Negative Crypto.com Erfahrungen

4 von 5

48 Erfahrungsberichte

Zusammenfassung:

Hier finden Sie die 48 Crypto.com Erfahrungen der Community. Auf einer Skala von 1-5 wird Crypto.com mit 4 Sternen bewertet. Das ist das Ergebnis aus 48 Erfahrungsberichten. Die durchschnittliche Bewertung von Wallets auf Crypto Review liegt bei 4 Sternen. Alle Wallets Bewertungen setzen sich aktuell aus 270 Erfahrungsberichten zusammen. Wir haben für Sie auch Crypto.com Alternativen zusammengestellt.

Erfahrungsbericht abgeben

Wir freuen uns sehr über einen ehrlichen und authentischen Erfahrungsbericht.


Crypto.com Erfahrung #8

Negative Erfahrung von Ronny am 10.05.2021 1 von 5

Betrüger!!!!

Ständig Probleme beim kaufen und verkaufen,egal welche coins mann sich aussucht!
Verkäufe werden nicht angezeigt,Support hilft auch nicht(wenn mit unbrauchbarn Argumenten).
Verlust ist hier vorprogrammiert,da mann nicht so handeln kann wie mann will!!!
Ständige app probleme tun ihr übriges!
Bin seit 6 Monaten auf dieser app und hab nur schlechte erfahrungen gemacht.
Lg



Crypto.com Erfahrung #7

Negative Erfahrung von Malte Balster am 21.04.2021 1 von 5

Der letzte sch**ss!!!
die app kackt jedes mal ab wenn es ein großes event gibt. sprich man kann auf sein account nicht zugreifen. bei Crypto exchange ist es genau das gleich!" will dort handeln, aber die seite öffnet sich nicht. der größte MIST/MÜLL/SCH**SS/DRECK den ich je erlebt habe!
wenn ihr es nicht geschissen bekommt eure server richtig zu erstellenb, sprich genügend leistung zur verfügung zu stellen, dann lasst es bleiben. habt ihr nur hirnamputierte affen in euere it oder was ist da los? mein scheisshaufen ist besser organisiert als euer laden!
menschen verlieren geld weil sie nicht auf ihr wallet oder exchange zugreifen können.
ich kenne niemanden NIEMANDEN der zu einer bank geht, wo er keinen zugriff auf sein geld hat wenn es ihm passt!
schämt euch! abzocke SCAM und nur zeit verschwendung! fahrt zur hölle!



Crypto.com Erfahrung #6

Negative Erfahrung von Anonymous am 12.03.2021 1 von 5

Crypto.com kann man mit einem Wort gut beschreiben: Servicewüste.

Weitere Punkte, die ich bemängele:
- Einloggen auf Exchange funktioniert nicht bzw. Passwort wird anlasslos im Hintergrund geändert und muß neu über unverständlicherweise unnötig komplizierten Emailverkehr festgelegt werden
- Hilfeseiten (nur auf Englisch) stimmen weitgehend nicht mehr dem Frontend (App) überein und sind somit nutzlos, ja sogar verwirrend
- Service via App oder Email: langsam, wenn Antwort dann nichtssagend, unverständlich oder hoffnungslos inkompetent, immer in keinster Weise hilfreich
- unlogische Bedienerführung der App

Erwartungen nicht erfüllt (0 von 10 Punkten)
gefallen hat mir das Geschäftsmodell
Anbieter kann besser machen: Service, App, Funktionalität professionalisieren
Freund empfehlen: NEIN!
nochmal nutzen : NEIN!



Crypto.com Erfahrung #5

Negative Erfahrung von Peter am 31.12.2020 1 von 5

SCAM FRAUD BETRUG
FINGER weg
DAS ist eine Scheissfirma !!!
die betrügen ihre eigen Kunden
EKELerregend !!!

Das ist eine Sauerei bitte raus mit euren coins
Das sind Gauner
SCAM SCAM SCAM SCAM SCAM SCAM

Diese Leute sind Betrüger !!!
Hände weg Einfach BETRUG
SCAM Coins raus und losrennen
Ich berichte aus eigener Erfahrung !!!
Rein



Kommentar #3

Von Kay am 05.08.2021 zu Crypto.com Erfahrung #5

Bin schon ewig bei Crypto.com, hatte bis jetzt keine Probleme.
Wie kommst du da drauf das es SCAM is?
Würde mich schon interessieren.

Kommentar #2

Von Sondengeher am 12.06.2021 zu Crypto.com Erfahrung #5

Was für ein Sinnloser Beitrag.
Was funktioniert da nicht richtig?
Vielleicht haben Sie einen Fehler gemacht oder haben keine Ahnung vom ganzen.
Crypto.com nutze ich auch, ohne Probleme.
Ich war früher bei anderen Börsen.
Crypto.com ist sehr gut, für Einsteiger.
Gute Übersicht und gute Belohnungen für Staker.
Die Gebühren sind in Ordnung.
Okay es gibt nicht alle Coins und Token.
Aber alle hat keiner.
Trotzdem hat man eine gute Auswahl.
Die Kostenlose Visa Karte hat auch einige Vorteile.
Man bekommt Cash back bei der Benutzung.
Außerdem kann man die Karte mit den vorhandenen Cryptos benutzen, um damit in Euro zu bezahlen.
Crypto.com ist meiner Meinung nach, die fast perfekte Börse.
Außerdem ist die eigene Crypto, sehr gut zum Hodln oder zum Staken.
Und es gibt öfters Events.
Da bekommt man kostenlos andere Cryptos.
Ich beschäftige mich seit Ende 2008 mit Cryptos.
Hatte sogar Btc gemint mit dem Gamer PC.
Der Markt verändert sich leider ständig.
Wenn man sein Gehirn benutzt, kann man eigentlich nicht verlieren.
Aber durch die Gier kann man einiges verlieren.
Wer zum Beispiel keine Ahnung hat, wie das wirklich funktioniert, der sollte die Finger davon lassen.
Weil dann können wir uns gewisse Kommentare von Stümpern ersparen.
Wer keine Ahnung hat, sollte den Rand halten.






Kommentar #1

Von Jochem Grade am 21.05.2021 zu Crypto.com Erfahrung #5

Wurde von Einem Henry Krüger betrogen worden 250.-€ weg keine Antwort , wann legt man diesen Leuten das Handwerk Pfui-Teufel
Werde diese Leute anzeigen Jochem Grade

Crypto.com Erfahrung #4

Negative Erfahrung von MARIO BOSSHARD am 05.12.2020 1 von 5

Ich wūrde die App nicht weiterempfehlen. Viele Dinge Funktionieren noch nicht richtig und der Support hilft leider nicht. Entsprechend konnte ich auch meine Kryptos nicht weg Transferieren (ADA und DOT) und musste sie verkaufen um dann mein Geld abziehen zu können. Auf beim Supercharger event habe ich die Rewards nicht erhalten obwojl ich in der Acceptance Periode die Rewards angefordert habe. Der Support half auch hier nicht und schickte lediglich einen Link wie man die Rewards in der Acceptance Periode anfordert (akzeptiert) - was ich ja bereits gemacht habe. Ich habe ei schlechtes Gefūhl bei Crypto.com und habe entsprechend alle meine funds abgezogen ausser 0.055 ETH welche nicht abziehbar sind... nochmal ein Punkt das App nicht zu empfehlen



Crypto.com Erfahrung #3

Negative Erfahrung von Platomaniac am 30.10.2020 1 von 5

Auf Crypto.com bin ich im September über Youtube gekommen. Der Werber war ein Trainer aus dem Kryptobereich. Soweit so gut!
Ich dachte mir: He ne neue Karte womit man seine Kryptos direkt ausgeben kann. Ich freute mich und dachte an die schönen alten Zeiten mit Xapo. Leider habe ich hier voll ins Klo gegriffen. Warum? Lesen Sie einfach weiter.
Auch wenn es wieder mal Visa ist, sind die Funktionen doch anders.
Am Anfang lief auch alles ganz normal. Ich bin großer Fan von Dash und sendete eine kleine Summe an Coins auf meine Karte um die Funktionen zu testen. Ich könnte Sie umwandeln und als Guthaben auf meine Karte packen. Die Karte lief auch im Test an einigen Stellen, selbst da wo andere Karten schon versagt hatten.
Durch andere Aktivitäten im Netz bekam ich im Oktober etwas mehr an ETH und sendete diese auch an Crypto.com und wollte diese Umtauschen in Dash. Der Umtausch lief auch ganz gut und Crypto.com nahm sich seine Gebühren. Doch was dann kam ist eigentlich Skandalös und Unseriös. Ich hatte nun also Dash auf meinem Crypto.com Konto. Diese wollte ich nun versenden auf meine Dash-Wallet. Doch war dieses leider nicht möglich. Crypto.com kam mit dem Spruch: He es war so hart dir Dash zu besorgen das wir nicht möchten das du Sie nun einfach versenden tust.
Das heißt also: he du kannst Kryptos kaufen, aber die sollst du auch bei Crypto.com halten und darfst sie nicht nutzen. Tolles Geschäftsmodel, mach ich jetzt auch. Mache ne Webseite, sage du kannst alle Coins bei mir kaufen die es gibt, ohne dir vorher zu sagen das du Sie nicht versenden kannst. Also die Dash wieder bei Crypto.com verkauft und als Guthaben auf die Karte geschoben. Verdient hat Crypto.com natürlich gleich zwei mal. Einmal beim umtauschen der ETH in Dash und dann Dash in Euro. wie heißt es oft: Schickst du Coins viel hin und her, hast du bald die Tasche leer.
Ok dachte ich mir, vielleicht lag es an Dash und der Regulierung von Kryptos in England und versuchte was neues.
Da man ja auch bei Crypto.com ein Englisches Konto bekommt, wollte ich mal testen wie lange es dauert wenn man Geld aus Deutschland nach England schickt. Doch da habe ich einen Fehler gemacht und versucht 2 € vom Konto meiner Frau an mein Crypto.com in England zu überweisen.
Da fragte mich Crypto.com sofort nach einem Nachweis das dieses Geld von meinem Konto kommt. Da es dieses aber nicht war, schrieb ich den Support an und erklärte mich. Die Geschichte ist nun knapp 3 Wochen her und seit dem bekomme ich jede Woche die Nachricht ich soll beweisen das die 2 € von meinem Konto kommen. Die 2€ sind bis Heute nirgendwo wieder erschienen.

Fazit: Crypto.com weiß viele Wege seine Nutzer zu verarschen und zu bescheißen. Ich bin froh das ich keine Großen Summen Investiert habe. Ich kann von Crypto.com nur abraten!



Kommentar #1

Von Haranymous am 08.02.2021 zu Crypto.com Erfahrung #3

aha, danke, gut zu wissen, dann lösche ich den Blödsinn gleich wieder :) es gibt genug andere Methoden und Anbieter ... ich denke daß sie damit nicht durchkommen und hoffe daß sie sich dabei den Kopf an die Wand anschlagen ... diese verdammten Scammer

am besten finde ich Wirex und DeFi von MarketPeak
wer Fragen und Anschluß zu vernünftigen Wallets sucht, darf sich gerne bei mir melden

haranymous(at)yandex.com

Crypto.com Erfahrung #2

Negative Erfahrung von Stellmacher Arndt am 18.10.2020 2 von 5

Vor kurzem lag der Kurs von CRO noch bei ca. 0,15 €. Zu diesem Kurs habe ich Ende August 2020 den zu hinterlegenden Betrag für meine Kreditkarte (3% Cashback) zum Zinssatz von 16% hinterlegt. Kurze Zeit später habe ich 5000 € für ca. 0,14 €/CRO für das Earning von CRO für 18% für 3-monatige Anlage hinterlegt. Am 14.10.2020 brachte crypto.com die lapidare Veröffentlichung "Crypto.com CRO Staking Rates Adjustment".
Die Zinsen sind für neue Abschlüsse nicht mehr 16% und 18%, sondern nur noch 6% bzw. 4%. Der Einbruch von CRO war damit vorprogrammiert - Kurs 17.10.2020 19:51 Uhr 1 CRO = 0,1039! Den Machern von Cropto.com dafür "herzlichen Dank". Im Übrigen habe ich meine Kreditkarte aktuell immer noch nicht!?



Kommentar #1

Von Armin Schneider am 17.11.2020 zu Crypto.com Erfahrung #2

Habe meine RED Card bis heute auch noch nicht und ist schon zwei Monate her. Bei Anfrage wird darauf verwiesen das erst die teurere Cards Vorrang haben. Wie heißt es so schön: Geld regiert die Welt?

Crypto.com Erfahrung #1

Negative Erfahrung von Martin am 11.08.2020 2 von 5

Hallo, noch vor einigen Wochen hätte ich Crypto.com, eines meiner Lieblingsprojekte, bedenkenlos 5 von 5 Sternen gegeben und eine Lobpreis Review geschrieben.

Crypto.com ist ein Projekt, dass Kryptowährungen in den Alltag verlagern will. Man nimmt eine der vielen angebotenen Karten, von Gratis mit 1% Cashback, über Rubinrot 2%, Saphirblau 3% bis hin zu Schwarz. Die Karten beinhalten diverse Goodies, wie schon ab 2% gratis Spotify, bei 3% sogar gratis Netflix. Hierfür wird das herkömmliche Abo bezahlt, dass dann allerdings von Crypto.com mit hauseigenen Tokens zurückerstattet wird, also der Umrechnungsgegenwert. Auch das Cashback erfolgt im eigenen Token.

Die Karte wird hierfür mit Fiat (Banküberweisung oder Kreditkarte) oder eben Kryptowährungen aufgeladen. Die Funktionsweise hierbei ist dieselbe wie bei einer Prepaid Kreditkarte, mit dem Vorteil, dass ich allerdings nebenbei den Hauseigenen Token vermehre und Exchange oder im Earn Programm anlege.

Beim Earn Programm verleihe ich meine Cryptos und bekomme, je nach Coin von 2,5% bis hin zu 16% beim Cryptocoin. Selbst Stablecoins sind mit 10% im Jahr gut dabei. Also zahlt sich Hodln endlich wieder aus.

Doch warum dann nur so wenig Sterne? Weil letzte Woche Crypto.com mit negativ Schlagzeilen glänzte. Sie haben ihren Ursprungstoken, der lediglich für die Karten benötigt wurde, einfach abgeschafft. Dies ist ein verherrender Schachzug, da dieser Token, lediglich einmal gekauft und dann gestakt wurde, um die Karteneigenschaften (Spotify etc.) zur Verfügung zu haben. Nach und nach vergrößerte man sein MCO Stake um ein Kartenupgrade durchzuführen. Somit war er wenig Volatil und wurde schon mit einem Stablecoin verglichen.

Der Crypto.com Coin der diesen ersetzte, ist hingegen äußerst Spekulativ. Nach dieser Ankündigung, hoben sie im selben Atemzug auch die Kartenpreise an, um das 3 Fache! Ruderten aber später im Livestream wieder zurück und halbierten den Preis, auf die Hälfte vom Ursprungspreis. Also gewinnt man als User fast den Eindruck, dass sie momentan bei ihrer Größe, komplett überfordert sind.

Wäre ich kein Crypto.com Nutzer, würde ich momentan an der Seiten Linie stehen und warten, ob sie wieder Ordnung in ihr Haus bringen können.