Binance Erfahrungen

4 von 5

22 Erfahrungsberichte

Zusammenfassung:

Auf einer Skala von 1-5 wird Binance mit 4 Sternen bewertet. Das ist das Ergebnis aus 22 Erfahrungsberichten. Die durchschnittliche Bewertung von Börsen auf Crypto Review liegt bei 4 Sternen. Alle Börsen Bewertungen setzen sich aktuell aus 199 Erfahrungsberichten zusammen. Wir haben für Sie auch Binance Alternativen zusammengestellt.

Erfahrungsbericht abgeben

Wir freuen uns sehr über einen ehrlichen und authentischen Erfahrungsbericht.


Binance Erfahrung #22

Positive Erfahrung von Alexander Weipprecht am 09.07.2020 5 von 5

Ich kaufe besonders gerne große Mengen Altcoins bei Binance. Gerade bei Altcoins brauche ich eine Börse mit ausreichend Nutzern und dem damit verbundenen Handelsvolumen. Bisher bin ich sehr zufrieden und alles hat wunderbar funktioniert. Spannend finde ich außerdem das Thema passives Einkommen durch Interest Rates.

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
Binance ist so bekannt, man kommt in der Szene kaum um das Thema Binance herum.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
Ich bin grundsätzlich bei Börsen vorsichtig. Wenn man jedoch die Historie und den Umfang der Plattform Binance mal anschaut, merkt man schnell, wie groß der Laden ist. Ich denke die verdienen mehr, wenn sie die Plattform sauber laufen lassen, als mit einem einmaligen Exit SCAM.

Was hat mir besonders gut gefallen?
Wie bereits gesagt, das Thema Altcoins finde ich super. Es gibt kaum eine so große Börse die so viele Altcoins anbietet. Viele kleine Coins lassen sich oft nur auf sehr kleinen Börsen handeln, da ist meiner Meinung nach die SCAM Gefahr deutlich höher als bei Binance. Außerdem sind kleinere Börsen meiner Erfahrung nach anfälliger für Hackerangriffe.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?
Der Anbieter macht bisher alles ziemlich gut finde ich, alles ist auf Deutsch übersetzt und so transparent wie nötig. Die Gebühren gehören mit zu den günstigsten am Markt. Die API ist sehr gut dokumentiert und einfach einzubinden.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen?
Ich kann den Anbieter auf jeden Fall mit gutem Gewissen empfehlen. Wer möchte kann sich seinen Account mit 2FA und weiteren Einstellungen absichern.

Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen?
Ja, ich nutze ihn noch heute.


Binance Erfahrung #21

Positive Erfahrung von Luigi Vampa am 16.08.2020 5 von 5

-Handhabung-
Binance ist relativ simpel und selbsterklärend aufgebaut. Es sieht zwar auf den ersten Blick recht unübersichtlich aus aber man gewöhnt sich schnell an die Ansicht und findet sich rasch zurecht. Im Vergleich zu einem Broker, scheint die Benutzeroberfläche etwas komplizierter, aber bietet auch weitaus mehr Freiheiten für den User.

-Einzahlungen und Auszahlungen-
Eine direkte Einzahlung mit Euro funktioniert nur mit der Kreditkarte und kostet 3,5% an Gebühren. Ansonsten können auf Binance alle unterstützen Kryptowährungen ohne zusätzliche Gebühr direkt auf eine integrierte Wallet eingezahlt werden. Bei der Auszahlung auf eine andere Wallet fällt aber eine zusätzliche Gebühr an.

-Gebühren-
Die Gebühren auf Binance werden mit 0,1% auf die Größe der Handelsposition veranschlagt. Das bedeutet also, dass bei einem Trade in Höhe von 1000$, eine Gebühr in Höhe von 1$ an Binance geht. Durch den Binance Coin (BNB) kann diese Gebühr um weitere 25% reduziert werden, indem BNB in der Wallet gehalten wird.



Binance Erfahrung #20

Positive Erfahrung von Frank am 14.08.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
Binance ist eine der ersten Krypto-Börsen bei welcher ich mir einen Account angelegt habe.
Binance ist außerdem eine der wenigen Börsen, welche ich auch nach wie vor nutze.

Ich bin 2017 darauf aufmerksam geworden, als ich mir IOTA kaufen wollte und diese bei Binance angeboten wurden.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Ich wollte IOTA, bzw. den MIOTA-Token kaufen und habe einfach nur erwartet, dass dies über Binance funktioniert. Da ich zuvor nicht so viel Krypto-Erfahrung gesammelt hatte, war es für mich neu, dass ich nicht direkt mit Euro auf Binance einzahlen konnte, sondern zuvor auf einer anderen Börse BTC oder ETH kaufen musste. Diese konnte ich dann zu Binance senden um sie dort gegen bspw. MIOTA zu tauschen. Ich habe gehofft und auch erwartet, dass dies sich nicht schwieriger gestaltet als es sich anhört. Und meine Erwartungen wurden erfüllt.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Anfangs hat mir die schier endlose Coinauswahl sehr gut gefallen und ich war auch positiv davon überrascht, wie einfach die Trades funktionierten. Als unerfahrener Neuling hatte ich mir das schwieriger vorgestellt.

Mittlerweile gefällt mir, dass sich Binance im Laufe der Zeit weiterentwickelt und dem wachsenden Markt angepasst hat. Ich kann mittlerweile auch mit Fiat über Kreditkarte Kryptowährungen kaufen (wenn auch zu absurd teuren Gebühren) und durch die Neueinführung der Binance Card wird der Kryptokauf und auch das Bezahlen mit Kryptowährungen stark vereinfacht.

Auch Staking und Leding wurden mittlerweile eingeführt.
Von Beginn an hat mir auch gut gefallen, dass Binance viele Airdrops an Nutzer weiterleitet, die die erforderlichen Bedingungen erfüllen (z.B. den Ontology Airdrop für NEO-Halter).
Auch die GAS-Token werden an NEO-HAlter ausgezahlt und auch einige ETH-Airdrops habe ich als ETH-Halter bereits erhalten.

Natürlich sollte man trotzdem nicht so viele Coins auf der Exchange lassen, sondern diese lieber an eine Wallet auszahle. Ich denke trotzdem, dass Binance auf Grund der Größe der Börse auch halbwegs sicher ist. Als die Exchange zuletzt gehackt wurde, haben sie den Nutzern die gestohlenen Funds einfach ersetzt. Kleinere Exchanges hätten dies eventuell nicht stemmen können.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Aktuell bin ich sehr zufrieden mit Binance. Ich würde mir aber eine geordnetere Aufstellung der Börse wünschen, anstatt vieler kleinerer Büros auf der ganzen Welt. Wenn es einen festen Firmensitz gibt, kann man die Börse besser regulieren, was es für die Nutzer seriöser macht.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen?

Ja das würde ich. Ich nutze Binance schon lange und auch weiterhin.


Binance Erfahrung #19

Negative Erfahrung von Alkosepp am 14.08.2020 2 von 5

Ich bin bei Binance eigentlich nur da man dort einige Coins kaufen kann die ich sonst nicht gefunden habe Staken kann. Alle meine Anderen Coins habe ich entweder auf Coinbase oder auf Kraken oder auf Ledger Nano X. Leider finde ich diese Plattform unnötig kompliziert. Es mag zwar sein das hier sehr viele Coins und auch sehr viele Möglichkeiten existieren, aber ich finde man könnte die Standart dinge viel einfacher mache. Auch fand ich es gut das man mit Kreditkarte kaufen kann auch wenn die Gebühren sehr hoch sind. Viele viel einfacher und ideal für einsteiger finde ich Coinbase. Auch die Ladezeiten der Webseite von Binance sind sehr hoch. Bei der App kann ich nur sagen sie ist einfache zu nutzen als die Website aber leider immer noch sehr unübersichtlich. Man sollte sich vor der Registrierung sehr ganau informieren wie man die einzelenen Aktionen ausführen kann, damit man nicht aus versehen eine falsche Aktion auswählt. Die Website wird zwar auf Deutsch angeboten leider habe ich es bis heute nicht geschaft bei der deutschen Version meine Kontoständer zu sehen. Denn wenn ich mich über die Deutsche version anmelde finde ich nur ***** Zeichen anstelle von den genauen Daten wieviel ich Besitze. Binance ist zwar einer der geößten Plattformen in der Krypto Welt. Ich empfehlen diese Plattform aber nur an Erfahrene Nutzer oder Traider.

Fazit: Die Plattform könnte einfacher Gestalltet werden. Übersetzung könnte besser sein. Ladezeiten könnten kürzer sein. Aber die große Auswahl an Coins und die große Auswahl an Möglichkeiten finde ich sehr gut. Auch die sehr kleinen Transaktionsgebühren sind sehr positiv. Also nix für Einsteiger aber sonst ganz ok


Binance Erfahrung #18

Positive Erfahrung von Tuan Pham am 14.08.2020 4 von 5

Ich denke jeder der in dem Cryptospace unterwegs ist kennt Binance. Es ist einer der beliebtesten Börsen. Ich habe damals durch die Cryptocommunity von Binance erfahren. Und Binance zählt zu meinen Top 3 Börsen für Cryptocurrencies. Für mich ist es immer wichtig, dass die Handhabung leicht ist, ein gutes User Interface vorhanden ist und das man ohne Verzögerungen die Website nutzen kann. Bei Binance trifft es auch zu, natuerlich nicht perfekt, da die Seite manchmal schon leicht Buggy ist, was aber nicht das Problem ist. Der riesen Vorteil von Binance ist, dass es eine sehr sehr große Auswahl an den verschiedensten Kryptowährungen. Das Volumen bei Binance ist immer sehr hoch, dadurch ist immer gut gewährleistet, das man den Coin zum gewuenschten Preis bekommt, wenn man viel kauft.
Verbesserungsmöglichkeiten? Ja, die gibt es, mir fallen das 2 Sachen ein, einerseits die Latenz der Website, heißt, die Ladezeiten sind manchmal doch nicht so schnell wie man es von anderen kennt. Der zweite Punkt ist recht banal, es geht nur um die Deutsche Übersetzung der Seite, die ist leider nicht Perfekt, aber für mich persönlich kein problem.
Wenn ich Kryptobörsen empfehle, erwaehne ich immer Binance. Also absolut zu empfehlen, da es auch einer der größten Börsen ueberhaupt ist und die Anzahl der verschiedenen Coins sehr hoch sind. Binance selbst, erweitert auch kontinuierlich die Produktpalette, z.B. das man jetzt auch per Kreditkarte kaufen kann, was bspw vor 3 Jahren noch nicht möglich war.
Also ich nutze Binance seit über 3 Jahren und das regelmäßig. Und Binance wird auch immer unter meinen Top3 Börsen zählen.


Binance Erfahrung #17

Positive Erfahrung von R21 am 14.08.2020 4 von 5

Binance ist einer der größten Exchanges für Kryptowährungen auf dem Markt. Die Plattform ist übersichtlich aufgebaut und bietet viele Möglichkeiten bezüglich Charts und Darstellungsmöglichkeiten (Basic oder Erweiterte Charts).

Positiv:
- viele handelbare Token
- einfache und schnelle Registrierung
- für Altcoin Trader interessant
- hohes Handelsvolumen
- Plattformeigener Coin BNB
- 2FA Authentifizierung zu besserem Schutz
- Exit Scam eher unwahrscheinlich
- einfache und schnelle Möglichkeiten für Ein- und Auszahlungen

Nachteile:
- teilweise mangelhafte oder komplett fehlende deutsche Übersetzung der Website
- für Einsteiger gibt es einfachere Plattformen, was Funktionsspektrum und Bedienung betrifft

Insgesamt sehr gute und empfelenswerte Plattform. Durch die vielseitigen Möglichkeiten (veglichen beispielsweise mit Coinbase) kann man auf der Plattform extrem viele Coins schnell und einfach handeln. Auch für Trader bietet die Plattform ausreichende Möglichkeiten.
Auch der Binance Coin (BNB) bietet durch seine günstigen Handelskonditionen eine Möglichkeit Transaktionsgebühren zu reduzieren. Zudem kann er auch durchaus als langfristiger Wachstumscoin betrachtet werden, sollte die Plattform in den nächsten Jahren zunehmend an Bekanntheit gewinnen.

Auch beim Thema Sicherheit kann man durchaus Vertrauen haben.
Im eigenen Account kann man die einzelnen Logins einsehen mit dem Ort und verwerdeten Gerät.


Im Allgemeinen sollte man si h jedoch immer den Risiken bewusst sein, wenn man seine Coins auf einer Börse liegen lässt. Daher ist zu empfelen nur einen kleinen Teil der Coinbestände auf Exchanges aufzubewahren, beispielsweise für den aktiven Handel.
Weiters ist zu erwähnen, dass man durchaus Erfahrung mitbringen sollte bevor man mit dem Handel von Kryptowährungen beginnt. Doch auch dazu stellt Binance einiges an Informationsmaterial zu verfügung und klärt über mögliche Risiken auf.


Binance Erfahrung #16

Positive Erfahrung von Maya Goldstin am 13.08.2020 5 von 5

Binance ist die größte und wohl bekannteste Krypto-Exchange im Space und zwischen Hype und Scam-Vorwürfen ist hier alles vertreten.

Ich habe mir einen Binance Account angelegt, da ich 2017 einige Altcoins kaufen wollte und diese über Binance angeboten wurden.

Damals musste man noch Ethereum oder Bitcoin zu Binance senden um diese dann in verschiedenen Trading Pairs gegen andere Währungen zu tauschen. Das hat damals problemlos und zu niedrigen Gebühren funtioniert.
Mittlerweile kann man auch direkt mit FIAT Kryptowährungen kaufen, allerdings über Kreditkarte, was mit hohen Gebühren verbunden ist.

Ob man mittlerweile auch SEPA-Überweisungen tätigen kann, weiß ich nicht. Jedoch bringt Binance gerade seine eigene Binance Card (VISA) heraus, was die FIAT-Käufe sicherlich weiterhin vereinfachen wird.

Außerdem wird es dadurch möglich sein weltweit mit Kryptowährungen zu bezahlen.

Grundsätzlich ist Binance bisher mit weitem Vorsprung die wohl ambitionierteste Krypto Börse, wenn nicht sogar das ambitionierteste Krypto Unternehmen im Space. Seit ich mir vor 3 Jahren den Account angelegt habe, habe ich bei keiner anderen Plattform so viele Neuerungen und Weiterentwicklungen miterlebt. Auch die Binance Chain ist in dieser Zeit entstanden und der ERC20 Token wurde der native Token dieser Blockchain. Außerdem hat Binance über die Binance Chain die "dezentrale" Binance DEX laufen. Wie dezentral eine von einem einzelnen Unternehmen entwickelte DEX ist, kann ich nicht sagen, aber es ist dezentral genug um ohne KYC handeln zu können.

Binance investiert aber auch viel in Entwicklungsländer und arbeitet mit Staaten und Finanzinstituten zusammen um die Crypto-Infrastruktur weltweit zu verbessern.

So gut das alles klingt, so gefährlich ist diese Marktmacht auch, denn Binance könnte den gesamten Markt manipulieren und viele Neuerungen bauen auch darauf auf, dass Nutzer ihre Coins vermehrt auf der Exchange liegen lassen. Damit büßen die Nutzer einen Teil der Sicherheit und Anonymität ein und Binance bekommt mehr Macht am Markt.

So lange dieses Unternehmen seriös geführt wird und sich hoffentlich zukünftig auch besser Regulierungen anpasst, mag das alles gut gehen.

Trotzdem geht von einer solch zentralisierten Dominanz immer eine Gefahr aus.
Crypto.com ist in meinen Augen aktuell das einzige Unternehmen mit ähnlich ambitionierten Zielen und ohne Scheu den Großteil der Erträge einfach sofort wieder zu reinvestieren.

Ich kann Binance aktuell uneingeschränkt empfehlen. Ob sich dies mittel- oder langfristig ändert, bleibt abzuwarten.


Binance Erfahrung #15

Positive Erfahrung von Juan am 12.08.2020 5 von 5

Binance kennenlernen!
In erster Linie bekannt für den Krypto-zu-Krypto-Handel, d.h. den Handel zwischen zwei Krypto-Währungspaaren, hat der Finanzaustausch wegen der niedrigen Transaktionsgebühren, der hohen Liquidität und der zusätzlichen Preisnachlässe, wenn Benutzer mit den einheimischen BNB-Krypto-Währungstoken bezahlen, immense Popularität gewonnen.

Binance hat seinen Sitz in Tokio, Japan. Ihre Austauschdienste wurden 2017 eingeführt. Mit seiner mehrstufigen und geclusterten Architektur und einem hohen Verarbeitungsdurchsatz mit der Kapazität zur Verarbeitung von rund 1,4 Millionen Aufträgen pro Sekunde bietet er hohe Sicherheitsstandards. Er unterstützt den Handel mit mehr als 150 Coins, darunter beliebte wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin und seine eigenen nativen BNB-Münzen, und die Liste wächst weiter.

Wie eine Standardbörse bietet sie Dienstleistungen rund um den Handel, die Notierung, die Mittelbeschaffung und die Dekotierung oder den Rückzug von Kryptowährungen an. Kryptowährungs-Enthusiasten, die bereit sind, ihre eigenen Wertmarken einzuführen, können die Binance zur Mittelbeschaffung durch Erstausgabe von Münzen (ICOs) nutzen. Binance wird von einer großen Zahl von Händlern und Teilnehmern zum Tausch und zur Investition in verschiedene Kryptowährungen verwendet.

Natürlich mit KYC!

Um mit dem Handel zu beginnen, müssen die Benutzer die erforderlichen KYC-Anforderungen erfüllen. Nach erfolgreicher Einrichtung eines Handelskontos können die Benutzer KYC-Gelder zu ihrer öffentlichen Brieftasche hinzufügen, die ihnen von Binance zur Verfügung gestellt wird, um mit dem Handel zu beginnen.

Binance unterstützt derzeit drei Arten von Handelsaufträgen: Limit-, Markt- und Stop-Limit-Aufträge. Limit-Orders werden nur zu dem vom Händler festgelegten Limit-Preis ausgeführt, Markt-Orders werden sofort zum besten verfügbaren Marktpreis ausgeführt, während Stop-Limit-Orders erst dann zu gültigen Orders werden, wenn der Preis ein bestimmtes Niveau erreicht.

Vorteile von Binance:
Zusätzliche Dienstleistungen!
Zusätzlich zu den austauschspezifischen Dienstleistungen bietet Binance auch andere Instrumente, Plattformen und Dienstleistungen zur Unterstützung des gesamten Blockchain-Ökosystems an.

Binance verfügt über einen Inkubator für Blockchaintechnologie namens Binance Labs, der sich auf die Förderung vielversprechender Projekte im Vorfeld der ICO-Phase konzentriert. Er hilft verdienten Kryptowährungsprojektteams, indem er die notwendigen Mittel für die Entwicklung, Beratungsressourcen und ein Startpunkt für alle notwendigen Listungs- und Fundraising-Übungen bereitstellt.

Binance bietet auch eine Website namens LaunchPad für die Aufnahme neuer und aufkommender Blockchainnprojekte. Man kann auch APIs erstellen, was für Application Programming Interfaces steht.

Im Juli 2017 startete Binance Coin (BNB) seine eigene Krypto-Währung über ein ICO. Die BNB hat an Popularität gewonnen und handelt aktiv mit einer Marktkapitalisierung von rund 2,5 Milliarden Dollar (Stand: September 2019). Sie soll die einheimische Währung der dezentralisierten Binance-Börse werden.

Meine ersten Coins habe ich bei Binance gekauft und kann sie auch dort lagern. Im Grunde die sicherste Börse meiner Meinung nach! Kann ich jedem empfehlen!


Binance Erfahrung #14

Positive Erfahrung von Herr Lich am 11.08.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Binance ist eine der ersten Krypto Exchanges, bei denen ich mich angemeldet habe. Der Grund war damals einfach. Binance hatte das größte Angebot an unterschriedlichen Kryptowährungen und mit immer weiter zunehmender Bekanntheit von Bitcoin und Co. wurden auch immer wieder neue Projekte gehyped. Als Neuling bin ich darauf natürlich hereingefallen und wollte mir viele neue Kryptowährungen auch anschaffen. Für diesen Zweck habe ich mir einen Binance Account angelegt.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Mir ging es hauptsächlich darum neue Kryptowährungen zu kaufen. Ich habe natürlich erwartet, dass ich dies möglichst einfach bei Binance erledigen kann. Diese Erwartungen wurden erfüllt.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Anfangs hat mir das schier endlose Angebot an unterschiedlichen Coins und Token gefallen und die recht einfache Handhabung beim Kauf und Verkauf. Natürlich konnte man nicht mit Fiat direkt investieren, sondern musste anfangs noch Bitcoin oder Ethereum zu Binance transferieren um diese dann dort zu tauschen. Das war allerdings recht einfach.

Mittlerweile kann man auch BNB gegen alle angebotenen Kryptowährungen tauschen und auch Kreditkartenzahlungen sind möglich. Mit der Binance Card wird zukünftig die weltweite Zahlung mit Kryptowährungen erleichtert. Ein großer Schritt in meinen Augen.

Gut gefällt mir außerdem, dass Binance sich immer weiter entwickelt und nicht auf der Stelle tritt. Sowohl die Platform an sich führt immer neue Features ein, als auch das Unternehmen. Binance investiert in verschiedensten Bereichen. Während die Konkurrenzunternehmen meist auf der Stelle treten und erst dann handeln, wenn der Markt es verlangt, führt Binance Neuerungen ein und schafft sich den Markt, der diese Neuerungen verlangt. Jedenfalls ist dies mein Gefühl.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Der Hauptkritikpunkt vieler Nutzer ist die schiere Größte von Binance und die damit verbundene Macht. Wenn Binance wöllte, könnten Sie den Markt fast nach Belieben manipulieren. Des Problem hierbei ist der nicht eindeutige Firmensitz. Binance hat überall auf der Welt kleiner Büros und lässt sich deshalb schwer regulieren. Mehr Transparenz und ein regulatorisch seriöseres Auftreten, könnten hier Sicherheit für die Nutzer schaffen.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Fazit?

Auf Grund der Größe, der gigantischen COinauswahl und den vergleichsweise normalen bis guten Gebühren, kann ich Binance nur empfehlen. Einzig und allein Crypto.com könnte für den ein oder anderen Nutzer auch eine gute Wahl sein. Crypto.com stellt sich zwar regulatorisch transparenter auf, ist jedoch noch recht jung und deshalb auch keine 100% sichere Empfehlung. Der Nutzer hat hier die Qual der Wahl, macht mit Binance aber sicher nichts falsch.


Binance Erfahrung #13

Positive Erfahrung von xblacksofa am 11.08.2020 4 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
- Einer meiner Freunde welcher schon länger im cryptospace ist hat mir Binance empfohlen.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
- ich hatte die Erwartung dass Binance eine einfache und simple Börse für meinen Start im Cryptospace ist. Jedoch leider wurden meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Das Interface resp. die Benutzeroberfläche ist als Einsteiger zu komplex. Falls man erfahrener ist passt Binance super. Aber als Einsteiger ist es zu viel.
Was hat mir besonders gut gefallen?
- Das riesige Portfolio an Coins. Das ist super!
Was könnte der Anbieter noch besser machen?
- einfacher werden resp. Für einsteiger quasi wie einen light modus.
Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen?
- Ja aber nur bedingt da dies eine sehr komplexe Börse ist. Also einem erfahrenen Cryptonauten jederzeit. Einsteigern würde ich was simpleres empfehlen.
Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum?
Ich würde Binance wieder benutzen resp. Ich benutze es auch momentan. Aber für einsteiger ist es etwas zu hoch zu Komplex. In keinster Weise würde ich dass den neuen Nocoiner empfehlen diese sind besser auf coinbase aufgehoben. Im grossen und ganzen eine super super super Börse. Aber nur wenn mann bescheid weiss. Es ist gabz Erfahrungsbedingt ob die Börse zu einem passt oder nicht.
Ich finde die grosse Auswahl an Coins super. Die kann nicht jede Börse bieten. Das ist nur einer der vielen Vorteile von Binance. Aber ja was soll ich dazu sagen. Einfach das wählen was zu einem passt. Dann kommts auch gut.


Binance Erfahrung #12

Positive Erfahrung von Cryptofather am 11.08.2020 5 von 5

Was ist Binance?
Binance ist einer der größten und besten Kryptowährungsbörsen der Welt. Es wurde im Rahmen des ICO-Projekts eingerichtet. Das Team sammelte Geld für den Start der Börse, indem es Symbole namens ERC20 Binance Coin (BNB) herausgab. Heute ist BNB ihre eigene Blockchain Binance Chain. Die BNB ist in vielen anderen Projekten wie PundiX als Zahlungsinstrument anerkannt. Ihre Hauptfunktionen sind jedoch die Auflistung von Kryptowährungen an der Börse, die Zahlung von Provisionen für den Handel mit Binance und die unter IEO angebotenen Token.

Im Jahr 2017 wuchs der Aktienmarkt und gewann an Ansehen. Jedes Projekt möchte Binance eingeben. Jeder Investor stellt sich vor, dass das Projekt, das den Token gehört, bei Binance gelistet ist, da es Liquidität, Zugang zu Millionen neuer Investoren sowie erhöhte Liquidität umfasst. spekulative Preiserhöhung am Tag der Einreise. Heute ist Binance ein zentraler internationaler Kryptowährungsmarkt, der nicht nur Transaktionen in Kryptowährungen unterstützt, sondern auch Ein- und Auszahlungen in traditionellen Währungen sowie seine lokale Niederlassung in Uganda und Jersey. Derzeit ist geplant, eine dezentrale Version der Plattform zu starten, soweit ich weiß!

Neben der Börse finde ich persönlich den Binance Coin interessant!

Binance Coin (BNB) ist die Kryptowährung des riesigen maltesischen Kryptowährungsaustauschs Binance. Die BNB, die hinter Binance, einem Kryptowährungsaustausch, steht, hat kürzlich einen raschen Anstieg verzeichnet, und es scheint, dass dieser Anstieg mit den zukünftigen Durchbrüchen von Binance fortgesetzt wird.

Die Performance der BNB, die ihre Anleger bisher nicht bereut hat, hat die Aufmerksamkeit vieler Anleger auf sich gezogen.

Die BNB trat zu einem Preis von 0,11 USD in den Markt ein und wechselte zum Zeitpunkt der Erstellung Das Allzeithoch der BNB liegt bei 39,57 USD.

Es ist eine sichere Börse und mit Sicherheit eine große Anlaufstelle für viele Einsteiger! Kann ich jedem empfehlen!


Binance Erfahrung #11

Positive Erfahrung von Luis am 11.08.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
Ich habe 2017 von Binance im Bitcointalk Forum in ihrem Announcement Thread gelesen. Daraufhin habe ich in den BNB token investiert. Der BNB ist der native Token der Binance Plattform. Leider habe ich den BNB token damals recht bald wieder verkauft.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
Ich habe mir eine einfach zu bedienende Crypto Exchange erwartet. Binance ist extrem einfach zu bedienden und bietet eine vielfalt ein Kryptos an welche man dort handeln kann.

Was hat mir besonders gut gefallen?
Binance ist aktuell wohl die grüßte exchange und bietet daher ein sehr gutes Volumen bei Kryptowährungen an. Außerdem bietet Binance Margin Trading mit einem bis zu x125 hohen Hebel an. Das erlaubt selbst kleinen Investoren mit großen Beträgen zu handeln. Persönlich halte ich jedoch lieber Abstand von Trades mit solch einem enormen Hebel.
Als weitere Möglichkeit bietet Binance seine Usern das Staking ihrer Krypto Währungen an. Das ist besonders praktisch für kleine Beträge bei welschen sich das Staking selbst nicht lohnen würde.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?
Als einziges minimales Manko sehe ich hier die Tatsache, dass Binance in China ansässig ist.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?
Kurzum: JA.
Binance ist nicht umsonst die führende Exchange am Markt. Sie ist einfach zu bedienen und bietet viele kleine zusätzliche Features wie Staking und Lending für seine Benutzer. Die Webseite bietet 171 verschiedene Coins zum Kaufen, Verkaufen und untereinander Tauschen an. Daher wied sich wohl jeder mal bei Binance anmelden müssen wenn er auch kleiner Währungen handeln möchte.


Binance Erfahrung #10

Positive Erfahrung von c3ro am 16.07.2020 4 von 5

Binance, der Big Player

Ist Größe wirklich alles ? Dies scheint in vielen Fällen nicht gerade der falsche Ansatz zu sein.
Auf den zweiten Blick aber nicht immer die beste Wahl.
So oder so ähnlich trifft dies auf Binance zu.

Die Auswahl an verfügbaren Projekten und kauf- bzw handelbaren Assets mit diversen Tradingtools ist einer der größten am gesammten Markt.
Spotmarket, Margintrading, Derivate / Futures, Landing, Staking und selbst Finanzierungsoptionen stehen auf Binance den Usern zur Verfügung.

-Der klassische Spotmarket erlaubt es jedem Neueinsteiger im Cryptospace einfach, unkompliziert, sicher und günstig beinahe alle namhaften Cryptowährungen zu kaufen.
Fortgeschrittenen Usern stehen erweiterte Kauf- und Verkaufsoptionen zur Verfügung.
-Margin Trading mit einem bis zu x125 hohen Hebel ermöglichen in vielen Märkten die Tradingerfahrung / Risiko auf ein neues Level zu bringen und ist daher für sehr erfahrene Trader eine gute Möglichkeit
-OTC oder Over the Counter Handel ermöglicht es Großinvestoren direkt und ohne den Markt zu beeinflussen
ihre Assets zu handeln
-P2P Handel ist das kleine Gegenstück zu OTC und verbindet Privatverkäufer mit kleineren Volumina direkt
-Future Optionen von 3 Monaten oder ohne zeitliche Begrenzung ermöglichen das spekulieren auf längere Sicht
-Mit dem platformeigenen Token BNB lassen sich beim Handel einige Gebühren reduzieren

Binance bietet mehrere Möglichkeiten direkt in Sparprodukte zu investieren.
Es stehen flexible oder feste Sparprodukte mit einer Laufzeit zwischen 7-90 Tage zur Auswahl.
Die Übersicht ist klar strukturiert und ermöglicht den schnellen Überblick über die zu erwartenden Zinsen und Möglichkeiten.

Eine weitere Möglichkeit bietet Binance den Kunden mit der einfachen Stakingfunktion, die passives Einkommen durch Zinsen erlaubt. Auch hier erlaubt die Übersicht einfache Entscheidungsmöglichkeiten.

Kryptokredite bieten die Möglichkeit seine Assets zu hinterlegen und in Form von USDT oder BUSD zu beleihen. Auf Grund der Volatilität von Cryptos ist dies aber mit Vorsicht zu genießen!

Wer die Möglichkeit sucht mit seinen digitalen Assets in der realen Welt zu bezahlen bekommt mit der Binance Debitkarte einen weiteren Service an die Hand.
Die regionale Verfügbarkeit wird dabei ständig erweitert.

Der einzige Schwachpunkt der sich für mich bei Binance ergibt ist die rechtliche und regulatorisch teilweise unklare Ausrichtung. In mehreren Ländern ist Binance aktuell noch mit einigen Schwierigkeiten behaftet. Sollte sich dieser Umstand ändern steht der Plattform mit einem der größten Angebote an Leistungen auf dem Markt nichts mehr im Wege und kann bedenkenlos empfohlen werden.


Binance Erfahrung #9

Positive Erfahrung von Thomas am 14.07.2020 5 von 5

Ich bin auf Binance seit ca. 2017 unterwegs. Der Grund warum ich mich bei Binance angemeldet habe, war weil es schon damals viele Altcoins gab. Ich wurde neugierig weil die Börse immer bekannter wurde. Damals war der BNB-Token noch sehr niedrig. Ich habe mir aber keine BNB-Tokens geholt. Ich wollte mir damals Vechain kaufen. Soweit ich mich erinnere mußte man damals kein KYC machen. Deswegen habe ich mir etwas später noch einen zweiten Account geholt. Ich wollte den Trading-Bot shrimpy.io testen. Habe damals eine kleine Menge an BTC zu diesem zweiten Account geschickt und den Trading-Bot aktiviert. In dem Bot habe ich ca. 8 Altcoins gekauft um die Performance zu testen. Es hat sich aber gezeigt, das dieser Trading-Bot die meißte Zeit unter dem Wert lag, die ich in BTC eingezahlt hatte. Ich glaube er lage nur für einige Tage mal über dem BTC-Wert. Die restliche Zeit konnte der Bot nicht viel ausrichten und lag im schlechtesten Fall bei ca. 50 Prozent des ursprünglichen Wertes. Alles in allen hat mich die Oberfläche von Binance eigentlich angesprochen. Ich hab dann lange Zeit nichts mehr mit Binance gemacht bis das Thema Lending aufkam. Von da ab habe ich meine Coins dann verliehen und mir sogar einige BUSD geholt. Hier waren die Zinssätze bisher einigermaßen akzeptabel. Aber die meißten anderen Altcoins lohnen sich nicht besonders für das Lending. Aber nachdem ich einige Altcoins gekauft habe und mir nicht immer eine Wallet für jeden Altcoin besorgt habe, liegen diesen nun dort und bringen kleine Mengen an Zinsen.


Binance Erfahrung #8

Neutrale Erfahrung von Kryptoholik am 14.07.2020 3 von 5

Ich selber benutze Binance Exchange seit dem Jahr 2017.
Es handelt sich hier um eine klassische Kryptobörse, bei der ausschließlich mit Kryptowährungen gehandelt werden kann. Natürlich können die Nutzer die Kryptowährungen auch untereinander tauschen. Die Plattform unterstützt unterschiedliche Coins. Laut dem Anbieter ist für einen mehrsprachigen Support gesorgt. Zudem ist die Plattform von jedem elektronischen Endgerät mit jedem Betriebssystem erreichbar. Die Webseite soll in der Lage sein, 1,4 Millionen Transaktionen in der Sekunde zu bewältigen. Dabei steht natürlich die Sicherheit immer im Vordergrund.

Für unerfahrene Investoren bietet die Plattform mit einer Lernakademie eine gute Möglichkeit, tiefere Einblicke in die Funktionsweise des Kryptohandels zu erhalten. Neue Artikel können sich Kunden per Newsletter zusenden lassen oder direkt auf der Webseite von Binance anschauen. Eine Mitgliedschaft ist dafür nicht notwendig, denn in der Lernakademie hat jeder Besucher freien Zugriff auf alle Inhalte.

Die Webseite von Binance Crypto verfügt über einen eigenen Wallet zur Verwendung und Aufbewahrung der Kryptowährungen. Über Google Play und den iOS Store kann die entsprechende App heruntergeladen werden. Der Name dieser Funktion ist Trust Wallet und gehört zu den besten am Markt.

Um ein Konto zu eröffnen, ist eine Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse und einem Passwort notwendig. Der neue Kunde erhält kurze Zeit nach der Registrierung eine E-Mail mit Bestätigungslink, dem gefolgt werden muss, um Zugriff auf die Handelsplattform zu erhalten. Nach dem ersten Login erhält der neue Kunde eine Übersicht mit Sicherheitswarnungen. Diese Seite muss mit einem Haken bestätigt werden, da ansonsten keine Weiterleitung auf die Webseite erfolgen kann. Auf diese Weise wird verhindert, dass andere Personen auf den Account zugreifen und Geld an eine andere Stelle transferieren können. Anschließend fragt das Programm den Nutzer, ob eine 2 FA-Aktivierung, bei der sich der Nutzer via SMS oder Google ausweisen muss, erfolgen soll.

Trotzdem steht Binance immer wieder in schlechter Kritik weltweit wie z.B. beim letztem Skandal als
die führenden Börsen Binance, Huobi und Poloniex in die Kritik geraten sind, weil sie mutmaßlich Kundeneinlagen mobilisiert haben sollen. Damit sollen sie zum Zwecke einer feindlichen Übernahme der populären Krypto-Blogging-Plattform Steemit abgestimmt haben.

Deswegen vergebe ich nur 3 Sterne da es immer wieder zu Problemen mit Binance kommt.


Binance Erfahrung #7

Positive Erfahrung von Crypto-Dan am 14.07.2020 5 von 5

Bei Binance handelt es sich um eine klassische Kryptobörse. Man kann ausschließlich mit Kryptowährungen handeln und diese untereinander tauschen. Es werden die unterschiedlichsten Coins unterstützt. Laut der Webseitenbetreiber gibt es einen mehrsprachigen Support und die Plattform ist über jedes Betriebssystem und von jedem elektronischen Endgerät erreichbar.

Auf einer Plattform für das Handeln von Kryptowährungen geht es in erster Linie darum, wie viele verschiedene Kryptowährungen angeboten werden und wie hoch die Gebühren ausfallen. Die Webseite bietet 171 verschiedene Coins zum Kaufen, Verkaufen und untereinander Tauschen an. Das ist die größte Anzahl, die es bisher bei Exchanges gab.

Die Plattform bietet eine Lernakademie für neue und erfahrene Investoren an. Man kann sich alle neuen Artikel per Newsletter zuschicken lassen oder diese direkt über die Webseite lesen. Dafür muss man keine Mitgliedschaft besitzen, sondern jeder Besucher hat freien Zugriff auf die Inhalte.

Ein wichtiger Punkt beim Handeln mit Geld ist die Sicherheit. Diese wird bei Binance groß geschrieben und jeder Händler kann sich zusätzlich weiter absichern. Im Benutzerkonto sieht man jeden einzelnen Loginversuch mit der IP-Adresse, dem Ort und was für ein Gerät genutzt wurde. Außerdem wird man beim ersten Anmelden darauf hingewiesen, welche Risiken sich vermeiden lassen.

Abschließend kann man sagen, dass es fast keinen anderen Broker oder Exchange gibt, der eine größere Anzahl an Kryptowährungen zum Handeln anbietet. 177 verschiedene Kryptowährungen werden zum Kauf, Verkauf und zum Tausch den Investoren zur Verfügung gestellt. Sicherheit wird auf dieser Plattform eindeutig großgeschrieben und Binance Betrug scheint sehr unwahrscheinlich. Die Webseite ist ein lizenzierter Trader für Kryptowährungen und man kann die Einzahlungen auf dieser Plattform nur über eine Wallet durchführen. Deswegen muss man auch nicht sonderlich viele persönliche Daten angeben, was einigen Nutzern gefallen dürfte.


Binance Erfahrung #6

Positive Erfahrung von Cryptoph Kolumbus am 14.07.2020 5 von 5

Binance ist aktuell die wohl größte und vielseitigste Plattform wenn es um das Kaufen oder Handeln von Kryptowährungen geht.

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Als ich in den Crypto-Space vorgedrungen bin, gab es zwar schon viele Exchanges und Broker, aber da wo man mit FIAT (Euro) einzahlen konnte, gab es meist nur 3-5 verschiedene Coins zum Kauf. Deshalb habe ich mir für meine ersten Altcoins einen Account bei Binance angelegt. Dort gab es zu dieser Zeit fast alle relevanten Kryptowährungen. Gefunden habe ich Binance einfach über die Suche nach den jeweiligen Kryptowährungen.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich kaum Erfahrung mit Kryptowährungen und dementsprechend keine Erwartungen.

Was hat mir besonders gut gefallen?
Anfangs war ich skeptisch, da ich erst ETH oder BTC kaufen und zu Binance schicken musste um dort dann die Kryptowährung meiner Wahl eintauschen zu können. Bei Binance gab es zu dieser Zeit keine Einzahlfunktion für FIAT-Geld. Mich hat jedoch überrascht wie einfach der Tausch vonstatten ging. Die Gebühren waren absolut vertretbar und auch die Transaktionszeiten über die Exchange waren sehr schnell.

Am besten ist jedoch, dass Binance im Prinzip alle bekannten und auch viele unbekannte Kryptowährungen zum Kauf anbot und auch noch anbietet. Man braucht also nicht viele Accounts bei unterschiedlichen Plattformen zu eröffnen.

Mittlerweile sind weitere Features wie Lending, Fiat-Einzahlungen über Kreditkarte und neuerdings auch eine SEPA-Einzahl-Funktion hinzugekommen. Außerdem ist Binance im Prinzip die Gründungsplattform von IEOs (Initial Exchange Offerings). Dies ermöglicht interessierten Nutzern einen sehr einfachen Einstieg in neue Projekte direkt über die Binance-Plattform.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Das größte Kritikpunkt ist wohl die schlechte Regulierung von Binance. Da das Unternehmen scheinbar keinen eindeutigen Firmensitz hat, lässt es sich auch nicht sehr einfach regulieren. Konkurrenten wie crypto.com könnten hier das Ruder an sich reißen und Binance überholen, sollte sich das Unternehmen nicht bald entscheiden einen transparenten und regulierteren Weg einzuschlagen.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?
Menschen, die vorallem in Altcoins investieren möchten kommen derzeit noch kaum an Binance vorbei. Auch wenn es viele emporkommende Konkurrenten auf dem Markt gibt: Binance ist aktuell noch der größte Anbieter von Altcoins und eine sehr übersichtliche und leicht zu bedienende Plattform. Diese würde ich Freunden, wenn auch mit erhobenem Zeigefinger, weiterempfehlen.

Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum?

Ich nutze Binance nach wie vor für Altcoinkäufe und halte auch den Firmeneigenen Coin BNB, da ich an ein langfristiges Wachstum des Unternehmens glaube. Trotzdem gibt es nicht kleinzuredende Kritikpunkte und die Konkurrenz steht bereits parat. Auch Konkurrenzplattformen probiere ich aus und entscheide dann, wo ich in Zukunft in Kryptowährungen investiere.


Binance Erfahrung #5

Positive Erfahrung von Ralf am 14.07.2020 4 von 5

Binance gehört wohl zu den bekanntesten Börsen in der Crypto-Welt. Tatsächlich war das auch meine erste Börse, die ich zum Einstieg genutzt habe.
Ein Vorteil dieser Börse, dass man von zwei verschiedenen Ansichten wählen kann (Basic und Erweitert) ist sehr hilfreich. Meist halte ich mich auf der Basic Oberfläche auf, da diese für mich mehr als ausreichend ist.

Nachdem man sich registriert hat, sollte man dringend die Multi Faktor Authentifizierung aktivieren, die natürlich Binance anbietet. Diese Funktion ist für mich ein Muss!
Direkt nach der Registrierung wird man erschlagen von den vielen Coins und Token die zum Handeln angeboten werden.

Wenn man auf einer seiner Wallets etwas aufbucht, steht dem Handeln nicht mehr im Weg.
Bei einigen Exchanges ist das Handelsvolumen so gering, dass man kauf Coins kaufen oder verkaufen kann. Bei Binance war in den letzten 24 Stunden (Stand: 14.07.2020) ein Volumen von 4,7 Milliarden Euro (Quelle CoinMarketCap).

Dieses unglaubliche Volumen lockt auch Verbrecher. Phising Angriffe sind keine Seltenheit. Also nochmals der Tipp: Multi Faktor einsetzten!
Auch Angriffe auf die Plattform sind wohl keine Seltenheit. Deswegen lagere ich nur Coins auf Binance, die auch gerade handeln möchte.

Zu folgenden Themen kann ich kein Feedback geben: Support, da ich den noch nie benötigt habe und das Handeln mit FIAT (Euro oder Dollar) Geld, da ich das ebenfalls nicht gemacht habe.
Eines habe ich jedoch bereits getestet. Handeln mit einem automatisierten Bot. Binance bietet dazu eine API-Schnittstelle an, die die meisten Trading Bots unterstützen. Auch hier habe ich durchweg positive Erfahrung gemacht.

Negativ ist, dass man nie davor geschützt ist, dass von heute auf morgen eine solche Plattform geschlossen wird und alles weg ist, was man auf denen Wallets liegen hatte. Aber, dass ist wohl auf allen Trading Plattformen so.

Zum Abschluss, ich selbst nutze die Börse regelmäßig seit vielen Jahren und bin sehr zufrieden.


Binance Erfahrung #4

Positive Erfahrung von Andreas Lentz am 13.07.2020 5 von 5

Binance gehört zu einer der größten Börsen im Kryptospace und bietet Tradingpaare wie fast keine andere Börse. Die UI ist sehr einfach und bereitet keine Probleme beim traden, egal ob in der Basic oder im erweiterten Modus.
Neben dem Spot-Market bietet Binance auch ein paar zusätzliche Leverage-Funktionen. Zum einen können Futures gehandelt werden, also auf steigende oder fallende Kurse gesetzt werden bis zu einem Leverage von x125. Zum anderen gibt es auch sogenannte "Leveraged Token". Das heißt man kann sich durch einen Erwerb eines Tokens (z.b. ETHDOWN oder BTCUP) einen Token kaufen, der direkt an den Kurs des jeweiligen echten Tokens/Coins geknüpft ist.
Kauft man beispielsweise ETHDOWN und Ethereum fällt im Wert, so steigt der Kurs des gekauften Tokens. Steigt der Kurs von Ethereum, fällt natürlich der Wert des gekauften Tokens. Das Leverage wird von Binance dabei automatisch justiert und geht bis maximal x3. Der Vorteil einer solchen Investition ist, das man im Gegensatz um normalen Future-Handel nicht liquidiert und damit sein gesamtes eingesetztes Kapital verlieren kann.

Über das FIAT-Gateway kann ich aus Mangel an Erfahrung leider keine Bewertung abgeben, ich nutze Binance nur mit bereits vorhandenen BTC oder ETH-Werten die problemlos dorthin transferiert werden können.

Es gibt auch einige negative Aspekte der Börse, die für den ein oder anderen ausschlaggebend sind, ob Binance als Handelsplattform verwendet wird oder nicht. Zum einen hat sich Binance die bekannte Kryptowährungs-Statistikseite Coinmarketcap einverleibt, was für diese eigentlich unabhängige Seite eher einen Schatten wirft, zum anderen hat Binance zusammen mit anderen Börsen Anfang 2020 einen Hardfork einer Kryptowährung ermöglicht, in dem es die Token der Exchangenutzer für eine Abstimmung "missbraucht" hat - ohne dessen Zustimmung.

Trotz alledem ist Binance noch eine der sichersten und umfangreichsten Börsen mit einem sehr großen Handelsvolumen bei allen gelisteten Coins. Wer sch also den obigen Gründen nicht abschrecken lässt, ist bei Binance sehr gut aufgehoben.


Binance Erfahrung #3

Positive Erfahrung von T98 am 12.07.2020 5 von 5

Ich nutze diese Kryptobörse seit einigen Jahren.

Als Vorteile sehe ich:
+ Kryptobörse mit übersichtlicher Oberfläche
+ viele Kryptowährungen und Token
+ Kein Datenaustausch mit Dritten, egal ob amerikanische Dreibuchstaben-Dienste oder staatliche Behörden
+ Viele Funktionen sind durch die minimale Preisgabe personenbezogener Daten möglich
+ Umfangreiche API-Schnittstellen


Nachteile gibt es auch:
- Kein deutschsprachiger Support
- Kein FIAT-Krypto-Tausch (nur über BinanceJersey)
- Sicherheitsabfragen bei vergessenen Zugangsdaten sind technisch ziemlich anspruchsvoll und von Nichtfachleuten nur schwer beantwortbar


Binance Erfahrung #2

Positive Erfahrung von Julian am 10.07.2020 5 von 5

Die Kryptobörse Binance war für mich der Einstieg in die Kryptowelt und daher meine erste Börse welche ich genutzt habe. Binance stellt eine der größten Kryptobörsen dar. Für mich war die Anzahl der verfügbaren Coins welche auf Binance gehandelt werde können sehr positiv. Es gibt sehr viele Möglichkeiten Altcoins zu kaufen. Diese können meistens gegen BTC, ETH oder BNB (eigener Binance Token) gehandelt werden. Die Gebühren sind auch in Ordnung. Man findet generell günstigere Kryptobörsen, jedoch ist dies für die Anzahl der handelbaren Coins, des Volumens und auch der einfachen Bedienung für die Börse Binance in Ordnung. Im Laufe der Zeit hat sich Binance stetig weiterentwickelt und neue Features eingeführt. Darunter das Binance Launchpad worüber man Tokens per IEO direkt bei Binance kaufen konnte.

Auf der Exchange gibt es die Möglichkeit verschiedenste Einstellungen vorzunehmen. Beispielsweise kann die Benutzeroberfläche zwischen Basic und Advanced verstellt werden. Je nach Einstellung hat man weitere Charttechnicken etc. zu Verfügung. Das finde ich, auch für erfahrene User oder Trader sehr sinnvoll. Es ist zu beachten dass Binance keine deutschsprachige Plattform ist und der Kundensupport ebenfalls nicht auf deutsch erreichbar ist. Ich nutze die Börse regelmäßig seit mehreren Jahren und bin sehr zufrieden. Die große Auswahl an Altcoins welche man teilweise auf anderen Börsen nicht findet ist dabei positiv zu erwähnen. Man kann seinen Account mit 2FA schützen und ebenfalls einen eigenen Anti-Phishing Code erstellen welcher in jeder Mail von Binance aufgedruckt ist. Somit kann man zu jeder Zeit erkennen dass die Mail vom offizielen Absender Binance stammt.

Alles in allem eine sehr gute Exchange welche zurecht eine der größten Börsen weltweit ist.


Binance Erfahrung #1

Neutrale Erfahrung von Robert G am 09.07.2020 3 von 5

Wenn man über Kryptobörsen spricht, darf natürlich Binance nicht fehlen. Wenn mich nicht alles täuscht, ist das die größte Plattform zum Handeln von Kryptos, aber auf jeden Fall für Altcoins.

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
Eine witzige Geschichte. Ich habe nach einer Plattform gesucht, wo ich Tron kaufen kann, weil man das bei nicht so vielen Börsen bekommt, bzw. mir diese nicht bekannt waren. Also habe ich nach Tron laufen gesucht und Binance gefunden.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Mein Ziel war ich wollte Tron kaufen und auch andere Altcoines, die man nur schwer bekommt. Das ganze wenn möglich einfach. Dabei stellt sich das garnicht so leicht dar, da aufgrund einer springenden IP Adresse, ich mich ständig mit Email verifizieren musste, was extrem nervig war. Durch Nutzung des Google Authenticator war das Problem gelöst.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Die Maße an Altcoines. Des Weiteren ist es extrem super mal eine Webseite zu haben, wo man Kein KYC benötigt. Wenn man Krypto gegen Krypto tauscht, wird das aktuell nicht benötigt.
Außerdem ist das Gebührenmodell sehr fair. Habe bei einem Kauf von 1000 TRX 10 TRX Gebühr bezahlt. Das ist echt OK.

Was gefällt mir nicht ?

Die App ist mir persönlich zu unübersichtlich. Man wird erschlagen von Informationen und man muss sich da erst richtig reinfinden. Habe jetzt noch Probleme mich zurecht zu finden.
Außerdem habe ich bei Binance immer ein ungutes Gefühl. Durch die Größe von Binance können Sie theoretisch alles machen, was sie wollen. Das könnte irgendwann problematisch werden. Allerdings reduziert sich dadurch das Risiko eines Exit Scams.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?

Trotz allem würde ich Binance empfehlen. Die riesige Menge an Altcoines, die großen Handelsvolumen sorgen einfach dafür das man bequem einkaufen kann.

Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum?

Ja definitiv. Allerdings werde ich es weiterhin so handhaben, dass ich keine Coins bei Binance liegen lasse.