Crypto.com Erfahrungen

4 von 5

34 Erfahrungsberichte

Zusammenfassung:

Hier finden Sie die 34 Crypto.com Erfahrungen der Community. Auf einer Skala von 1-5 wird Crypto.com mit 4 Sternen bewertet. Das ist das Ergebnis aus 34 Erfahrungsberichten. Die durchschnittliche Bewertung von Wallets auf Crypto Review liegt bei 4 Sternen. Alle Wallets Bewertungen setzen sich aktuell aus 218 Erfahrungsberichten zusammen. Wir haben für Sie auch Crypto.com Alternativen zusammengestellt.

Erfahrungsbericht abgeben

Wir freuen uns sehr über einen ehrlichen und authentischen Erfahrungsbericht.


Crypto.com Erfahrung #34

Positive Erfahrung von Cryptoph Kolumbus am 14.07.2020 4 von 5

Ich bin auf Crypto.com über mehrerer Youtuber aufmerksam geworden, welche die Platform aktuell bewerben.
Normalerweise stimmt mich das immer skeptisch, in diesem Fall handelte es sich aber um Youtuber denen ich vertraue.

Erwartungen hatte ich vor der Test keine, da ich bisher noch keine Apps für Crypto-Banking genutzt habe.

Ich habe mir einen Account bei Crypto.com angelegt, mir die App geladen und testweise 50 Euro aufgeladen. Diese habe ich über einen normalen SEPA-Transfer überwiesen. Nach 2 Tagen waren die 50 Euro auf dem App-Konto. Der kaufen und verkaufen funktioniert ganz gut. Man sucht sich einen der unglaublich vielen Coins/Tokens heraus und wählt, wie viel man davon kaufen möchte.
Anschließend ist es möglich die Coins auf die crypto.com-Exchange zu transferieren oder auf eine eigene Wallet auszuzahlen.
Außerdem habe ich mir eine der vielene verschiedenen Crypto.com-Kreditkarten bestellt. Hierzu musste ich nur das KYC vollenden und meine Adresse verifizieren. Das alles funktioniert problemlos über die App. Die Karte ist jedoch noch nicht bei mir angekommen, offenbar gab es da auch Verzögerungen durch die Wirecard-Insolvenz.
Des Weiteren habe ich an einem Syndicate-Event teilgenommen und konnte dadurch Bitcoin zum halben Preis kaufen. Um teilzunehmen benötigt man den CRO-Token auf der Exchange und muss sich im vorgegebenem Zeitfenster registrieren. Nach dem Ende des Zeitfensters wird ausgerechnet wie hoch der Anteil der vergünstigsten Bitcoin sein wird. Am "Zahltag" bekommt man eine Nachricht und kann entscheiden ob man die BTC wirklich kaufen möchte. In meinem Fall waren es BTC im Wert von 20,00 Euro, welche ich für 10,00 Euro kaufen konnte. Zwar nur ein kleiner Betrag, aber es hat reibungslos funktioniert.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Das Angebot an Kryptowährungen ist sehr groß.
Die App lässt sich sehr einfach bedienen.
Die Verifikation für die Kreditkarte ist sehr einfach über die App lösbar.
Es gibt bereits die Möglichkeit einen oder beide zu crypto.com gehörende Token (CRO, MCO) zu staken und dafür Staking-Rewards oder Rabatte zu bekommen oder Gebühren zu sparen.
Das Syndicate-Event funktioniert gut, auch wenn man nur kleine Beträge vergünstigt kaufen kann.

Was könnte der Anbieter besser machen?

Das hin- und hertransferieren der Token/Coins von der App auf die Exchange könnte erspart bleiben. So bekommt man das Gefühl, dass es sich um zwei unterschiedliche Unternehmen handelt.
Beim Kauf von Kryptowährungen kann ich bisher nur die Menge der Kryptowährungen auswählen, welche ich kaufen möchte. Eine Funktion die Währung einfach mit einem bestimmten EURO-Betrag zu kaufen fehlt noch. So muss man immer erst ein wenig rechnen oder rumprobieren, was natürlich etwas Zeit kostet.
Die Kreditkarte kann man zwar leicht bestellen, man erhält aber leider keine Bestätigungs-Email sondern lediglich ein kleines "pending" in der App. So kann man nur erahnen, dass man alles richtig gemacht hat und muss fortan auf die Karte warten. Auf meine Karte warte ich aktuell 4 Wochen und habe keine Bestätigung, dass ich die Karte überhaupt richtig beantragt habe. Da Freunde ihre Karten in den letzten Tagen allerdings bekommen haben und sich mein "pending"-Status auf "issued" geändert hat, wird die Kreditkarte wohl bald ankommen.

Alles in allem ist Crypto.com ein guter Service mit sehr viel Potenzial und der großen Vision das neue Binance zu werden. Aktuell kann ich Crypto.com zwar empfehlen, jedoch noch nicht uneingeschränkt. Wer Kryptowährungen bisher bei Binance gekauft hat, braucht nich unbedingt einen neuen Account bei Crypto.com zu erstellen. Wer noch keinen Binance oder vergleichbaren Account hat und wer neu in den Kryptospace vordringt, dem würde ich Crypto.com allerdings empfehlen.

Ich denke allerdings, dass sich Crypto.com noch stark weiterentwickeln wird um irgendwann einer der größten Player am Markt zu werden. Eventuell ist hier auch eine Investition in die Zukunft (bspw. in einen der beiden Token) eine Überlegung wert?


Crypto.com Erfahrung #33

Positive Erfahrung von dondron am 10.09.2020 5 von 5

Schon in meinen ersten Tagen Ende 2016 habe ich crypto.com über Mellow Ads beim Claimen entdeckt. Zuallerst konnte ich nicht richtig etwas anfangen und habe die Regisrtierung eine Zeitlang vergessen. Durch des Thema Interest on Balance kam die Erinnerung zurück und ich habe mich intensiver mit de gebotenen Möglichkeiten von crypto,com befaßt. Mit den Interest Funktionen auf verschiedenste Cryptos in der App ist crypto.com echt einer der größten, meiner Meinung nach. Unheimlich einfach zu handhaben, benutzerfreundlich, übersichtlich, zuverlässig in den Payouts in der gestakten Coins bringt die App alles was mann/frau suchen kann. Durch das Sakten des „Haus Coin“ CRO https://www.coingecko.com/en/coins/crypto-com-coin kann eine Rendite von bis zu 18% pA (auf 3 Monate) erreicht werden. Sogar Fiat Währungen (wie zB. Euro, Dollar, Pfund) lassen sich einfach per Sepa Überweisung an die Wallet senden und wird einfach als Komponente integriert. Zusätzlich bietet crypto.com Kreditkarten an, in verschiedensten Boni Klassen von cashback 5% bis 100% cahsback bei spotyfy, netflix oder prime über Airportlounge (+1), prozente auf airbnb und expedia. Mit dem Staken von jeweils 1k, 10k, 100k, 1mio CRO für mindestens 3 Monate kann der Anspruch auf die entsprechende Karte gestellt werden (es gäbe auch eine „freie“ Karte aus Plastik ohne Staking, aber mit nur geringen Bonis). Des Weiteren sind alle nötigen Sicherheitseinrichtungen vorhanden um seine Wallet zu sichern und auch bei Bedarf einfach durch den Seed zu übertragen ist auf das neue Mobil.
Schön ist, mit der vor kurzem gelounchten Exchange erweitert crypto.com die Funktionsweise der App und alles wird zu einem Gesamt Portfolio zusammengefasst dargestellt. Also Wallet, Earnings (Interest Invest) & Exchange. Gehandelt kann aber nur im Browser mit der Exchange werden! Auch für die auf der Exchange gelagerten coins können Interest verdient werden, jedoch natürlich weniger als in den Earnings der App. Mit dem Staken von jeweils 1k, 5k, 10k, 100k CRO sind auch auf der Exchange die besten Boni möglich wie 0% Traiding Fee uvm.. Der Transfer zwischen App und Exchange Konto ist Fee Free! Alles in allem kann ich für mich sagen trotz der Britischen Kontonutzung ein Musthave für Groß und Klein, für Anleger, Spekulanten, Traider und unentschlossene, sowie Neulinge und Interessierte. Stand September 2020


Crypto.com Erfahrung #32

Positive Erfahrung von Kryptoholik am 14.07.2020 5 von 5

Ich selber benutze Crypto.com seit ca. 2 Monaten. Bin im Internet auf Crypto.com aufmerksam geworden. Bisher bin ich überrascht und auch sehr zufrieden. Zudem bietet Crypto.com unter anderem Crypto.com Exchange und Crypto.com Wallet an. Wenn man sich bei dem Exchange anmeldet wird Crypto.com App vom Handy mit der Exchange verbunden und man kann an den 50% discount teilnehmen und Kryptowährungen zwischen den Wallets verschicken. Crypto.com Wallet wie der Name schon sagt sind Wallets mit deinem privaten Key! Du richtet dir dein private Wallet ein die durch 12 oder 24 Wörter geschützt ist und nur du Zugriff auf deine Coins hast. Your Keys Your Coins! Diese Wallet lässt sich natürlich auch mit der Crypto.com App verbinden so das alle Crypto.com Anbieter miteinander connected sind. Habe bei der Crypto.com App vor kurzem mein interest gestartet und ich muss sagen es klappt tadellos. Jeden Tag werden die Gewinne gutgeschrieben und einmal in der Woche an dein Wallet überwiesen. Besser geht es nicht. Zudem hast du die Wahl wenn du deine Kryptos verleihst ob du immer Zugriff auf deine Coins hast oder monatlich oder sogar für 3 Monate bereit bist deine Coins an Crypto.com zu verleihen. Je länger du deine Coins verleihst desto mehr Prozente gibt es täglich. Möchte mir demnächst noch die Visakarte bestellen um da meine Erfahrungen zu sammeln. Mit 3% cash back bei jedem Einkauf wird das Einkaufen demnächst noch mehr Spaß machen. Einzige was mich bisher bisschen gestört hat war als ich den Support angeschrieben habe hat das ungefähr eine Woche gedauert bis ich eine Antwort bekommen habe. Das könnte man in der Zukunft verbessern finde ich. Fazit bis dato funktioniert alles sauber Einzahlungen und Auszahlungen. Habe verschiedene Transaktionen mit Kryptowährungen durchgeführt klappt auch alles vorbildlich. Ich selber benutze auch die Exchange und private Key Wallet klappt auch alles wunderbar. Habe es schon meinen Freunden empfohlen und kann es Standpunkt heute auch euch empfehlen. Crypto united us.


Crypto.com Erfahrung #31

Negative Erfahrung von Platomaniac am 30.10.2020 2 von 5

Auf Crypto.com bin ich im September über Youtube gekommen. Der Werber war ein Trainer aus dem Kryptobereich. Soweit so gut!
Ich dachte mir: He ne neue Karte womit man seine Kryptos direkt ausgeben kann. Ich freute mich und dachte an die schönen alten Zeiten mit Xapo. Leider habe ich hier voll ins Klo gegriffen. Warum? Lesen Sie einfach weiter.
Auch wenn es wieder mal Visa ist, sind die Funktionen doch anders.
Am Anfang lief auch alles ganz normal. Ich bin großer Fan von Dash und sendete eine kleine Summe an Coins auf meine Karte um die Funktionen zu testen. Ich könnte Sie umwandeln und als Guthaben auf meine Karte packen. Die Karte lief auch im Test an einigen Stellen, selbst da wo andere Karten schon versagt hatten.
Durch andere Aktivitäten im Netz bekam ich im Oktober etwas mehr an ETH und sendete diese auch an Crypto.com und wollte diese Umtauschen in Dash. Der Umtausch lief auch ganz gut und Crypto.com nahm sich seine Gebühren. Doch was dann kam ist eigentlich Skandalös und Unseriös. Ich hatte nun also Dash auf meinem Crypto.com Konto. Diese wollte ich nun versenden auf meine Dash-Wallet. Doch war dieses leider nicht möglich. Crypto.com kam mit dem Spruch: He es war so hart dir Dash zu besorgen das wir nicht möchten das du Sie nun einfach versenden tust.
Das heißt also: he du kannst Kryptos kaufen, aber die sollst du auch bei Crypto.com halten und darfst sie nicht nutzen. Tolles Geschäftsmodel, mach ich jetzt auch. Mache ne Webseite, sage du kannst alle Coins bei mir kaufen die es gibt, ohne dir vorher zu sagen das du Sie nicht versenden kannst. Also die Dash wieder bei Crypto.com verkauft und als Guthaben auf die Karte geschoben. Verdient hat Crypto.com natürlich gleich zwei mal. Einmal beim umtauschen der ETH in Dash und dann Dash in Euro. wie heißt es oft: Schickst du Coins viel hin und her, hast du bald die Tasche leer.
Ok dachte ich mir, vielleicht lag es an Dash und der Regulierung von Kryptos in England und versuchte was neues.
Da man ja auch bei Crypto.com ein Englisches Konto bekommt, wollte ich mal testen wie lange es dauert wenn man Geld aus Deutschland nach England schickt. Doch da habe ich einen Fehler gemacht und versucht 2 € vom Konto meiner Frau an mein Crypto.com in England zu überweisen.
Da fragte mich Crypto.com sofort nach einem Nachweis das dieses Geld von meinem Konto kommt. Da es dieses aber nicht war, schrieb ich den Support an und erklärte mich. Die Geschichte ist nun knapp 3 Wochen her und seit dem bekomme ich jede Woche die Nachricht ich soll beweisen das die 2 € von meinem Konto kommen. Die 2€ sind bis Heute nirgendwo wieder erschienen.

Fazit: Crypto.com weiß viele Wege seine Nutzer zu verarschen und zu bescheißen. Ich bin froh das ich keine Großen Summen Investiert habe. Ich kann von Crypto.com nur abraten!


Crypto.com Erfahrung #30

Positive Erfahrung von Anonymous am 22.10.2020 5 von 5

Bin jetzt seit einem halben Jahr dabei und immernoch sehr zufrieden. Mit dem 50 Dollar Bonus, mit folgendem Code: bc34ma65q9 und den Cashback hat man das Anfangsstaking von 1000 Cro Ruck-zuck wieder raus. Die Visa Karte wird überall akzeptiert und die Aufladung der Karte geht auch problemlos und Just in Time.


Crypto.com Erfahrung #29

Negative Erfahrung von Stellmacher Arndt am 18.10.2020 2 von 5

Vor kurzem lag der Kurs von CRO noch bei ca. 0,15 €. Zu diesem Kurs habe ich Ende August 2020 den zu hinterlegenden Betrag für meine Kreditkarte (3% Cashback) zum Zinssatz von 16% hinterlegt. Kurze Zeit später habe ich 5000 € für ca. 0,14 €/CRO für das Earning von CRO für 18% für 3-monatige Anlage hinterlegt. Am 14.10.2020 brachte crypto.com die lapidare Veröffentlichung "Crypto.com CRO Staking Rates Adjustment".
Die Zinsen sind für neue Abschlüsse nicht mehr 16% und 18%, sondern nur noch 6% bzw. 4%. Der Einbruch von CRO war damit vorprogrammiert - Kurs 17.10.2020 19:51 Uhr 1 CRO = 0,1039! Den Machern von Cropto.com dafür "herzlichen Dank". Im Übrigen habe ich meine Kreditkarte aktuell immer noch nicht!?


Crypto.com Erfahrung #28

Positive Erfahrung von Hans am 29.09.2020 5 von 5

Diese App bietet sehr viele verschiedene Funktion und bleibt dabei total übersichtlich.
Sowohl Crypto kaufen, als auch Crypto anlegen um etwas Zinsen zu kassieren lief reibungslos und ohne Probleme.
Die Kreditkarte habe ich mir bestellt, da Sie noch unterwegs ist kann ich leider noch nicht zu viel dazu sagen.
Da Sie Gebührenfrei ist und noch Cashback in Crypto Währung gibt finde ich es für jeden der sowieso mit Kreditkarte bezahlt eine Spitzen Sache. Natürlich gibt es noch viele weitere Bonusleistungen je nach Stufe der Karte.

Ich bin mit einem Empfehlungscode eingestiegen was mir direkt 50 Dollar/44 Euro in CRO token beschert hat. 👍💰

Hier der Code für den💰 $50 💰Bonus:



7msnag534b


Crypto.com Erfahrung #27

Positive Erfahrung von Jonas am 20.09.2020 5 von 5

Crypto.com war die erste Plattform, die ich im Cryptospace kennengelernt habe. Ich bin auf sie aufmerksam geworden, durch eine Werbeanzeige meines Browsers dem Brave Browser. Ich habe mir dann durch das KYC gemüht und dann war ich auch schon direkt eingeloggt. Zu dem Zeitpunkt kostete der Kauf von Kryptowährungen noch 3,5% Kreditkartengebühr, was ich zu viel finde. Allerdings ist dieser Betrag mittlerweile auf 0% reduziert, hoffentlich dauerhaft. Crypto.com ist aber soviel mehr als nur eine Börse. Es gibt eine Kreditkarte in verschiedenen Farben. Je mehr der eigenen CRO Token man stackt, desto mehr kann die Karte. Ich habe dort aktuell 10000 CRO auf der Plattform und bekomme relativ viele Benefits. 3% Cashback, Spotify gratis, Netflix ebenfalls und vieles mehr. Zu dem kann man dort, mittels Earning bis zu 18% Zinsen auf seine CRO Token bekommen, wenn man diese Staked. Auch andere Assets kann man dort anlegen und so Zinsen erhalten. Eine super Idee, wie ich finde. Ich finde es aktuell leider etwas schade, dass nicht soviele Kryptowährungen dort zu kaufen sind. Dash stellt ein weiteres Problem dar. Ich habe einige Dash die ich gerne mal verkaufen möchte. Das geht nicht, weil ich sie nicht zu Crypto.com schicken kann. Hoffentlich kommt diese Funktion bald noch. Ich kann jedem diese Plattform empfehlen, denn sie ist für Anfänger echt gut geeignet. Das Referalsystem ist leider nicht so gut. Man muss 1000 CRO staken, um 50$ in CRO gratis zu erhalten. Das ist ein relativ hoher Wert. Ich werde dieser Plattform jedoch weiterhin treu bleiben, da ich sie mag


Crypto.com Erfahrung #26

Positive Erfahrung von Slater am 19.09.2020 4 von 5

Ich beschäftige mich seit einem guten Jahr mit Kryptowährungen und bin schon auf einigen Plattformen aktiv.

Was mir bei Crypto.com besonders gut gefällt, ist, dass die Anmeldung per App sehr leicht ist und man viele schöne Dinge im Krypto-Universum ausprobieren kann. So kann man verschiedene Coins kaufen und verkaufen, staken oder verleihen.

Anfangs fand ich die App ein bischen gewöhnungsbedürftig da sie doch recht viele Funktionen hat.
Man kommt aber doch recht fix rein wenn man schon was mit Kryptos am Hut hat und dann macht das spaß!!

Anfänger sollten sich ein bischen zeit nehmen oder sich ein paar youtube Videos anschauen vorab.
Das beugt fehlern vor!!!


Mit der Kreditkarte, die keinerlei Gebühren hat - man muss dafür nur den firmeneigenen Token CRO halten - bekommt man Cashback bei Einkäufen und Abhebungen am Geldautomat. Und man bekommt je nach Karten-Klasse seine gesamten Kosten für Spotify, Netflix und Amazon Prime erstattet. Bei Expedia und Airbnb bekommt man 10% erstattet.

Wie bei jedem jungen Unternehmen muss man sich natürlich bewusst sein, dass es theoretisch pleite gehen könnte und dann alle eure Einlagen weg sind. Daher sollte man dort natürlich immer nur einen kleinen Teil seines Geldes haben, den man im schlimmsten Fall verschmerzen kann ("Spielgeld").
Ansonsten kann ich aktuell keinerlei negativen Punkte sehen.

Crypto.com informiert regelmäßig über seine SocialMedia Kanäle. Auch der Kundenservice ist gut erreichbar und antwortet meist innerhalb eines Tages.

Im Krypto-Bereich also durchaus ein Unternehmen, dass ihr euch ansehen solltet!

Alles im Allem macht Crypto.com doch viel richtig und ich denke das die eine Zukunft haben werden.

Scum siehtund füllt sich anderes an...

Viel spass damit.

Grüsse







Crypto.com Erfahrung #25

Positive Erfahrung von Halmut L. am 18.09.2020 4 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden? Ich habe vor 3 Monaten durch einen Freund von crypto.com erfahren. Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt? Ich wollte ein Wallet wo ich mehrere Coins halten kann und möglichst einfach auch wieder verkaufen kann. Dies wurde zum Teil auch erfüllt.
Was hat mir besonders gut gefallen? Insbesondere die einfache Kontoeröffnung fand ich sehr gut, und das ich die App auf dem Smartphone und dem Tablet nutzen kann.

Was könnte der Anbieter noch besser machen? Gut wäre es wenn die Anzahl der Coins grösser wäre.
Als sehr gute Idee fand ich das man jetzt das Wallet mit einer VISA Karte verknüpfen kann, deshalb habe ich mir jetzt erstmal die kleine Karte bestellt, welche bis zur Lieferung aber etwa 4 Wochen dauern soll. Auf diese Prepaid Karte kann man dann einfach mit seinen Kryptos die Karte aufladen und einkaufen gehen oder am Geldautomaten Bargeld beziehen. Meines wissens sogar Weltweit. Bei einer Anfrage an den Support erhielt ich auch innerhalb 48 Stunden eine Antwort, was in Ordnung ist.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum? Grundsätzlich würde ich crypto com einem Freund empfehlen, sofern er mit den Coins die kaufbar sind auskommt, ansonsten wäre das Breadwallet / BRD Wallet mit über 100 Coins auch sinnvoll.
Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum? Grundsätzlich ist die App und die Wallet von crypto.com eine Empfehlung Wert. Insbesondere wer viel auf Reisen ist, wird die verbundene Kreditkarte von VISA mit Sicherheit sehr zu schätzen wissen.


Crypto.com Erfahrung #24

Positive Erfahrung von Bio am 12.09.2020 4 von 5

Die 50% btc Kaufrabatte von "the Syndicate" haben mich vor einem halben Jahr zu Crypto.com gebracht. Eigentlich kein gutes Zeichen ich weiß, aber ich habe mich mit vielen renommierten youtube Videos weiter damit beschäftigt und gesehen was auf dem Portal alles möglich ist. Auch die visa Karte war sehr reizvoll. Nun ist es tatsächlich zu meinem zweitliebsten Portal geworden.
Besonders lukrativ fand ich anfangs nicht nur die hohe Anzahl an verfügbaren cryptos, sondern auch dass man sie dort nicht nur (anfangs ohne Gebühr) kaufen und halten, sondern zusätzlich zur eventuellen Wertsteigerung, auch einige der coins anlegen kann! Da unsere Banken dies nicht mehr bieten können, war für mich klar, einige meiner Werte eher auf diesem Wege anzulegen. Die Risiken sind heutzutage gleichzusetzen mit der Situation einer Bank. Also nicht zu 100% sicher. Die äußerst lukrativen 3 Monats Anlagen bringen mindestens 3 Prozent über das Jahr, bei manchen Währungen sogar mehr. Stable coins bis zu 10%!
Dieser Wert erhöht sich nochmals, wenn man deren firmeigenen Token (cro) besitzt und für ein halbes Jahr staked. Je mehr davon, umso höher die apr der Anlagen eurer cryptos.
Das geilste aber: die visa! Zwar entfernt man sich so damit vom Grundgedanken des bitcoin. Aber wie geil ist das denn bitte? Ich lade in der App aus meinem crypto Portfolio (in einem im hg laufenden swap) euros auf die credit card und ziehe sie im Supermarkt übers Band, oder zahle online mein zugticket oder ebaykauf damit. Und das Sahnehäubchen : je nach Größe des cro-Token stakes, bekommt man beim zahlen 1-5% cashback!! Mega! :)
Kleinere Mankos gibt es natürlich. Zum einen wird man des öfteren, zb beim Anlegen, durch längere Prozesse geleitet, um am Ende zu lesen, dass man nicht genügend coins besitzt um diesen Prozess abzuschließen. Logisch dass man nicht nur 20 Euro btc fest anlegen kann,als Beispiel, aber es könnte am Anfang des Prozesses eine Angabe dafür eingefügt sein.
Und mit etwas Missmut betrachte ich die vielen lockangebote um Leute in ihren eigenen coin investieren zu lassen. Aber das muss jeder selbst bewerten, wie gefährlich sowas ist, oder eben nicht.


Crypto.com Erfahrung #23

Positive Erfahrung von Tom am 11.09.2020 4 von 5

Crypto.com ist noch relativ neu auf dem Markt. Als Promotin Zündstoff kann man sich hier eine Kreditkarte zukommen lassen, mit der man bei jedem Einkauf ab 1% Cashback als Crotoken auf der Plattform erhält. Diese habe ich mir allerdings noch nicht bestellt. Der Aufbau von C in der App ist sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet. Man hat hier die Auswahl zwischen 200+ Coins.
Ebenfalls bietet Crypto.com eine Savings Abteilung an, in der man seine Coins einlagern und Dividende übers Jahr erhält. Die Zinsen hier liegen so im Schnitt bei 6% bei manchen Coins deutlich mehr, bei anderen weniger. Ich würde den Anbieter auch als vertrauenswürdig einstufen, da das Budget des Unternehmens sehr schnell gewachsen ist, und sich im Kryptomarkt etabliert hat. Crypto.com bietet die Möglichkeit des Banktransfers, um mit € Kryptowährungen zu kaufen. Hier dauert die Einzahlung 2-4 Werktage.
Bisher hat das auch immer geklappt. Als Einsieg würde ich Crypto.com nicht als erste Wahl empfehlen, da die große Menge an Währungen doch zu dem ein oder anderen Altcoinkauf verleitet. Zu Anfang sollte man sich erstmal mit BTC, ETH und den anderen Top 10 Coins auseinandersetzen. Die Bedienung des Portals ist jedoch recht eingängig, und auch für Neulinge gut zu meistern und schnell zu erlernen. Crypto.com würde ich allerdings eher jemandem empfehlen der schon etwas Erfahrung im Bereich Crypto gemacht hat. Die Gebühren belaufen sich auf ähnliche Maße wie bei der Konkurenz.
Man hat die Möglichkeit seine Account per Passwort oder Fingerabdruck und zusätzlich mit 2 Faktor Authentifizierung zu sichern.
Erfahrung mit dem Support musste ich bisher keine machen.


Crypto.com Erfahrung #22

Positive Erfahrung von Carlos am 11.09.2020 4 von 5

Dank der aggressiven Werbekampagnen vom Crypto.com Marketing ist der Dienstleister immer der Name allgegenwärtig. Daher konnte ich es nicht verkneifen den Dienst auch einmal auszuprobieren.

Um den Regularien gegenüber AML (anti money laundery) zu entsprechen, ist bei der ersten Anmeldung eine KYC (Know Your Customer) notwendig. Positiv fand ich, dass der Prozess voll automatisiert mit der Crypto Mobile App abgewickelt wird und die Verifizierung binnen Stunden von deren Seite abgewickelt wird.
Ich bin nach dem Announcement des Swapping von MCO zu CRO für das Staken der Debit Card eingestiegen. Daher kann ich nichts negatives über die Management Entscheidung sagen. Ich sehe es von Vorteil für neue, da der Preis für die Rote, Grüne bzw Blaue Karte nun günstiger sind. Mit dem Preis meine ich das Staken von CRO Token zum Erhalt der Bonusprogramme.
Ich hatte Glück mit der Debit Karte und konnte diese nach ei paar Wochen mein eigen nennen und bei einigen Einkäufen schon testen.
Anzumerken ist, dass einige Cloud Dienste die Karte nicht akzeptieren. Beim Einfkaufen im Supermarkt namhafter deutscher Händler gab es bis jetzt keine Probleme.
Weiterhin muss mit dem Account der Netflix oder Spotify Dienst ordern, damit man auch die Rückzahlung in CRO bekommen kann.

Bezüglich Payback Aktion bekommt man beim Einkauf mit der Debitkarte prozentual die FIAT Ausgabe in vergleichbaren CRO Verhältnis gutgeschrieben. Wie die weitere Zukunft mit dem Token aussieht liegt an den Planungen vom Crypto.com. Persönlich hätte ich den Payback in Bitcoin gewünscht.

Woher kommt das ganze Geld für die Bonuszahlungen?
Bei den Recherchen scheint es so, dass das Marketing ein großes Budget für diese Bonusprogramme hat. Dies bedeutet aber auch, dass dies nicht für ewig laufen wird. Im Moment überwiegen die Vorzüge und will diese auch nicht missen wollen.


Crypto.com Erfahrung #21

Positive Erfahrung von Tim am 11.09.2020 5 von 5

Was ist Crypto.com? Einfach gesagt, ist es eine Handelsplattform um Kryptowährungen zu verkaufen und kaufen und um seine Assets durch Staking zu vermehren. Diese Beschreibung wird Crypto.com aber leider nicht im Geringsten gerecht. Crypto.com ist viel mehr.

Wenn man im Kryptospace einsteigt, fragt man sich als erstes wo bekomme ich Kryptowährungen her. Also sucht man das bei Google und sollte recht schnell auf Crypto.com stoßen. Man betrachtet sich die App und registriert sich dann. Nach einem kurzen KYC kann man dann auch schon loslegen. Bis zum 30.9. zahlt man beim Kauf mit Kreditkarte keine Gebühren mehr, danach 3,5% Gebühr. Überweisung ist kostenfrei. Man kann diverse Kryptowährungen auf Crypto.com kaufen und dort auch halten. Es gibt eine hauseigene Währung, den sog. CRO Token. Dieser ist verbunden mit allen Services bei Crypto.com. Der größte Vorteil ist die Möglichkeit eine Kreditkarte zu bekommen. Diese bringt einem bei der Nutzung bis zu 5% Cashback und weitere Vorteile. Ich habe die 3% Cashback Karte. Diese bietet noch zusätzlich Gebührenfreiheit bei Netflix und bei Spotify. Eine sehr tolle Aktion. Die Karte ist eine Art Prepaidkarte auf die man Geld aufladen kann. Das kann über Kryptowährungen erfolgen. So nutze ich manche meiner Dash, die ich durch diese Review erhalte um die Karte aufzuladen. Crypto.com versucht alle Regularien der Transparenz zu erfüllen und so kann man diese Plattform als sehr sicher einstufen. Natürlich kann man nie zu 100% sagen, ob eine Plattform nicht durch irgendwann zusammenbricht, aber ich mache mir hier keine Sorgen. Ich kann nur jedem die Nutzung von Crypto.com empfehlen. Ich gebe hier eine glasklare Fünfsterne Bewertung ab.


Crypto.com Erfahrung #20

Positive Erfahrung von Sara am 10.09.2020 5 von 5

Die Crypto.com-Plattform verwendete zwei verschiedene Token für die Plattform, Crypto.com Coin (CRO) und MCO (MCO). Im August 2020 beschloss Crypto.com, das MCO-Token vollständig auslaufen zu lassen und das MCO-Token gegen CRO auszutauschen. Dies kann einfach mit dem Assistenten in der App durchgeführt werden. Sie haben bis zum 2. November 2020 Zeit, um den Swap durchzuführen. Wenn Sie dies vor dem 2. September 2020 tun, erhalten Sie einen 20% -Bonus. Der Swap hat eine feste Nummer und unterliegt daher keinen Wechselkursschwankungen.

Dies bedeutet auch, dass Sie von nun an Ihren CRO ausleihen, verleihen und verwenden müssen, um sich für die Debitkarten zu qualifizieren. Wir haben unseren Crypto.com-Test gemäß diesen neuen Informationen bearbeitet.

Vorteile von Crypto.com sind:
Kaufen, verkaufen und bezahlen Sie mit Kryptowährung über die App
Erweiterte Spotbörse für professionelle Händler
Krypto-Debitkarten, mit denen Sie 1% bis 5% Cashback und andere Cashbacks erhalten können
Einsatz von Kryptowährungen mit einer jährlichen Rendite von bis zu 18%
Kreditanträge für Unternehmen
Automatisierter Quantenhandel
Brieftaschen unter Ihrer Kontrolle, in denen Sie Ihre eigenen privaten Schlüssel verwalten

Sie können Kryptowährung oder Fiat hinterlegen, indem Sie auf der Startseite der App auf „Übertragen“ klicken. Es hängt also davon ab, was Sie bevorzugen und ob Sie bereits Krypto besitzen.

Sie können Krypto einfach auf Ihre Crypto.com-Brieftasche übertragen und dort ablegen. Ein Tipp, den wir Ihnen geben können, ist, vorsichtig zu sein und die Brieftaschenadresse und die ausgewählte Münze immer dreimal zu überprüfen. Es ist schmerzhaft, wenn Ihre Krypto an die falsche Adresse oder die falsche Brieftasche gesendet wird. Dies führt zum Verlust Ihrer Krypto. Sie sind Ihre eigene Bank.

Wenn Sie noch keine Krypto besitzen oder lieber mit Euro, Dollar oder Pfund bezahlen, ist dies ebenfalls möglich. Sie können Ihr Konto mit einer Überweisung aufladen. Beachten Sie, dass dies bis zu 5 Arbeitstage dauern kann.

Hab meine Karte bereits bestellt seit dem es den CRO Token gibt und warte schon sehnsüchtig darauf, dass endlich "shipped" dort steht! Kann es kaum erwarten!!


Crypto.com Erfahrung #19

Neutrale Erfahrung von Bitman am 10.09.2020 3 von 5

Yes! Endlich kommt hier mal Schwung in die Sache! Ich hab echt lange darauf gewartet, dass hier eine Promotion kommt und man Crypto.com bewerten kann. Endlich ist es soweit. Ich muss echt sagen, das Crypto.com mir schon einige male früher als Werbung untergekommen ist, was für mich ein totales no Go ist wenn ich in einer App surfe und mir das so unterschwellig das ins Hirn prügeln. Damals war der Fokus auch noch auf den MCO Token der ja extrem überteuert war gerichtet. Da hatte man glaub ich 5 $ für so einen Token zu zahlen und ich glaub 10 000 von diesen Token zu staken also ein halbes jahr im Konto zu "locken" damit man mit seiner Krypto Visa Karte 2 - 3 % Cashback bekommt beim Einkauf. Rein rechnerisch wären sich da mit dem circulating Supply glaub ich 200 "schwarze" Visa karten ausgegangen, da das den gesamten Vorrat an den Coins schon ausgeschöpft hatte.

Zum Glück hat man nun einen anderen Weg eingeschlagen und den neuen CRO coin ins leben gerufen ( der neben Bitcoin übrigens der einzige Coin auf Twitter ist, der sein eigenes Symbol hat! #CRO) . Der Coin hat ein höheres Marketcap und ist auch noch erschwinglich. Das Staking ist halbwegs akzeptabel und man kann sich so eine Karte zu legen.
Leider ist mit dem Abgang von Wirecard, der ja der Hersteller der Europäischen Visa Karten für Crypto.com ein Herber Schlag eingesteckt worden, wo jetzt Binance seine Chance gewittert hat und mit Swipe den Europäischen Markt erobern möchte gekommen ist, aber ich glaube Crypto.com ist trotzdem besser.


Crypto.com Erfahrung #18

Positive Erfahrung von Tom Grande am 14.08.2020 5 von 5

Nach meiner erste crypto Karte von der Firma Wirex habe ich mich entschlossen, dass ich zur crypto.com wechsle.

Der Firma war mir wegen die CashBack aktionen sympatisch, aber die hoch qualitative metall Karte war auch natürlich ein Grund das ich den Anbieter gewechselt habe.

Die App ist instinktiv zu benutzen mit vielen features. Die Registrierung war für mich ganz einfach und wenn mann ein Ref.Code schreibt erhilte man sogar 50$ was nicht wenig ist!

Was mir besonders gut gefalen hat, dass das Unternehmen sehr transparent ist und der Support sehr schnell geantwortet hat.

Der "killer-funktion" war natürlich das Netflix und Spotify finanzierung und wenn du einen bestimmten betrag in crypto auf der seite gelegt hast, bekamst du (mindestens 50 MCO) hattest sogar 6% Zinsen drauf.
Heut zu tagen kriegst du bei keinen Bank 6% Zinsen...

Positiv:
Nach der Skandal von Wirecard hatte ich Angst das meine Einlage in gefahr sein würde.
Aber zum glück hat Crypto.com die Einlagen gesichert.

Empfehlung:
Ja, ich würde Crypto.com weiter an meinen Bekannten weiter empfehlen!
Wieso?
Portfolio manager:
Ich mag es nicht jeder minute die Kurse zu schauen und der Portfolio manager von crypt.com ist einfach der hammer. Der Roboter investiert für mich automatisch. Du kannst die Risiko klassen einstellen wie der Roboter anlegen soll. Um zu investieren, braucht man mindestens 20 dollar, und maximum ist 50.000 dollar per investment.
Wallet:
Das Wallet ist einfach und funktioniert wie ein normales Bankkonto nur das statt fiat kryptowaehrungen zu finden ist. (insgesamt 53 stück) Du kannst die Coins mit Fiat kaufen indem du ein Sepa überweisung machst.

Fazit: Crypto.com ist ein seriöses Unternehmen mit starken Hintergrund. Die Dienstleistungen sind sehr gut!


Crypto.com Erfahrung #17

Positive Erfahrung von Frank am 14.08.2020 4 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Ich habe von Crypto.com erfahren, da viele meiner lieblings Youtuber aktuell davon berichten und die Plattform, die App und die Kreditkarten erklären.
Nachdem ich mir einige Videos angesehen habe war ich zuerst skeptisch, habe mich dann jedoch trotzdem entschlossen mir einen Account anzulegen.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Nach einigen Youtube Videos zu Crypto.com hatte ich zwiegespaltene Erwartungen. Zum Einen war ich von den vielen 50% Rabattaktionen auf Crypto-Käufe verwirrt, weil so sonst nur Scams agieren, zum Anderen wurde von vielen Youtubern und Szeneseiten berichtet, dass diese Angebote einfach eine andere Art der Werbung sind und vom Werbebudget von Crypto.com finanziert werden um auf die Plattform aufmerksam zu machen.

Ich habe mich letztendlich von den guten Erwartungen überzeugen lassen und mir deshalb den Account angelegt. Bisher wurden die guten Erwartungen erfüllt.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Crypto.com stellt sich scheinbar sehr reguliert auf.
Außerdem hat das Unternehmen extrem schnell auf das Wirecard Desaster reagiert und den Nutzern die Funds von den gesperrten Crypto.com Debitkarten auf auf die Exchange umgebucht. Mittlerweile funktionieren die Karten wieder und auch ich habe meine bereits erhalten.

Crypto.com hat meiner meinung nach neben Binance das größte Angebot an Coins, welches auch stetig erweitert wird.

Für die Crypto.com Karten gibt es interessante Boni (Cashback, Spotify, Netflix,...). Selbst die Kostenlose Karte bietet schon 1% Cashback, welche in Crypto.com Token ausgezahlt werden.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Ich finde es etwas umständlich, dass Exchange und App voneinander getrennt laufen und man erst Funds von der App auf die Exchange transferieren muss, wenn man diese dort verwenden möchte. Warum können nicht einfach Exchange und App auf die gleichen Informationen zugreifen? Bei meiner Online-Banking App muss ich ja auch nicht erst Geld auf die Browser-Banking-Seite übertragen....

Crypto.com ist sehr schnell sehr groß geworden. Große Pläne und Ziele sind zwar sicher gut, aber man hört auch oft, dass zu schnell wachsende Unternehmen sich übernehmen und dann unter der größte zusammenbrechen. Zu schnelles Wachstum ist in meinen Augen sehr gefährlich.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen?

ICh würde Crypto.com Freunden empfehlen, da die Plattformen sehr viel bietet und noch sehr viel vor hat. Trotzdem sollte man das Wachstum mit Vorsicht betrachten.

Ich selbst nutze Crypto.com seit ein paar Monaten und auch weiterhin.


Crypto.com Erfahrung #16

Positive Erfahrung von Rob am 14.08.2020 4 von 5

Woher kenne ich crypto.com?
Ich bin auf crypto.com aufmerksam geworden durch Werbung und die Vorstellung bei diversen Crypto News.
Am Anfang war ich etwas misstrauisch da viele solcher Seiten wie Pilze aus den Boden geschossen sind.
Aber ich war auch etwas neugierig da eine Zahlung mit Crypto per Kreditkarte angeboten wurde.
Kurzerhand hab ich mich entschlossen mich dort mal anzumelden und das Angebot zu testen.
Was hab ich erwartet?
Ich habe eine Plattform erwartet die es mir ermöglicht mit Kryptowährungen überall zu zahlen so wie das Angebot es versprach.
Und was soll ich sagen sie haben ihr versprechen gehalten.
Mit der Visakarte von crypto.com kann man ganz einfach wie mit einer normalen Kreditkarte in Shops zahlen.
Des weiteren ist es ganz einfach möglich unterschiedliche Coins zu kaufen.
Crypto.com bietet nicht nur die Zahlung mit Kryptowährungen an sondern ist gleichzeitig ein Exchange und eine Handelsplattform.
Mir hat besonders gut die Karte gefallen da es das zahlen und den Erwerb von Kryptowährungen stark vereinfacht.
Ich find auch gut das es möglich ist Zinsen auf sein erspartes zu erhalten.
Was der Anbieter noch verbessern könnte ist die Anzahl der zu erwerbenden Coins.
Im Vergleich zu anderen Anbietern ist das Angebot diesbezüglich etwas dürftig.
Es sind aber viele gängigen Coins vorhanden, leider nicht alle bekannten.
Das ist der größte Punkt der mich stört.
Ob ich den Anbieter meinen freunden empfehlen würde?
Naja da bin ich etwas zwiegespalten da die Anzahl der Coins etwas beschränkt ist aber wiederum die Möglichkeit mit der Karte zu zahlen eine super Sache ist.
Ein klares jaein.
Fazit:
Eine sehr übersichtlich gehaltene Seite die auch eine mobile Funktion anbietet.
Es ist möglich einige der beliebtesten Coins zu handeln und mit ihnen in Shops einzukaufen.
Die Möglichkeit Coins zu kaufen und zu handeln sowie zu tauschen ist gegeben.
Im großen und ganzen eine gute brauchbare seite die auch Zinsen anbietet.


Crypto.com Erfahrung #15

Positive Erfahrung von Maya Goldstin am 13.08.2020 4 von 5

Crypto.com ist aktuell in aller Munde und der Wohl größte Verfolger der Plattform Binance.
Das Unternehmen mit Hauptsitz in Honkong macht vorallem mit extrem aggressiven Marketingmaßnahmen wie 50%-Bitcoin Käufe auf sich aufmerksam. So bin auch ich auf crypto.com gestoßen und habe mir nach einiger Recherche einen Account angelegt.

Zuerst dachte ich, dass die Plattform der reinste Scam ist, dann ist mir jedoch bewusst geworden, dass hier kein Geld für sinnloses TV-Werbung oder Affiliates ausgegeben wird, sondern die Werbeausgaben einfach direkt in Rabattaktionen zu Gunsten der Nutzer gesteckt werden. Eine einfache wie geniale Idee, von der beide Seiten profitieren.

Das Unternehmen scheint sich auch von Beginn an recht transparent aufzustellen und eng mit Regulierungsbehörden zusammenzuarbeiten. Wo Marktführer Binance immer wieder Schlupflöcher sucht und lieber separate Exchanges (USA) baut, als die gesamte Exchange ausreichend den Regulierungen anzupassen, geht Crypto.com von Beginn an einen anderen Weg. Das lässt das Unternehmen sehr seriös wirken, auch wenn sich dies erst mit der Zeit beweisen lassen wird.

Crypto.com besteht aktuell aus einer Exchange und einer App, wobei die App im Zusammenspiel mit den VISA-Debitkarten den Kern des Konzeptes bilden.

Es gibt verschiedene Kartentypen. Es gibt eine kostenlose Karte und mehrere Karten, für welche man einen gewissen Betrag an CRO-Token (bis vor kurzem MCO) staken muss. Jede Karte bietet besondere Benetits, von Cashback über Spotify und Netflix Abos bis Airport Lounge Zutritten. Je teurer die Karte, desto mehr Benefits kann man nutzen.

Ich persönlich habe mir nur die kostenlose Karte bestellt und darauf fast 2 Monate gewartet. Auch wenn hier der Wirecard-Skandal eine Rolle gespielt haben könnte, hätte ich mir trotzdem gewünscht seitens Crypto.com gelegentlich einen Zwischenstand meiner BEstellung zu bekommen...

Grundsätzlich sehe ich Crypto.com als aufstebendes Unternehmen mit Zukunft im Crypto-Space. Trotzdem ist das ganze Projekt noch mit Vorsicht zu genießen, denn es ist sehr jung und an Wirecard hat man gesehen, dass selbst riesige, überall aktzeptiere Unternehmen ein Scam sein können.

Der Sitz in Hongkong ist aktuell sicher eine gute Wahl, man muss jedoch mit Vorsicht auf China blicken, welche Hongkong zukünftig sicher immer weiter kontrollieren wollen.

Seltsam ist auch der Name des Geschäftsführers, Kris Marszalek. Jan Marsalek war der Scam-Führer von Wirecard. Sicher nur ein Zufall :)

Aktuell empfehle ich Crypto.com, aber nicht uneingeschränkt.


Crypto.com Erfahrung #14

Positive Erfahrung von Tcrypto am 11.08.2020 5 von 5

Was ist Crypto.com (MCO)?
Crypto.com ist eine Zahlungs- und Kryptowährungsplattform, die ihre eigene lokale Währung namens MCO-Token verwendet. Darüber hinaus bietet Crypto.com Visa-Karten und eine mobile Brieftaschenanwendung, mit der Benutzer problemlos Fiat- und Kryptowährungen wie Bitcoin und eEhereum zu Interbanken-Wechselkursen in Echtzeit kaufen, umtauschen und ausgeben können.

Crypto.com verfügt über eine eigene Kryptowährung namens MCO-Token, die an 19 Kryptowährungsbörsen unter dem MCO-Symbol gehandelt wird. Es kann verwendet werden, um weltweit an 40 Millionen Punkten zu bezahlen. Durch den Token-Verkauf konnte Monaco Mitte 2017 26,7 Millionen US-Dollar sammeln. Ab April 2018 hatte die Kryptowährung einen Umlauf von mehr als 13 Millionen Münzen und eine Marktkapitalisierung von 115 Millionen US-Dollar.

Crypto.com hat mehrere Angebote. Dazu gehören Metal Visa-Karten, die durch Kryptowährungen abgesichert sind, für die unterschiedliche Mengen an MCO-Token erforderlich sind. Die Kryptowährungsbestände des Benutzers geben seine Karte tatsächlich zurück. Alle Monaco Visa-Karten enthalten keine jährlichen Gebühren, Barzahlungspläne und grundlegende Kartenfunktionen.

Wie der beliebte Prämienplan, der mit jeder Standardkreditkarte angeboten wird, bieten Crypto.com-Karten ein Barzahlungsschema für Kryptoausgaben von bis zu 2 Prozent. Für Reiseliebhaber bieten Karten Interbank-Wechselkurse in Echtzeit ohne Gebühren für Übersee. Crypto.com behauptet, dass diese Zinssätze im Vergleich zu Banken der realen Welt zwischen 5 und 8 Prozent sparen. Es bietet außerdem eine völlig kostenlose Bargeldabhebung an Geldautomaten weltweit und Zugang zur Flughafenlounge. Monaco bittet im Wesentlichen um die Rückgabe von Kryptowährungsbeständen auf die Karte und versucht, Bank- und Krpto-Münzen in der realen Welt zu etablieren.

Die Hinterlegung von Kryptowährungen in der Crypto.com-Brieftasche, der Austausch von Kryptowährungen und die Übertragung auf andere Crypto.com-Brieftaschen ist völlig kostenlos. Benutzer zahlen jedoch eine Gebühr für die Übertragung von Kryptowährungen an externe Adressen.

Die Crypto.com-Brieftasche soll auch automatisierte Kryptowährungsinvestitionen unterstützen. Mit einer geringen Anfangsinvestition können Benutzer mithilfe des automatisierten Handels schnell Kryptowährungsportfolios erstellen, den Kauf und Verkauf automatisieren und jederzeit ohne Transaktionsgebühren problemlos Geld abheben.


Crypto.com Erfahrung #13

Positive Erfahrung von Herr Lich am 11.08.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Ich habe Crypto.com über youtube entdeckt und dachte zuerst an ein Scam-Projekt. Nach näherem Hinsehen habe ich jedoch entdeckt, dass das Unternehmen hier absolut transparent arbeitet und einfach nur sehr ambitionierte Ziele verfolgt. Deswegen habe ich mir einen Account angelegt.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
Da ich im Vorfeld etwas recherchiert habe, waren meine Erwartungen hoch. Iche habe eine leicht zu bedienende App/Exchange erwartet, guten Support, einen an Wert zunehmenden Crypto.com Token und tolle Kreditkarten. Meine Erwartungen wurden bisher fast alle erfüllt.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Die App funktioniert einwandfrei und ist leicht zu bedienen.
Nach langem warten habe ich meine Crypto.com Karte bekommen und die Cashbackfunktion ist ebenfalls super und funktioniert extrem schnell.
Den Support habe ich erst einmal angefragt und auch wenn die Antwort nicht sofort kam, war sie absolut zufriedenstellend und mir wurde schnell geholfen.

ICh sehe in Crypto.com ein Unternehmen mit den Ambitionen das nächste Binance zu werden. Mit einem festen, amerikanischen Firmensitz und Transparenz und naher Zusammenarbeit mit Regulierungsbehörden, stellt die Firma sich hier von Beginn an etwas seriöser auf als Binance.

Der Crypto.com Token ist aktuell zwar noch ein ERC20 Token, soll aber genau wie die Binance Chain eine eigene Blockchain und fortlaufende Usecases bekommen.


Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Ich habe sehr lange auf meine Crypto.com Karte gewartet, obwohl ich nicht weiß, ob hier der Wirecard Skandal eine Rolle gespielt hat.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Fazit?

Grundsätzlichj würde ich Crypto.com aktuell jedem Neuling empfehlen. Wer bereits einen Binance Account hat und eventuell sogar schon die Binance Card geordert hat, bekommt mit Crypto.com aktuell kein besseres Angebot... aber auch kein schlechteres. Hier kann jeder selbst entscheiden.


Crypto.com Erfahrung #12

Positive Erfahrung von Crypto.Com Kunde am 11.08.2020 4 von 5

Ich habe mich zuerst auf der crypto.com Website angemeldet. Der Registrierungsprozess war einfach innerhalb weniger Minuten erledigt. Auch die KYC Verifizierung ging reibungslos von statten. Schließlich lud ich mir die crypto.com App auf mein Smartphone (durchlief natürlich auch wieder KYC - welches innerhalb weniger Stunden bestätigt wurde), in der Annahme, dass die Accounts dieselben seien. Weit gefehlt! Ich habe den Support konsultiert und nachgehakt. Nach mehrmaliger Nachfrage (da ich nach zwei Tagen immer noch keine Antwort erhalten habe), teilte mir ein Mitarbeiter mit, dass es sich um zwei völlig unterschiedliche Plattformen handeln würde.

Ich war erstmal verwundert, lies mich aber nicht weiter beirren. Ich war ehrlich gesagt ein bisschen dadurch angefixt mich dort zu registrieren, weil sie [crypto.com] groß damit geworben haben bzw. aktuell noch werben, dass die Kreditkartengebühren für den Kauf momentan genullt sind. Also habe ich dann einfach über die App die entsprechenden Coins die ich haben wollte gekauft. Der Kauf verlief ganz einfach und unkompliziert. Gegenüber meiner Bank musste ich mich nochmal authentifizieren, aber das kennen wir ja alle mittlerweile. Die Coins waren in Sekunden nach der bestätigten Transaktion auf dem Wallet bei crypto.com und ich konnte sie dann an eine von mir kontrollierte Adresse weiter schicken.

Im großen und ganzen würde ich crypto.com (sowohl die App, als auch die Website) empfehlen weil:
- Einfache Registrierung inkl. KYC
- Schnelle Zahlungsabwicklung
- Support, der auch wirklich antwortet

Insbesondere das Syndicate hat es mir angetan: Ich wollte beim PAXG teilnehmen, habe mich dann aber doch dagegen entschieden, weil ich nicht die nötigen $5000.00 USD Trade Volume in der kurzen Zeit mangels Zeitgründen bewerkstelligen konnte.

Es sei vielleicht noch darauf hingewiesen, dass wenn man per KK bezahlt, dies bei der Bank als Bargeldverfügung eingestuft wird und somit noch gesondert auf die Limits geachtet werden muss (Ich habe bei meiner Bank angerufen, weil ich keinen weiteren Kauf über eine noch höhere Summe tätigen konnte).


Crypto.com Erfahrung #11

Negative Erfahrung von Martin am 11.08.2020 2 von 5

Hallo, noch vor einigen Wochen hätte ich Crypto.com, eines meiner Lieblingsprojekte, bedenkenlos 5 von 5 Sternen gegeben und eine Lobpreis Review geschrieben.

Crypto.com ist ein Projekt, dass Kryptowährungen in den Alltag verlagern will. Man nimmt eine der vielen angebotenen Karten, von Gratis mit 1% Cashback, über Rubinrot 2%, Saphirblau 3% bis hin zu Schwarz. Die Karten beinhalten diverse Goodies, wie schon ab 2% gratis Spotify, bei 3% sogar gratis Netflix. Hierfür wird das herkömmliche Abo bezahlt, dass dann allerdings von Crypto.com mit hauseigenen Tokens zurückerstattet wird, also der Umrechnungsgegenwert. Auch das Cashback erfolgt im eigenen Token.

Die Karte wird hierfür mit Fiat (Banküberweisung oder Kreditkarte) oder eben Kryptowährungen aufgeladen. Die Funktionsweise hierbei ist dieselbe wie bei einer Prepaid Kreditkarte, mit dem Vorteil, dass ich allerdings nebenbei den Hauseigenen Token vermehre und Exchange oder im Earn Programm anlege.

Beim Earn Programm verleihe ich meine Cryptos und bekomme, je nach Coin von 2,5% bis hin zu 16% beim Cryptocoin. Selbst Stablecoins sind mit 10% im Jahr gut dabei. Also zahlt sich Hodln endlich wieder aus.

Doch warum dann nur so wenig Sterne? Weil letzte Woche Crypto.com mit negativ Schlagzeilen glänzte. Sie haben ihren Ursprungstoken, der lediglich für die Karten benötigt wurde, einfach abgeschafft. Dies ist ein verherrender Schachzug, da dieser Token, lediglich einmal gekauft und dann gestakt wurde, um die Karteneigenschaften (Spotify etc.) zur Verfügung zu haben. Nach und nach vergrößerte man sein MCO Stake um ein Kartenupgrade durchzuführen. Somit war er wenig Volatil und wurde schon mit einem Stablecoin verglichen.

Der Crypto.com Coin der diesen ersetzte, ist hingegen äußerst Spekulativ. Nach dieser Ankündigung, hoben sie im selben Atemzug auch die Kartenpreise an, um das 3 Fache! Ruderten aber später im Livestream wieder zurück und halbierten den Preis, auf die Hälfte vom Ursprungspreis. Also gewinnt man als User fast den Eindruck, dass sie momentan bei ihrer Größe, komplett überfordert sind.

Wäre ich kein Crypto.com Nutzer, würde ich momentan an der Seiten Linie stehen und warten, ob sie wieder Ordnung in ihr Haus bringen können.


Crypto.com Erfahrung #10

Positive Erfahrung von Luis am 11.08.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?


Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
Ich habe nach einer Kreditkarte gesucht, welche es einem Erlaubt mit Krypto Währungen zu bezahlen. Genau das macht crypto.com mit seinen crypto karten. Ich habe mich für die Ruby Variante entschiede. Diese hat zu dem Zeitpunkt (2019) 50 Mco gekostet. Diese 50 sind jedoch beim Erwerb nicht weg, sondern müssen nur gestakt. Dabei werden die Coins auf der Crypto.com App für 6 Monate gelocked und können somit nicht transferiert werden.

Was hat mir besonders gut gefallen?
Crypto.com bietet in Verbindung mit der Kreditkarte eine App an, mit welcher man seine Karte mit Geld aufladen und getätigte Transaktionen sehen kann. Die App ist sehr einfach zu benutzen und ist übersichtlich gestaltet.
Die Karten von crypto.com sind hochwertig und aus Metall. Außerdem bekommt man ab einer gewissen KartenStufe vorteile, wie zum Beispiel einen kostenlosen Netflix oder Spotify Account.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?
Aktuell dauert der Versand der Karten relativ lange. Ich musste fast 5 Monate auf meine Karte warten.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?
Vor kurzem hat crypto.com den MCO token abgeschafft (Mco ist der Token welchen man staken muss um eine Karte zu erhalten). Von nun an benötigt man nur noch 1000 Cro für die Ruby Karte. Die entspricht ca 140 Euro (Stand 11.08.2020). Für 140 Euro bekommt man mit der Ruby Karte einen Kostenlosen Spotify Account und 2 Cashback auf alle Einkäufe, welche über die Karte laufen.
Daher finde ich das ein gutes Angebot.


Crypto.com Erfahrung #9

Positive Erfahrung von Dogus Kaya am 14.07.2020 4 von 5

Ich hatte Crypto. com so einige kritische Fragen stellen können. Aufgrund meiner Arbeit bei der ich
verschiedenste Anbieter teste und dieses dann auch auf meiner Webseite teile, kann ich mit Gewiss
sagen, dass die Plattform meinen Erwartungen entsprach. Nun den! Die erste Marketingkampagne von
Crypto. com konnte ich über die eigene Webseite sehen. Bei dieser Kampagne ging es um 1 Million Trade,
bei der man 50 Prozent geschenkt bekommt und für die anscheinend eine halbe Million investiert wurde.
Viele meiner Leser fragten mich weshalb das Angebot nicht auch bei uns angeboten wird?!
Die Frage lass ich mal so stehen, da ich selber bei meiner Reportage mit Crypto.com wenig darüber erfahren konnte.
Der Anreiz Bitcoin zu kaufen war aufgrund dessen auch sehr groß. Jedoch war es im Deutschen Space gar nicht beworben, aber für viele Deutsche Interessenten war es ein Hingucker.

Es ging vor allem um den amerikanischen Raum wie ich dann erfahren durfte! Die Mitarbeiter von
Crypto. com gaben mir bekannt, dass Sie sich extrem stark an regulatorische Gegebenheiten halten
und sich jegliche Lizenzen besorgen. Kann deshalb für einen seriösen und professionellen Dienst garantieren.Nach Einblick auf manche Daten kann ich trotz der NDA leider nicht mehr über manches berichten! Nicht desto trotz ist Crypto. com für mich eines der Anbieter, die ich euch nur weiter empfehlen will. Natürlich kann ich nicht jeden Anbieter aussuchen der mir gefällt, aber bei Crypto.com
bin ich schon seit einigen Jahren und nicht nur weil ich gute Kontakte zu den Mitarbeitern haben. Sondern weil ich auch so einiges mitbekomme was hinter den Kulissen passiert! In diesem Sinne danke falls Ihr meinen kurzen Bericht gelesen habt.



Crypto.com Erfahrung #8

Positive Erfahrung von Daniel Schmidt am 14.07.2020 5 von 5

Angefangen hat alles mit einer MCO Visa Card in Singapur, mit der direkte Käufe an der Kasse über die hauseigenen Kryptowährung MCO möglich gemacht wurden. Kurze Zeit später kamen noch die USA und UK dazu. Mittlerweile hat sich Crypto.com von einem reinen Kreditkarten-Anbieter für Kryptowährungen zu einer All-in-One Lösung entwickelt. Die Plattform bietet nicht nur eine hauseigene Börse, sondern eine Vielzahl von verschiedenen Funktionen wie Staking und Lending, die den Nutzer an der gesamten Vielfalt der Krypto-Industrie partizipieren lassen.

Das Unternehmen bietet einen bequemen Broker über die eigene App, wo man schnell und unkompliziert Bitcoin und andere bekannte Kryptowährungen kaufen und verkaufen kann. Zusätzlich gibt es eine hauseigene Börse, wo aktive Händler ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Die Börse ist nur über den Browser zu erreichen und erinnert stark an andere bekannte Börsen. Hier werden dem Nutzer verschiedene Handelsinstrumente in die Hand gegeben, um bestmöglich an den Marktbewegungen zu partizipieren. Hinzu kommt, dass die Handelsgebühren auf der Börse geringer ausfallen als beim Broker in der App.

Crypto.com bietet mittlerweile eine Vielzahl von verschiedenen Kryptowährungen und Stablecoins an. Hier bleibt kaum ein Wunsch offen.Die wichtigsten und größten Kryptowährungen werden nicht nur für den aktiven Handel bereitgestellt, sondern können zudem für ein passives Einkommen sorgen.

Eine der spannendsten Features von Crypto.com ist neben der Kreditkarte, die Möglichkeit durch Staking und Lending nebenbei Zinsen verdienen zu können. Gerade in Zeiten von Niedrigzinsen ein lukratives Angebot seine Kryptowährungen anzulegen.

Auf deutsch übersetzt heißt Lending soviel wie „Kreditvergabe“. Hier kannst du also deine Kryptowährungen und Stablecoins zum Verleihen bereitstellen und auf der anderen Seite eine passive Rendite mit bis zu 18% pro Jahr erwirtschaften. Hierbei nutzt Crypto.com die bekannte Lending Plattform Celsius, um seinen Kunden diese Funktion direkt über die eigene App möglich zu machen.

VORTEILE:

Einfaches und selbsterklärendes Interface
Broker und Exchange auf einer Plattform
Services wie Staking, Lending und Payments in einer App
schneller und umkomplizierter KYC Prozess
Krypto-Kreditkarte
50 USD Bonus in MCO über unseren Referralcode: bitcoin2go
Wallet mit voller Kontrolle über den Seed
Automatisierte Handelsstrategien
Einfache Einzahlung mit SEPA

NACHTEILE:

Beschränkte Einzahlungsmöglichkeiten
Exchange nicht in der App integriert
App nicht auf deutsch verfügbar

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Handhabung und der Service von Crypto.com absolut keine Wünsche offen lässt. Dem Nutzer werden die teils komplizierten Funktionen sehr einfach und selbsterklärend aufgezeigt. Somit finden sich nicht nur Krypto-Experten schnell zurecht, sondern auch komplette Einsteiger.


Crypto.com Erfahrung #7

Positive Erfahrung von Jan S. am 14.07.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
Auf crypto.com bin ich zum ersten Mal Mitte 2019 durch einen meiner Lieblingsyoutuber "The Crypto Lark" (mittlerweile wurde der Kanal in "Lark Davis" umbenannt) aufmerksam geworden.

Crypto.com ist eine Art all-in-one Crypto-Ecosystem mit Wallet, Börse, Zinskonto, VISA-Karte, damit man seine Coins auch tatsächlich ausgeben kann und noch einigen Features mehr. Es ist - soviel kann ich an dieser Stelle schonmal vorwegnehmen - meine absolute Lieblings-App im Krypto-Bereich die ich fast täglich nutze.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
Ursprünglich wollte ich die App einfach deshalb haben, weil sie durch die VISA-Karte die Möglichkeit bietet, Kryptowährungen auch wirklich als Geld zu benutzen. Da ich damals noch eher Anfänger war, erschlugen mich dann die vielfältigen Möglichkeiten der App zunächst etwas - ich wusste gar nicht, was die ganzen Funktionen machen und wozu ich sie brauche. Aber durch ein bisschen Rumprobieren und Rumstöbern im Internet kam ich dann recht schnell dahinter. Ist man erstmal durchgestiegen, ist die Bedienung der App auch ziemlich intuitiv.

Man hat die Möglichkeit, eine kostenlose VISA-Karte zu bekommen, die in der Grundversion "Midnight Blue" jedoch lediglich 1% Cashback in Form des plattformeigenen MCO-Tokens bietet. Will man mehr Funktionen, muss man MCO-Tokens auf der Plattform staken, wobei es mehrere Abstufungen gibt - je mehr MCO gestaked wird, desto mehr Vorteile bekommt man natürlich auch. Ich habe mich für die Ruby Red-Karte entschieden, die 2% Cashback und gratis Spotify bietet. Hierzu muss man 50 MCO staken, was zum Zeitpunkt der Abfassung dieser Rezension etwa 180 Euro entspricht. Die Karte ließ etwas länger als ein halbes Jahr auf sich warten, ist aber mittlerweile angekommen und funktioniert problemlos. Cashbacks erfolgen dabei ebenfalls in Form von MCO.

Ansonsten nutze ich noch das Zinskonto für diverse Währungen und kaufe regelmäßig Bitcoin über die App.

Was hat mir besonders gut gefallen?
- oft sehr hohe Erträge auf dem Zinskonto. Dabei kann man seine Coins auch flexibel anlegen, so dass man sie täglich wieder vom Zinskonto holen kann (wobei es dann natürlich weniger Zinsen gibt, als wenn man sie für 3 oder 6 Monate liegen lässt) Zudem kann man CRO-Tokens auf der crypto.com-Börse für sechs Monate staken und bekommt dann derzeit 20% p.a. an Zinsen.

- Kryptowährungen durch die App zu kaufen ist sehr einfach, es sind keine Kenntnisse über die Bedienung einer Börse erforderlich

- ständige Weiterentwicklung und neue Funktionen

- die Karte lohnt sich und sieht (da sie aus Metall ist) auch noch richtig gut aus

- sehr aktive, enthusiastische und hilfreiche Community, die alle Fragen schnell beantwortet

- mittlerweile wird auch ein non-custodial Wallet angeboten, also ein Wallet, an das nur man selbst durch die Seed Phrase herankommt.

- die regelmäßigen Syndicate-Events, bei denen man Kryptowährungen, die neu auf der crypto.com-Börse notiert werden, zu einem stark vergünstigten Preis kaufen kann. Man bekommt zwar immer nur recht wenig vom Kuchen ab (da sich natürlich sehr viele dafür interessieren), aber trotzdem lohnt es sich für mich.

- hervorragende Kommunikation durch das Unternehmen und schnelles Beheben von Problemen, wie man bspw. vor Kurzem bei dem Wirecard-Super-GAU sehen konnte.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?
- teilweise sind die Mindesteinlagen für das Zinskonto recht hoch. Beispielsweise betrug bis vor einigen Monaten die Mindesteinlage bei Chainlink 100 LINK, was schon damals rund 400 Dollar entsprach. Ähnlich war es bei CRO mit einer Mindesteinlage von 10.000. Beide Mindesteinlagen wurden jedoch zwischenzeitlich auf 50 LINK bzw. 5000 CRO verringert

- es lohnt sich, die Kaufpreise für Kryptowährungen mit anderen Börsen zu vergleichen. Hin und wieder ist crypto.com deutlich teurer als bspw. Coinbase. In der Regel sind die Unterschiede jedoch gering.

- Tutorials für Anfänger wären sinnvoll. Am Anfang kann einen die App wie oben beschrieben schon etwas überfordern.

- manche Währungen kann man zwar über crypto.com kaufen, aber dann nicht auf eine andere Wallet verschieben. Das ist mir bspw. Ende letzten Jahres mit WAVES passiert. In meinen Augen ergibt das wenig Sinn und man muss im Grunde immer vorher nachschauen, ob man seine Kryptos nach dem Kauf auch wieder aus seiner Wallet rausbekommt.

- die Exchange ist (noch) nicht in die App integriert

- die App gibt es meines Wissens nach derzeit nicht auf Deutsch

- teilweise erscheinen mir die Gebühren für Abhebungen etwas hoch

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen?
Absolut! Und das nicht nur wegen der 50 Dollar Bonus, den er und ich erhalten würden, wenn er sich auch mindestens eine Ruby Red-Karte reservieren würde ;-) Durch die vielen Funktionen, die die App bietet, ist sie wirklich sehr nützlich.

Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen?
Auf jeden Fall! Es ist wie gesagt meine absolute Lieblings-Krypto-App und die Karte lohnt sich für mich ebenfalls.


Crypto.com Erfahrung #6

Positive Erfahrung von Thomas am 14.07.2020 5 von 5

Ich habe mich bei crypto.com vor ca. 2 Jahren angemeldet weil ich die Debitkarte nutzen wollte.
Es hat eine Zeit lang gedauert bis ich die Karte bekommen habe. Anfang Juni diesen Jahres habe ich die Karte dann bekommen. Ich habe mir damals 50 MCO Tokens gekauft damit ich die rote Karte ( Ruby Steel ) bekomme. Am Anfang war ich etwas skeptisch Geld für 50 MCO Tokens auszugeben habe mich dann allerdings doch dazu durchgerungen. Ich finde den Cashback sehr interessant. 2 Prozent ist nicht übel. Seit dieser Zeit benutze ich fast ausschließlich nur noch diese Karte und habe ca. 20 Euro Cashback in Form von MCO Tokens erhalten. Des weiteren habe ich mir auch noch die CRO-Tokens geholt um mittels PAY Gutscheinkarten von REWE zu kaufen. Hier bekommt man derzeit 5 Prozent Cashback auf die Gutscheinkarten. Bin noch am überlegen 5000 CRO-Tokens in das Earn-Programm für 3 Monate zu legen, so das ich dabei sogar 10 Prozent Cashback auf REWE Gutscheinkarten erhalte. Es gibt auch Gutscheinkarten für Mediamarkt. Da liegt der Cashback derzeit bei 2,5 Prozent und bei gestakten CRO sogar 5 Prozent.
Vor ca. 2 Wochen gab es ja das Problem mit Wirecard was dazu führte, dass die Karte nicht funktionsfähig war. Da war ich sehr enttäuscht. Aber crypto.com hat sehr schnell reagiert und das Guthaben der Karte in USDC umgewandelt. Nach einigen Tagen war die Karte aber schon wieder lauffähig.
Einmal hatte ich ein Problem mit der APP und konnte meine Karte nicht mit Euro aufladen. Der Support hat schnell darauf reagiert und ich konnte nach kurzer Zeit wieder aufladen. Ich mußte einfach nur die APP neu installieren.
Ich finde die APP von crypto.com sehr umfangreich. Sie ist mit Sicherheit einer der besten Anwendungen im Krypto Bereich. Man kann viele Coins verwalten. Die Auszahl-Gebühren bleiben noch im Rahmen und man kann auf seine cryptos Zinsen verdienen. Auf Stablecoins bekommt man 10 Prozent bei einer Haltfrist von 3 Monaten mit 50 gestakten MCO Tokens.
Man kann die Debitkarte relativ einfach mit Euro aufladen, kann aber auch die vorhandenen Kryptos in der Wallet in die Euro-Wallet aufladen.
Ich bin sehr zufrieden mit der APP.


Crypto.com Erfahrung #5

Positive Erfahrung von Timm am 14.07.2020 4 von 5

Crypto.com kann ich jedem Empfehlen.
Ich bin seit 2016 im Kryptogeschäft und habe vieles ausprobiert.
Es wachsen seit 2018 doch einige neue Produkte und Projekte und man weiß oft gar nicht mehr ob diese neuen Projekte etwas sein werden.
Aber bei Crypto.com konnte ich nach fast einem Jahr nichts negatives feststellen.
Warum ich dann nicht 5 Sterne gebe, liegt nur an den 50$ Doller mit denen Sie viele neue Leute natürlich anziehen allerdings darf man diese nur mit weiteren Einzahlungen oder Staking irgendwann tauschen in was man möchte.
Ich finde persönlich das man diese frei zur Verfügung haben sollte solange diese auf der Plattform eine Weile bleiben.
Aufmerksam bin ich durch einen Englischsprachigen Youtuber geworden der es vorgestellt hatte und ich neugierig geworden bin.
Gut gefällt mir einfach die Leichtigkeit wie man Dinge in der APP vorfallem durchführen kann.
Empfehlen würde ich den Anbieter auch Freunden oder Familie weil ich ein sehr gutes Gefühl habe.
Sie arbeiten viel und wollen unbedingt wachsen. Man bekommt durch den BLOCKTRAINER oder andere Youtuber inzwischen sogar hilfreiche Videos was es neues gibt.
Für mich ist es ganz klar diesen Anbieter weiterzuempfehlen und ich habe auch keine Bedenken das dieser Anbieter plötzlich von der Bildfläche verschwindet.
Als ich damals meine Anbieter im Kryptospace suchen musste und auch bei jedem 2 x überlegen musste ob man sich dort anmeldet, hat man hier gar keine Probleme mit der Anmeldung. Die Anmeldung geht sehr schnell und man kann sofort starten.
Hervorzuheben sind vielleicht noch die schnellen Einzahlmethoden die der Anbieter Anbietet.

Die Idee mit den Kreditkarten war super und Vorhallen die Cashback Aktion, allerdings bin ich seit dem Wirecard Desaster eher davon weg.

Liebe grüße
Timm


Crypto.com Erfahrung #4

Positive Erfahrung von David M am 14.07.2020 5 von 5

Crypto.com hat es sich zur Aufgabe gemacht weltweit die Kryptowährung für unser tägliches Leben zugänglicher zu machen. Es ist quasi eine Verbindung des Traditionellen mit dem Modernen, die es selbst völligen Neulingen ermöglicht, mit der eigenen Visa-Karte und dem damit verbundenen Cashback (1 - 5% ) beim Einsatz, in die Kryptowelt zu investieren.

Ich habe mich aufgrund des 50 $ Anmeldebonus in MCO-Token dazu entschlossen den Service zu testen.

Die Anmeldung dauerte nicht länger als 2 Minuten und die notwendige Verifizierung erfolgt mit einem Foto vom meinem Personalausweis (Vorder-/ Rückseite) und einen Selfie. Die Freigabe meines Kontos und die Verbuchung der MCO-Token dauerte im Anschluss nicht mal 30 Minuten.

Vorteile:

o kostenlose EURO SEPA - Einzahlung und Auszahlungen (Dauer: 2 Werktage)
o kostenlose Kreditkarte
o hohe Erträge im Programm "Earn" bis zu 12 % p.a. für flexible Assets, bis zu 16 % p.a für 3-monatiges Halten
o 100 % Rabatt auf Spotify , Netflix und Amazon Prime (je nach Kartenlevel)
o Referralprogramm
o variierende Aktionen ( erhöhtes Cashback, prozentuale Rabatte auf Kryptokäufe)
o Kauf und Handel von 55+ Kryptowährungen
o Benutzerfreundliches und intuitives App-Design
o eigene Wallet mit Private Key durch Verbindung der Crypto.com Wallet mit der Crypto.com App
o hoher Sicherheitsstandard (6-stelliger PIN, 2FA)


Nachteile:

o 3,5 % Einzahlungsgebühr per Kreditkarte
o durchschnittliche Bearbeitungszeit von Supportanfragen
o Exchange nicht in der App integriert
o App nur auf Englisch verfügbar

Für mich überwiegen hier die positiven Aspekte von crypto.com und ich kann den Anbieter auch aufgrund seines mega Bonusangebotes empfehlen.
Man merkt, dass die Vision sich im Kryptomarkt dauerhaft in den obersten Rängen zu etablieren, hier stringent verfolgt wird.

Mal schauen was die nächsten Monate bringen :)


Crypto.com Erfahrung #3

Positive Erfahrung von Julian am 14.07.2020 5 von 5

Durch die Werbung einiger Krypto-Youtuber bin ich auf Crypto.com aufmerksam geworden. Gerade die Ref. Aktion wo man 50€ erhalten kann hat dabei Aufmerksamkeit erzeugt. Ebenso sind mir die Marketing Aktionen von Crypto.com aufgefallen. Hierbei ist die Aktion mit 50% Nachlass beim Kauf auf ausgewählte Coins auf der Plattform zu erwähnen. Dabei gelten aber bestimmte Voraussetzungen um diesen Nachlass zu erhalten. Das Marketing ist positiv zu bewerten und Crypto.com hat sich für mich als echte europäische Alternative zu Börsen wie Binance entwickelt. Die Plattform hat sich stetig weiterentwickelt und passt sich den Marktbedürfnissen an. Man kann seine Kryptowährungen auf Crypto.com verleihen um ein passives Einkommen zu erzielen. Ebenso kann man auf der Exchange Krypto kaufen. Bekannt ist die Visa Karte mit Cashback-Funktion.

Diese Services können über die Crypto.com App ausgeführt werden. Die App ist leicht zu bedienen und bietet leichten Zugang zum gewünschten Service. Neben der App gibt es auch eine Exchange. Die Gebühren sind mir dabei auch positiv aufgefallen und völlig in Ordnung. Die Coins welche man auf Crypto.com erwirbt werden im Cold Storage gesichert. Dies ist ein weiterer positiver Punkt hinsichtlich der Sicherheit. Zudem kann man den eigenen Account mit 2FA schützen.

Ich kann diesen Anbieter auf alle Fälle empfehlen. Die Plattform ist noch relativ jung, kann dafür aber schon sehr viel vorweisen und entwickelt sich auch stetig weiter. Hier kann man wirklich gespannt sein was in Zukunft für Features releast werden. Das Potential ist gegeben dass weitere Kunden gewonnen werden und sich damit die Plattform weiter ausbauen kann. Ich sehe Crypto.com in den nächsten Jahren als Big Player.


Crypto.com Erfahrung #2

Positive Erfahrung von Jan Hartmann am 13.07.2020 4 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Vorstellung der Plattform durch verschiedene Youtuber.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Meine Erwartungen waren eine kostenlose Kreditkarte mit verschiedenen zusätzlichen Boni.
Meine Erwartungen wurden erfüllt.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Cashbackfunktion:
Je nach Anzahl der hinterlegten MCO-Coins, gibt es einen Cashback auf die Einkäufe, welche mit der Kreditkarte durchgeführt werden. Cashback bei ausgesuchten Anbietern (Aldi, Lidl, usw) derzeit 10%. Habe die Karte im ersten Monat ca. 10 mal benutzt und immer hat es mit dem Cashback ohne Probleme Funktioniert.

Weitere Bonusprogramm:
Je nach Kreditkarte können zusätzliche Bonusprogramme genutzt werden (Spotify, Netflix, Amazon Prime, Expedia, etc..)

Unkompliziert Kryptowährungen kaufen:
Eine Vielzahl von Kryptwährungen lassen sich einfach über Kreditkarte oder SEPA-Überweisung einkaufen.

Übersichtliche App:
Die App bietet verschiedene Funktionen, welche sehr übersichtlich angeordnet sind auch Anfänger finden sich nach einer kurzen Einarbeitungsphase schnell zurecht.

Staking und Lending:
man kann mit seinen in der wallet hinterlegten coins auch lending, bzw. staking betreiben und hier zusätzliche coins verdienen. Man sollte sich aber im klaren sein, dass das steuerliche Auswirkungen haben kann.


Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Derzeit vermisse ich noch die Möglichkeit die Kreditkarte bei Applepay zu hinterlegen. Über eine Zwischenlösung (Curve-Kreditkarte) kann man aber auch mit Applepay mit der Kreditkarte bezahlen.

App noch nicht auf deutsch verfügbar.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?

Ich würde einem Freund den Anbieter weiterempfehlen. Wichtig ist aber, das man je nach Kreditkarte MCO-Coins kaufen und für einen bestimmten Zeitraum hinterlegen muss. In diesem Zeitraum kommt man auch nicht an seine Coins ran. Je mehr MCO-Coins man hinterlegt (gestaffelt), desto höher sind auch Boni. Ich selbst besitze die rote Kreditkarte (50 hinterlegte Coins = ca. 200 Euro) Hier ist das Risiko noch überschaubar. Einem Freund würde ich aber nicht raten eine höhere Coinanzahl zu hinterlegen.

Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum?

Ja.
Kreditkarte tut, was sie soll und die oben beschrieben Zusatzfunktionen runden die Kreditkarte zu einem wirklich attraktiven Komplettpaket ab.


Crypto.com Erfahrung #1

Positive Erfahrung von Robert G am 13.07.2020 5 von 5

Heute berichte ich über meine persönliche Lieblingsexchange im Cryptospace.

* Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Wie bei allem bin ich durch das Kryptomagazin auf diese Seite aufmerksam geworden. Das Konzept, mit Lending, coins kaufen etc. fand ich echt gut
.
* Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Erwartungen waren, eine Plattform die für Neueinsteiger geeignet ist, die es mit ermöglicht mit Kreditkarte Kryptos zu kaufen. Wo ich coins staken bzw Lenden kann und dafür rewards bekomme. All das kann Crypto.com und hat mich vollends überzeugt.

* Was hat mir besonders gut gefallen?


Eigentlich sehr vieles. Es gibt eine große Auswahl an Coins zu kaufen, die man dort handeln kann. Zusätzlich das Lending mit relativ guten Rewards.
Aber der Hauptknaller ist in meinen Augen die Kreditkarte von crypto.com.
Mit dieser kann man im Laden bezahlen und bekommt ja nach gestaken MCO Tokens Cashback. Diese reichen von einem Prozent ohne Staking bis 5% mit Staking von 25000 MCO. Der Tokenpreis liegt momentan bei 3,64€
Ich habe die Rote Karte mit Stake von 50MCO. Dafür bekomme ich zwei Prozent Cashback. Als Extra Gimmick, bekomme ich die Gebühren für Spotify in MCO Token gutgeschrieben, was echt gut ist.
Als Moment Aktion bis 30.9. bekommt man bei Edeka, Kaufland, LIDL und Aldi sowie Lieferando uvm. 10% Casback in MCO. Wenn man sowieso in diesen Läden einkauft, TOP
* Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Leider haben die Karten auch einige Nachteile... Gebühren.
Wenn man Sie nicht nutzt nach einem Jahr 5€ Gebühr. Wenn man die Karte nicht mehr haben möchte, 50€ Gebühr. Wenn man sie verliert, 50€ Gebühr, genauso wie bei einem Upgrade auf eine andere Kartenform.
Ansonsten wünschte ich mir, dass man dort TRX kaufen kann.

* Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?

Definitiv Ja. Man bekommt auch relativ hohe Incentives wenn man jmd wirbt. 50$ in MCO für mich und den geworbenen.
* Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum?

Definitiv. Und zwar jederzeit. Habe da keine Bauchschmerzen dabei, diese Plattform zu empfehlen.