Bitmex Erfahrungen

3 von 5

16 Erfahrungsberichte

Zusammenfassung:

Auf einer Skala von 1-5 wird Bitmex mit 3 Sternen bewertet. Das ist das Ergebnis aus 16 Erfahrungsberichten. Die durchschnittliche Bewertung von Börsen auf Crypto Review liegt bei 4 Sternen. Alle Börsen Bewertungen setzen sich aktuell aus 199 Erfahrungsberichten zusammen. Wir haben für Sie auch Bitmex Alternativen zusammengestellt.

Wichtiger Risikohinweis:
Dieser Service eignet sich ausschließlich für professionelle Trader. Nutzer ohne ausreichend Erfahrung erleiden hier in der Regel einen Totalverlust. Der Handel mit Hebel ist hoch riskant und führt zu schlechtem Risikomanagement. Nutzen Sie diesen Dienst nur als professioneller Händler mit ausreichend Erfahrung im Bereich Trading und Hebel.

Erfahrungsbericht abgeben

Wir freuen uns sehr über einen ehrlichen und authentischen Erfahrungsbericht.


Bitmex Erfahrung #16

Positive Erfahrung von Cypher am 24.07.2020 4 von 5

BitMEX, eine kurze Einführung in Derivate-Handelsplattformen

BitMEX ist im Gegensatz zu Börsen wie beispielsweise der bekannten Coinbase eine Plattform, auf der Derivate gehandelt werden. Das heißt hier werden keine echten Bitcoin oder andere Kryptowährungen gehandelt, sondern von BitMEX ausgestellte Derivate, die den Preis der jeweiligen Kryptowährung abbilden. Der praktische Unterschied liegt darin, dass der Kurs von anderen Börsen abgerufen wird, das heißt auf BitMEX findet kein Market Making statt. Mit anderen Worten, bekanntlicherweise wird der Preis von Angebot und Nachfrage bestimmt, das passiert auf einer Derivate-Handelsplattform wie BitMEX nicht. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass man auf BitMEX mit einem Hebel handeln kann. Das bedeutet man kann mit einem Vielfachen seines eingesetzten Kapitals handeln. Das funktioniert dadurch, dass die Derivate von BitMEX beliebig zur Verfügung gestellt werden können. Prinzipiell funktioniert das Hebeln zwar auch auf dem Spot Markt, das heißt mit echten Kryptowährungen, dort muss das Kapital zum Hebeln aber von anderen zur Verfügung gestellt werden. Soviel zur Theorie.

Wie ich zu BitMEX gekommen bin

Ich kenne Bitcoin schon seit 2010 und habe meine ersten Gehversuche bei unter 100,- USD gemacht, wurde aber erst während des Hypes Ende 2017 wieder darauf aufmerksam. Ich hatte zu einem recht ungünstigen Zeitpunkt zu einem Kurs von ca. 13.000,- USD etwas Geld in Bitcoin investiert. Während des Crashs 2018 war ich natürlich frustriert, aber dann kam mir auf YouTube das Thema unter, wie man von fallenden Kursen profitieren kann, nämlich mit dem so genannten Leerverkauf oder Shorting. Zu diesem Zeitpunkt war BitMEX die offenbar bekannteste Plattform, auf der das mit Kryptowährungen möglich war.

Eine kurze Erklärung was Shorting ist bzw. wie es funktioniert

Beim normalen Kauf oder Longing hat man seine Basis-Währung, zum Beispiel US Dollar, und kauft dafür ein Asset, etwa Bitcoin. Das Ziel ist höher zu verkaufen als man gekauft hat, die Differenz ist der Gewinn. Beim Shorting geht es nun darum, von einem fallenden Kurs zu profitieren. Das Ziel ist jetzt zu einem höheren Kurs zu verkaufen und wenn der Kurs gefallen ist zu einem niedrigeren Preis wieder zu kaufen. Das Problem ist, dass man nach wie vor seine Basis-Währung hat und damit kein Asset zum Verkaufen. Hier kommt die Plattform ins Spiel. Man borgt sich das Asset von der Börse gegen eine Leihgebühr und verkauft es sofort, daher der Name Leerverkauf. Sobald der Kurs gefallen ist, kauft man das Asset billiger zurück und gibt es der Börse zurück. Die Preis-Differenz (abzüglich der Leihgebühr) ist der Gewinn.

Zum Handeln mit Hebel

Vielen wird schon unter gekommen sein, dass vom Handeln mit Hebel sehr oft gewarnt wird. Es sei gefährlich und man könne alles verlieren. Das liegt an der so genannten Liquidation. Rechnen wir ein einfaches Beispiel mit runden Zahlen und ohne Berücksichtigung von Gebühren zum Vergleich von Handeln ohne und mit Hebel.

Ohne Hebel:
Man kauft für 1.000,- USD Bitcoin zu einem Kurs von 10.000,- USD, bekommt also 0,10000000 BTC dafür.
Wenn der Kurs um 10% steigt, also auf 11.000,- USD, und man verkauft die BTC, dann bekommt man dafür 1.100,- USD, also 10% mehr.
Wenn der Kurs um 10% fällt, also auf 9.000,- USD, und man verkauft, dann bekommt man dafür nur mehr 900,- USD, also 10% weniger.

Mit Hebel:
Rechen wir mit einem Hebel von 10, man kann also mit dem 10-fachen seines Kapitals handeln, dadurch 10x soviel Gewinn auf das Eigenkapital machen, aber auch 10x soviel Verlust.
Das Eigenkapital liegt bei 1.000,- USD. Durch den Hebel kauft man nun für 10.000,- USD Bitcoin zu einem Kurs von 10.000,- USD, bekommt dafür also 1,00000000 BTC. 9.000,- USD sind Fremdkapital, geborgt von der Börse, die man natürlich nach dem Trade wieder zurück geben muss.
Wenn der Kurs um 10% steigt, also auf 11.000,- USD, und man verkauft die BTC, dann bekommt man dafür 11.000,- USD, also 10% mehr auf das gesamte eingesetzte Kapital. Die 9.000,- USD Fremdkapital gehen zurück an die Börse und die 2.000,- USD Differenz sind der Gewinn, also 100% mehr, das 10-fache.
Wenn der Kurs um 10% fällt, also auf 9.000,- USD, dann ist man gezwungen zu verkaufen, denn man bekommt für die 1,00000000 BTC nur mehr 9.000,- USD, das ist das Fremdkapital, das man von der Börse geborgt hat und unbedingt zurück geben muss. Diesen gezwungenen Verkauf bezeichnet man als Liquidation. Die gesamten 9.000,- USD gehen zurück an die Börse, es bleibt also nichts übrig, und das gesamte Eigenkapital von 1.000,- USD ist verloren, 100% Verlust, das 10-fache.

Meine Erfahrungen und erste Trades

Die Ein- und Auszahlungen bei BitMEX sind ausschließlich mit Bitcoin möglich. Das hat mich bereits gewundert, denn es macht auf den ersten Blick keinen Sinn Bitcoin gegen Bitcoin zu handeln. Das ist aber nur bedingt richtig, denn erstens kann man die Derivate hebeln, man handelt also quasi Bitcoin gegen das X-fache eines Bitcoin-Derivats, und zweitens kann man auch andere Paare handeln. Nebenbei, der Kontostand wird ebenfalls in Bitcoin gerechnet, das heißt auch wenn man nicht handelt und sich der Bitcoin Kurs bewegt, steigt und fällt der Kontostand im US Dollar Gegenwert. Sobald das klar war, kam die nächste Verwunderung. Überall liest man den Begriff “Contract”, also Vertrag. Ich dachte ich handle hier … ja was handle ich hier denn nun eigentlich? In diesem Kontext ist ein Contract eine Abrechnungseinheit für die Derivate. Hier kommt bereits meine erste Kritik ins Spiel. Ein Contract hat einen bestimmten Preis, und der ist je nach gehandeltem Paar unterschiedlich. Beim Handelspaar XBTUSD, das ist Bitcoin gegen US Dollar, ist der Contract Preis noch nachvollziehbar, er beträgt 1 USD pro Contract. Damit kann man also noch halbwegs einfach rechnen. Bei einem Kontostand von beispielsweise 1.00000000 BTC bekommt man (ohne Hebel) bei einem Bitcoin Kurs von 10.000,- USD also 10.000 Contracts. Hier kommt die nächste Kritik. Die Contract Preise der anderen Handelspaare sind unnötig kompliziert zu berechnen. Es ist klar, dass es bei einem Handelspaar wie ETHUSD, also Ethereum gegen USD Dollar, nicht mehr so einfach ist, weil das Konto ja nach wie vor in Bitcoin geführt wird. Ich würde hier aber ebenfalls einen Contract Preis von 1 USD bevorzugen, stattdessen beträgt der Preis irgendwas in Richtung 1/10tel des Ethereum Preises in USD oder so ähnlich. Man bezahlt beispielsweise für 1 Contract bei einem Ethereum Kurs von 250,- USD den Gegenwert in Bitcoin von 25,- USD. So zieht sich die komplizierte Berechnung durch die Handelspaare, das macht die Einteilung des Kapitals kompliziert.

Eine weitere Kritik ist, wenn man zuviele Contracts kaufen möchte, lehnt das die Plattform natürlich ab, logischerweise wird berechnet wieviel Kapital für die angeforderte Menge an Contracts benötigt wird und ob der Kontostand dafür reicht. Doch diese Berechnung geschieht immer erst beim Klick auf Kauf/Verkauf. Andere vergleichbare Plattformen (die zugegeben allesamt jünger sind als BitMEX) bieten dafür Buttons, mit denen man 25%, 50%, 70% oder 100% des Kapitals verwenden kann. Sowas fehlt bei BitMEX und sollte unbedingt nachgerüstet werden.

Nachdem ich nun einen ersten kleinen Betrag auf BitMEX eingezahlt und erste Trades gemacht habe, bekam ich ein Gefühl dafür. Das Traden war motivierend, wenn die Prozent-Zahl grün wurde und man erste Gewinne realisieren konnte. Aber irgendwann kam wie bei sogut wie jedem Anfänger die erste Liquidation. Das war in meinem Fall aber völlig klar, da ich quasi ausschließlich nach Bauchgefühl long oder short gegangen bin. Da das Spielgeld, mit dem ich gehandelt habe, sehr niedrig war, hatte ich natürlich pro Trade immer alles gesetzt und demnach bei der ersten Liquidation auch alles verloren, das Konto war wieder leer.

Die Oberfläche von BitMEX ist recht flexibel. Man kann zwischen einem hellen und einem dunklen Theme wechseln, und man kann auch zwischen einem simplen und einem ausführlichen Layout wählen. Beide Layouts lassen sich individuell einstellen, das heißt man kann verschiedene Elemente, wie den Chart, das Orderbook, usw. in der Größe ändern und auf einem Raster verschieben. Das ist wirklich praktisch und vorbildlich.

Vom manuellen zum automatisierten Trading

Nachdem ich insgesamt drei mal einen kleinen Betrag vollständig verloren hatte, bin ich zum Schluss gekommen, dass ich entweder viel mehr über das Trading lernen muss, oder damit aufhören sollte. Irgendwann kam ich dann durch YouTube und Telegram Chat Gruppen zum Thema Trading Bots. Ähnlich wie vom Hebeln wird von diesen oft gewarnt. Es werden falsche Versprechungen gemacht, die Leute werden damit über den Tisch gezogen, und so weiter. Die negativen Berichte beschäftigen sich aber fast ausschließlich mit kommerziellen Bots. Das heißt für die Dienstleistung, die der Bot erbringt, muss man zahlen, meißtens monatlich. Wenn diese laufenden Kosten höher sind als der Gewinn, den ein Bot erwirtschaften kann, ist das natürlich kein Geschäft.

Ich bin allerdings mit einem anderen Gedanken zu dem Thema gekommen. Da ich Software-Entwickler bin, hatte ich von Anfang an daran gedacht, meinen eigenen Trading Bot zu programmieren. Dieser würde schließlich keine laufenden Kosten produzieren (abgesehen vom Strom für meinen Home-Server, auf dem er läuft, letzterer läuft sowieso). Da BitMEX die einzige Trading Plattform war, die ich zu diesem Zeitpunkt benutzt hatte, stand fest, dass ich meinen Bot darauf traden lassen werde.

Meine Erfahrungen mit der BitMEX API

Ab hier beschäftigt sich mein Erfahrungsbericht mit BitMEX aus der Sicht eines Software-Entwicklers. Wer mit Software-Entwicklung nicht vertraut ist, wird vermutlich nicht alles verstehen und sich für diesen Abschnitt auch nicht interessieren.

BitMEX bietet, wie die meißten Börsen, neben der Web-Oberfläche auch eine REST API, auf die man mit eigener Software zugreifen kann. Da ich mich beruflich bereits seit längerem mit API Beschreibungssprachen beschäftigt hatte, war ich sehr erfreut, dass die BitMEX API in Form einer Swagger Spezifikation zur Verfügung steht. Diese habe ich benutzt, um einen Client zu generieren, was den API Zugriff sehr einfach gestaltet hat. Die API ist zwar teilweise relativ kompliziert, der Endpoint zum Öffnen einer Order muss mit verschiedensten Parametern gefüttert werden, wobei man sich sehr aufmerksam darauf konzentrieren muss, keine ungültigen Kombinationen zu senden. Separate Endpoints zum Öffnen von verschiedenen Order Typen, wie Market, Limit, oder Stop Order, die jeweils nur die den jeweiligen Typ betreffenden Parameter akzeptieren, wären viel einfacher zu verwenden. Dennoch hatte ich mich nach einer langwierigen Test-Phase mit der API zurecht gefunden. Bei den manuellen Tests hatte sich die API von ihrer besten Seite gezeigt, ich hatte offenbar immer zu günstigen Zeitpunkten damit gearbeitet. Denn nach dem ersten Feldversuch kamen die Schwächen der API zum Vorschein.

Die Rede ist von einem Thema, für das BitMEX leider bekannt ist, nämlich Überlastung. Gut, auf der Plattform sind Unmengen an Usern und Bots unterwegs. Dass der Ansturm zu Hochzeiten schwer zu bewältigen ist, ist nachvollziehbar, das macht es aber nicht besser. Wenn man als Trader vor dem Bildschirm sitzt, ärgert man sich vielleicht, wenn die Oberfläche nicht reagiert, das geht aber vorbei und man kann reagieren. Mein Bot hingegen hatte den Dienst verweigert, als der Server 503 Service Unavailable mit der Nachricht “Overload” zurück geliefert hat. Ich hatte das Problem zwar nach einigen Updates meines Trading Bots in den Griff bekommen, indem ich eine Retry-Funktion eingebaut hatte, idealerweise sollte das aber nicht vorkommen. Von der Konkurrenz wird die Tatsache, dass BitMEX zeitweise überlastet ist, sogar zu Marketing Zwecken verwendet. Andere Plattformen werben mit “Zero Lags”, “No Overload”, und dergleichen. Die Macher von BitMEX sollten sich darum kümmern, die Hardware oder sonstige Infrastruktur (Datenbank, etc.) aufzurüsten, damit die Plattform dem Ansturm gewachsen ist.

Zusammenfassung

Ich weiß, dieser Erfahrungsbericht ist sehr sehr ausführlich. Hier eine kurze Zusammenfassung.

Pro:
* Individuell einstellbare Oberfläche mit vielen Anpassungsmöglichkeiten
* API in Form einer Swagger Spezifikation vorhanden

Contra:
* Contract Preis Berechnung kompliziert
* Keine Prozent-vom-Kapital-Buttons
* Überlastung
* API verbesserungsfähig

Alles in allem würde ich sagen, dass BitMEX, ein Pionier auf seinem Gebiet, nach wie vor brauchbar ist, aber in einigen Punkten von der jüngeren Konkurrenz abgehängt wird. Die Reputation, die sich BitMEX über die Jahre aufgebaut hat, sorgt für viel Vertrauen von den Usern. Die naturgegebenermaßen fehlende Reputation von neuen vergleichbaren Plattformen führt viele trotzdem zu BitMEX, sollten sich die Macher aber nicht um Verbesserungen kümmern, dann wird die Plattform früher oder später von der Konkurrenz abgehängt.

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen, da die meißten Dinge funktionieren wie sie sollen. Aber die Konkurrenz schläft nicht und wenn sie die Latte noch höher legt, könnten es 3 von 5 Sterne werden.


Bitmex Erfahrung #15

Negative Erfahrung von robert am 15.08.2020 2 von 5

Bitmex war ja die zweite Börse wo mit bitcoin gehandelt werden konnte. Daher ist der bekanntheitsgrad und die Useranzahl nachvollziehbar. Ich bin auf der Suche nach einer Börse wo man in bitcoin tradet und die Gewinne in Bitcoin erhält und nicht USD. gestossen. Anmeldung ganz einfach ohne Identitätsnachweis. Inzwischen ist es verpflichtend aber alleine das soetwas schon einmal ging, sollte alle Alarmglocken läuten lassen. Der Gründer/Betreiber ist auf Twitter sehr aktiv und „shillt“ die Coins regelmäßig und erzeugt so einen Pump&Dump. Die Preise sind völlig unreguliert wie im Casino und weichen total von der realität ab. So kann es durchaus passieren dass bei einem rapiden Kursverfall auf Bitmex der Preis plötzliich auf 8500$ landet während er bei allen anderen Börsen gerade mal auf 9200$ dumped. Auch sind bei raschen Preisänderungen plötzliche „Wartungsarbeiten“ an der Website zu sehen und ist dann nicht mehr erreichbar. Ausbezahlt wird lt. meines letzten Standes 3 mal am Tag, d.h. nix mal mit schnell die Coins raus holen. Bitmex bietet völlig übertriebene Hebel ein (x150 etc.) welche vermutlich nicht mal mit echter liquidität gedeckt werden können. So geschah es, in der Corona-Anfangszeit, dass der Kurs auf 3k usd fiel und aufgrund millionen liquidationen bitmex den btc preis fast auf 0$ trieb. Zum Glück gab es wieder „Wartungsarbeiten“ und das Trading wurde ausgesetzt bis sich der Markt beruhigt hatte. Unter anderem ist die UI ist auch verbesserungswürdig :) Ich hoffe die Leute verstehen, dass es tatsächlich wie in einem Casino abläuft, wo das „Haus“ IMMER gewinnt. Am besten finger weg, vor allem wenn man wenig mit dem Space vertraut ist. Liquidation und totalverlust sind sonst vorprogrammiert.


Bitmex Erfahrung #14

Positive Erfahrung von Rob am 15.08.2020 4 von 5

Wie bin ich zu Bitmex gekommen?
Bei meiner alltäglichen Informationssuche über Kryptowährungen bin ich auf Bitmex aufmerksam geworden.
Bitmex wurde grade von einen Youtubekanal vorgestellt und sehr gut bewertet.
Es wurde auch damit geworben das es eine dicken Einzahlungsbonus geben würde.
An Bitmex hatte ich ziemlich hohe Erwartungen weil eine Handelsplattform sicher, schnell und zuverlässig sein sollte.
Ich war auch gespannt wie das mit dem Bonus funktionieren würde oder besser gesagt ob es überhaupt gezahlt wird.
Der erste Eindruck von Bitmex war nicht unbedingt Begeisterung oder Euphorie.
Auf mich wirkte die Seite wie jede andere Handelsplattform auf den ersten blick.
Bitmex ist aufgeräumt gestaltet, übersichtlich aber auch irgendwie etwas überladen.
Die Einzahlung funktioniert problemlos auch mit Bitcoin.
Und der Bonus wurde tatsächlich auf mein Handelskonto gebucht, eine super Sache um mit den Traden zu beginnen.
Mir hat besonders gut gefallen das man sogar komplett nur mit den Bonus Traden kann.
Das verringert natürlich erst mal das eigene Risiko.
Ich finde auch super das man dort mit Hebel Traden kann in beide Richtung Long und Short.
Die Auswahl an handelbaren Coins ist auch echt super.
Meiner Meinung nach könnte der Anbieter noch etwas am Design arbeiten da es mir persönlich nicht zusagt.
Aber im großen und ganzen eine solide Handelsplattform mit allen nötigen Funktionen zum handeln.
Ob ich Bitmex meinen freunden empfehlen würde ist ein klares ja.
Natürlich würde ich jeden darauf hinweisen das das handeln mit Hebel sehr risikoreich ist.
Mein Fazit:
Eine gute Handelsplattform die sich nicht wirklich von andern optisch unterscheidet.
Der unterschied bei Bitmex ist aber die Bonusmethode und das man mit guten Hebeln Traden kann.
Von mir eine klare Empfehlung, allein um das Traden mit Bonus ohne Risiko mal auszuprobieren.


Bitmex Erfahrung #13

Positive Erfahrung von Vham am 14.08.2020 5 von 5

Hallo zusammen,

anbei erhaltet ihr meine Einschätzung zu Bitmex welches eine der ältesten Trading Plattform Im Sektor der Kryptowährungen ist. Ich persönlich habe keine guten Erfahrungen mit Bitmax gemacht. Viele youtuber loben die Plattform in den Himmel weil sie direkt von ihren Empfehlungen (referals) partizipieren und von Bitmex hierfür eine Entlohnung erlangen. Für mich steht es fest dass die Liquidität in der Plattform einfach sehr gering ist und mal schnell sein margin erreicht wobei andere Plattform diese Ausreißer nicht verzeichnen. Das heißt, . . . auf Bitmex wird man schneller liquidiert als zum Beispiel auf bybit oder phemex. Auch Auszahlungen werden regelmäßig verzögert oder blockiert oder gecancelt. Hier musste ich teilweise mehrere Anläufe nehmen. Am Ende hat es zwar immer geklappt, aber ärgerlich waren die Verzögerungen trotzdem.

Empfehlen kann ich hier eher die Plattform bybit. Hier stimmt die Liquidität der Support und mit einigen Tricks auf die Kosten zum traden.

Ich hoffe, dass hilft euch weiter muss an dieser Stelle auch nochmal klar zum Ausdruck bringen, dass das traden mit Kryptowährung nicht wirklich den Gedanken Der Kryptos unterstützt insbesondere der Kultur der Coins der ersten Generation ( BTC, LTC und ETH). Traden ist immer Spekulation und hat mit dem Grundgedanken der Kryptos nichts zu tun, sondern treibt eher deren Volatilität.

Und eines solltet ihr nicht vergessen Die Gewinne sind die tradingbots im Hintergrund, nicht die kleine Anleger wie Wir sind.

Also haltet die Ohren steif und hodled lieber und unterstützt somit den Gedanken der Ablösung der Banken und Versicherungen. usw : )


Bitmex Erfahrung #12

Positive Erfahrung von Juan am 12.08.2020 5 von 5

Was ist Bitmex?

BitMEX wurde 2014 von HDR Global Trading Limited (die ihrerseits von den ehemaligen Bankern Arthur Hayes, Samuel Reed und Ben Delo gegründet wurde) gegründet. BitMEX ist eine weltweit operierende Handelsplattform, die auf den Seychellen registriert ist.

BitMEX, was soviel bedeutet wie Bitcoin Mercantile Exchange, ist eine der größten Bitcoin-Handelsplattformen, die derzeit in Betrieb ist, mit einem täglichen Handelsvolumen von über 35.000 BTC und über 540.000 Zugriffen monatlich und einer Handelsgeschichte von Bitcoin im Wert von über 34 Milliarden Dollar seit ihrer Gründung.

Im Gegensatz zu vielen anderen Handelsplätzen akzeptiert BitMEX nur Einzahlungen über Bitcoin, die dann zum Kauf einer Vielzahl anderer Kryptowährungen verwendet werden können. BitMEX ist auf anspruchsvolle Finanzoperationen wie Margin Trading, also den Handel mit Hebelwirkung, spezialisiert. Wie viele der Börsen, die mit Kryptowährungen arbeiten, ist BitMEX derzeit in keiner Gerichtsbarkeit reguliert.

Wie man BitMEX benutzt
BitMEX ermöglicht es Benutzern, Kryptowährungen gegen eine Reihe von Fiat-Währungen, nämlich den US-Dollar, den japanischen Yen und den chinesischen Yuan, zu handeln. BitMEX ermöglicht Benutzern den Handel mit einer Reihe verschiedener Kryptowährungen, nämlich Bitcoin, Bitcoin Cash, Dash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin, Monero, Ripple, Tezos und Zcash.

Die Handelsplattform auf BitMEX ist sehr intuitiv und für diejenigen, die mit ähnlichen Märkten vertraut sind, einfach zu bedienen. Sie ist jedoch nichts für den Anfänger. Die Oberfläche sieht im Vergleich zu neueren Börsen wie Binance und Kucoin ein wenig veraltet aus.

Sobald sich die Benutzer bei der Plattform angemeldet haben, sollten sie auf Handel klicken, und alle Handelsinstrumente werden darunter angezeigt.

Ein Klick auf das jeweilige Instrument öffnet das Auftragsbuch, die letzten Abschlüsse und den Auftragsschein auf der linken Seite. Das Auftragsbuch zeigt drei Spalten - den Geldwert für den Basiswert, die Auftragsmenge und den Gesamtwert aller Aufträge in USD, sowohl Short- als auch Long-Aufträge.

Die Widgets auf der Handelsplattform können je nach den Ansichtspräferenzen des Benutzers geändert werden, so dass der Benutzer die volle Kontrolle über die Anzeige hat. Es verfügt auch über eine eingebaute Funktion, die ein TradingView-Charting ermöglicht. Diese bietet eine breite Palette von Charting-Tools und gilt als eine Verbesserung gegenüber vielen Angeboten der Konkurrenz.

Ist BitMEX sicher?
BitMEX gilt weithin als sehr sicher. Die Plattform verwendet Einzahlungs- und Auszahlungssysteme mit mehreren Signaturen, die nur von BitMEX-Partnern genutzt werden können. BitMEX nutzt auch die Amazon-Webdienste, um die Server mit Textnachrichten und Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie Hardware-Token zu schützen.

BitMEX verfügt auch über ein System zur Risikoprüfung, das verlangt, dass die Summe aller Kontostände auf der Website Null sein muss. Ist dies nicht der Fall, wird der gesamte Handel sofort gestoppt. Wie bereits erwähnt, werden alle Abhebungen von Mitarbeitern einzeln von Hand überprüft, und private Schlüssel werden niemals in der Cloud gespeichert. Einzahlungsadressen werden extern überprüft, um sicherzustellen, dass sie übereinstimmende Schlüssel enthalten. Ist dies nicht der Fall, wird das System sofort abgeschaltet.

Zusammenfassung:

Es scheint nur wenige Online-Beschwerden über BitMEX zu geben, wobei sich die meisten Fragen auf technische Fragen oder auf die Komplexität der Nutzung der Website beziehen. Ältere Beschwerden schienen auch Fragen im Zusammenhang mit der geringen Liquidität zu beinhalten, aber dies scheint kein Thema mehr zu sein.

BitMEX ist eindeutig keine Plattform, die nicht für den Amateuranleger gedacht ist. Die Schnittstelle ist komplex, und daher kann es für die Nutzer sehr schwierig sein, sich an die Plattform zu gewöhnen und überhaupt auf der Website zu navigieren.

Die Plattform bietet jedoch eine breite Palette von Werkzeugen, und wenn die Benutzer erst einmal Erfahrungen mit der Plattform gemacht haben, werden sie die breite Palette an Informationen, die die Plattform bietet, zu schätzen wissen.


Bitmex Erfahrung #11

Neutrale Erfahrung von xblacksofa am 11.08.2020 3 von 5

- Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
- Grundsätzlich war es die Mund zu Mund Propaganda, wodurch ich auf Bitmex aufmerksam geworden bin.
- Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
- Ich Erwartete eine seriöse und schnelle Kryptobörse. Meine Erwartungen wurden teils erfüllt. Das heisst ich hatte mit Bitmex eine gute un schnelle Kryptobörse. Was aber den Kundendienst angeht da wurde ich jedoch sehr enttäuscht. Nicht dass der Support mir nicht geholfen hätte oder ähnliches. Nein da war nur die Geschwindigkeit das Problem. Wenn ich ein Problem habe welches gelöst werden sollte dann erwarte ich, nein, ich setze voraus das mir innert 24 stunden wenigstens geantwortet wird.
- Was hat mir besonders gut gefallen?
- Die Benutzeroberfläche fand ich grossartig resp. einfach und intuitiv. Das ist etwas wo ich besonderen Wert drauf lege.
- Was könnte der Anbieter noch besser machen?
- Schnellern Support, wenn ich als Endverbraucher ein Problem habe welches gelöst werden sollte dann setze ich voraus das mir innert 24 stunden wenigstens geantwortet wird. Falls diese Problem natürlich innert der 24h Frist gelöst wird umso besser. Ist natürlichje nach Problem nicht möglich.
- Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?
- Ja, aber nur wenn man einfach einkaufen möchte und dann hodlen.
- Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum?
- Jaein, mit meinem jetzigen Wissen würde ich nur kaufen und hodlen aber nicht Traden resp. schnellere Aktienkäufe und Verkäufe tätigen.


Bitmex Erfahrung #10

Positive Erfahrung von Tcrypto am 11.08.2020 4 von 5

Bitmex Exchange bietet den Handel mit Kryptokonten wie Bitcoin, Cardano, Bitcoin Cash, EOS, Ethereum, Litecoin und Tron i Ripple an. Die mögliche Hebelwirkung, die verwendet werden kann, hängt von der gehandelten Verschlüsselung ab. Die höchstmögliche Hebelwirkung beträgt x100 in BTC, x50 in Ethereum, x33,33 in Litecoin und x20 in anderen verfügbaren Chiffren.

Alle Gewinne und Verluste werden mit XBT abgerechnet - dies entspricht dem Namen BTC in der Bitmex-Börse. Während Plattformbenutzer Bitcoins einzahlen und abheben müssen, wird der Wert der Verträge in Dollar umgerechnet (d. H. Mehr oder weniger: 1000 Verträge XBT = 1000 $ 1 $ x, x1000 $, 100 am Arm, XBN = $ 10 am Arm x1000.

Beim Einrichten einer Position hat ein Trader (Spieler, Trader) zwei Optionen zur Auswahl:

Long-Position, das sogenannte LONG - das Öffnen dieser Position bedeutet, dass Sie mit einer Erhöhung des Preises eines bestimmten Vermögenswerts rechnen und einen Gewinn erzielen, indem Sie eine Position zu einem für Sie richtigen Zeitpunkt zu einem höheren Preis verkaufen.
Short-Position, die sogenannte KURZE Position - das Öffnen dieser Position bedeutet, dass Sie vom Preisverfall eines bestimmten Vermögenswerts überzeugt sind und einen Gewinn erzielen, indem Sie den Artikel zu einem niedrigeren Preis zurückkaufen - zum richtigen Zeitpunkt

Wenn Sie eine Position eröffnen, wird ein Teil des Kontostands durch die Börse blockiert - als Sicherheit für die Gelder, die Sie mit Hebelwirkung von der Börse leihen. Wenn der Handel erfolgreich ist und Sie die Position mit Gewinn schließen, wird Ihre Einzahlung (mit Gewinn) an Sie zurückerstattet - abzüglich der Handelsgebühren. Das Gleiche gilt, wenn Sie aus der Position geraten und Verluste reduzieren möchten. Wenn sich die Standardposition jedoch in die entgegengesetzte Richtung von der von Ihnen festgelegten Richtung bewegt und Sie nicht rechtzeitig schließen - dann - wenn der Preis einen bestimmten Preis erreicht - wird Ihre Position automatisch geschlossen und Ihre Sicherheit wird liquidiert - die Liquidationsgebühr.

Alle diese Daten können über die Größe des Guthabens, die Größe der Position, die Hebelwirkung und die Schnittstelle angezeigt werden, während die Position angepasst und aktiv ist. Ich empfehle jedoch, den auf der Website verfügbaren Spezialrechner zu verwenden, mit dem Sie alle erforderlichen Berechnungen durchführen können, bevor Sie einen Trade eingehen.

Bitcoin und viele andere Kryptowährungen sind bekannt für Instabilität und Preisspitzen, die dazu führen, dass sich ihre Preise in kurzer Zeit erheblich ändern. Es ist eine Gelegenheit, Geld zu verdienen, wenn man vorsichtig vorgeht. Wenn man sich stark fühlt und auch auf dem aktuellen Bärenmarkt verdienen möchten, und dem finanziellen Risikos bewusst ist. Der Bitmex-Markt hilft einem dabei, die Gewinne zu steigern, unabhängig davon, ob der Preis von Bitcoin steigen wird oder nicht.

Aufmerksam wurde ich auf Bitmex, weil ich mit Hebels traden wollte und entsprechend google mir Bitmex emppfohlen hat


Bitmex Erfahrung #9

Negative Erfahrung von Cryptoph Kolumbus am 30.07.2020 2 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Ich kann hier grob das gleiche Review schreiben wie zu Bybit. Bitmex ist eine der wohl ältesten und größten Trading-Plattformen im Crypto Space.

Ich bin auf Bitmex über youtube gekommen, da hier einige scammy Youtuber ordentlich Werbung machen und mit exclusiven Anmeldeboni werben. Anfangs kannte ich mich noch nicht so gut im Crypto Space aus und habe nicht gleich jeden Youtuber abgestempelt. Mittlerweile würde ich solchen Menschen jedoch nicht mehr trauen.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Erwartet habe ich eine übersichtliche Plattform, welche mir erklärt wie ich trade und mir möglichst hohe Profite erbringt. Gerade zu Anfang habe ich gedacht, dass man im ganzen Crypto-Space auf diese Weise Geld verdient. Von HODLN habe ich da noch nichts gehört :).

Was hat mir besonders gut gefallen?

Die Seite ist, wie auch die Konkurrenz, sehr übersichtlich und leicht zu bedienen. Den Anmeldebonus habe ich tatsächlich schnell bekommen, musste diesen jedoch erst "freispielen", bevor ich ihn hätte auszahlen können.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Genau wie bei Bybit gibt es seitens Bitmex kaum deutliche Warnungen oder Zwangturorials, die zu bewältigen sind bevor man mit dem Traden anfängt. Der Gedanke hinter diesen Seiten ist nur, den Nutzern das Geld aus den Taschen zu ziehen. Davon profitieren dann die gefühlt 1% erfolgreichen Trader und natürlich die Plattform selst ...

Auch bei Bitmex kann man mit 100er Hebel traden. Der Erste Totalverlust bei einem Kurseinbruch von gefühlt 0,01 % lässt jedoch die Geldscheine in den Augen verschwinden...

Ich habe hier einen Anmeldebonus bekommen und versucht diesen mit meinem mitgebrachten Eigenkapital freizutraden. Nach einem ersten Verlust habe ich zwar ein paar kleinere Profite eingefahren, das Eigenkapital und den Bonus jedoch letztendlich trotzdem komplett verloren.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Fazit!

Neulinge werden wohl oder übel über Bitmex oder Bybit stolpern und auf eine der vielen Marketingmaschen hereinfallen. Ich selbst kann davon nur abraten!


Bitmex Erfahrung #8

Negative Erfahrung von Tim am 29.07.2020 2 von 5

Bitmex ist eine typische Tradingplattform. Bei diesem Anbieter handelt ihr nicht mit echten Bitcoins und anderen Kryptowährungen, sondern besitzt diese nur rein virtuell.
Des Weiteren kann man hier mit Hebeln arbeiten und so aus einem kleinen Einsatz massig Geld machen, also theoretisch. Was bedeutet das? Wenn ihr zum Beispiel 10 Euro einsetzt und nehmt den höchsten Hebel von 100 so habt ihr effektiv gesehen 1000 Euro eingesetzt. Was gut klingt hat Nachteile. Ihr wettet ob der Bitcoin (oder andere Währung) steigt oder fällt. Je höher der Hebel, desto niedriger ist die Breite der Schwankung die auftreten darf, ehe ihr euer Geld verliert. So kann es innerhalb weniger Sekunden passieren, dass das komplette Geld weg ist. Daher immer nur mit kleinen Hebeln arbeiten, oder noch besser Trading komplett vermeiden.

Bitmex selbst hat laut meiner eigenen Erfahrung leider einige gravierende Probleme. Wenn sehr viel Bewegung im Markt ist, dann neigt die Plattform leider zu Serverinstabilitäten. ich bin schon zweimal legitimiert worden (habe mein Geld verloren), weil die Plattform meine Tradecancel nicht rechtzeitig umgesetzt hat und in der Zwischenzeit der Kurs wieder gefallen ist.
Sowas darf nicht passieren und ist auch der Grund für meine schlechte Bewertung. Hier wünsche ich mir eine gravierende Verbesserung, um den Nutzer zumindest die Chance zu geben seine Gewinne mitzunehmen. Aber ich befürchte das wird nicht passieren, denn Verlust des Nutzers = Gewinn der Börse

Ich habe für mich beschlossen keinem Freund solche Tradingplattformen zu empfehlen, da diese in meinen Augen riskant sind. Ich selbst nutzt gelegentlich ein paar Euro zum "Zocken" mit einem Hebel 20. Aber das mache ich nicht auf dieser Plattform


Bitmex Erfahrung #7

Negative Erfahrung von Andreas Lentz am 28.07.2020 2 von 5

Viele kennen es von diversen Youtubern, die es massiv beworben haben oder noch tun. Bitmex ist eine Futurebörse, auf der diverse Contracts von Kryptowährungen gehandelt werden können. Und der Name Contracts und Futures sagt es schon aus, hier wird nicht der BTC gehandelt, sondern nur an den BTC-Preis gekoppelte Contracts.
Bis zu einem Leverage von x100 ist hier das traden möglich. Was bedeutet das? Wer 100$ in BTC dort einzahlt, kann damit auf höchstem Leverage BTC-Contracts im Wert von 10.000$ kaufen. Klingt verlockend, ist es auch, aber nicht rentabel.

Was passiert genau? Angenommen der BTC-Preis liegt bei 10.000$. Du kaufst einen Contract der an steigenden Kursen verdient, am Beispiel des x100 Leverages also 10.000 Contracts mit 100$. Steigt der BTC von 10.000 um 100$ auf 10100, kannst du deine Contracts wieder verkaufe und hast mal eben 100$ verdient, also 100% auf deinen Einsatz raus. Wow, mache ich sofort, wo ist der Haken? Ganz einfach, keiner möchte deine Verluste ausgleichen, das heisst geht der Kurs in die falsche Richtug, machst du genauso schnell minus, bei hohem Leverage kannst du liquidiert werden, im obigen Beispiel würde deine Position geschlossen werden, wenn der BTC Kurs anstatt nach oben um z. B. 20$ fällt. Gut möglich also, das du deine Position eröffnest, der Kurs kurz auf 9970 "wickt", du deine 100$ verloren hast und dann in Richtung 10100 marschiert. Dann lagst du mit deiner Annahme das der Kurs steigt zwar richtig, durch den kurzen Preisdrop ist dein Geld aber bereits weg.
Du kannst natürlich mit kleineren Leverages den Preis bei dem deine Position geschlossen wird etwas weiter entfernen, trotzdem liegt die prozentuale Chance das du mit mehr Geld raus gehst als rein bei weniger als 10%.

Was im Vergleich zu anderen Futurebörsen ein Nachteil ist, egal welche Contracts du handeln möchtest (BTC, ETH, ADA etc). du musst dafür BTC einzahlen.

Ein weiterer Nachteil ist die Perfomance der Börse, wenn es mal stare Kursschwankungen gibt. Da kann es gut und gerne sein, der Kurs auf Bitmex bei BTC springt mal eben 1500$ nach oben oder unten. Da ist man natürlich schnell liquidiert, wenn diese Votalität eintritt. Und tatsächlich muss das System dann soviel Trades verarbeiten und Positionen aufgrund Totalverlust schließen, daß man größtenteils seine eigenen Positionen nicht bearbeiten, öffnen oder schließen kann (System overload)

Von mir daher keine Empfehlung, weder für die Börse, noch für leveraged Trading.


Bitmex Erfahrung #6

Neutrale Erfahrung von Südinsel am 23.07.2020 3 von 5

BitMEX ist eine 2014 gegründete Holdinggesellschaft dessen Hauptsitz sich in Hongkong befindet, während die Holding auf den Seychellen registriert ist.

BitMEX ist eine Trading-Plattform bei der man lediglich die Werte, jedoch nicht direkt mit den Coins/Token handelt. Es ist sozusagen möglich auf den Kurs zu wetten, sprich eine Long- (steigender Kurs) oder eine Short-Position (sinkender Kurs) zu setzen. Dabei bietet Bitmex ein Hebel (Leverage-Trading) von bis zu x100 an.

Wer hier sich am Markt mit hohem Hebel positioniert kann schnell Geld verlieren, aber auch gewinnen. Kleine Bewegungen im Markt können hierbei sehr schnell zu Liquidierung führen.

Für mich ist das reines Glücksspiel, gerade im Kryptobereich, wo wir zum überwiegenden Teil Getriebene von Denen sind, die den Markt mit großen Bitcoinsummen beherrschen. Marktmanipulationen durch Pump und Dump mit echten Bitcoins kombiniert mit Hebeln durch diese Akteure (mglw. auch Leverage-Plattformen?!) führen das Leverage-Trading auf ein neue Spitze von Spekulation.

Ein-/Auszahlungen erfolgen nur mittels Bitcoin. Die Gebühren sind hier aufgelistet: https://www.bitmex.com/app/fees. Auf BitMEX wird durch ein spezielles Margen- und Liquidationsverfahren, verhindert, dass das Margenguthaben eines Händlers bei BitMEX jemals unter 0 fällt. Man haftet nach meiner Auffassung nur mit seinem Einsatz auf BitMEX. Gehebel werden können Bitcoin, Bitcoin Cash, Cardano, EOS, Ethereum, Litecoin, Ripple und Tron, jeweils mit unterschiedlichen Maximal-Hebeln. Die Charts auf der Oberfläche werden von Trading-View zur Verfügung gestellt.

Lasst es lieber zu Hebeln. Fast alle, außer die manipulierenden Akteure verlieren hier Ihr Geld. Haltet Euch zu meinen Ausführungen folgendes Zitat im Gedächtnis:

„Der größte Feind des Wissens ist Ignoranz. Sie ist die Illusion des Wissens“
Stephen Hawking


Bitmex Erfahrung #5

Positive Erfahrung von Luis am 21.07.2020 5 von 5

Wie bin ich auf Bitmex gestoßen?
Ich habe im Bitcoitalk Forum von Bitmex gelesen und mich danach auf Youtube über Bitmex informiert. Die Plattform ist vor allem im englisch sprachigen Raum vertreten.

Was genau ist Bitmex?
Bitmex ist eine reine Tradingplattform für Bitcoin und Krypto Währungen. Hierbei muss sofort erwähnt werden, dass Bitmex keine klassische Exchange wie Binance ist, bei welcher der Erwerb und Austausch von Kryptowährungen möglich ist. Bei Bitmex geht es rein um den Handel mit CFDs und anderen Finanzprodukten. Hierbei werden Hebel bis zu x100 ermöglicht. Meiner Meinung nach ist der Handel mit Hebeln in einem extrem volatilen Markt, wie dem Handel mit Kryptowährungen ist, eine reine Zockerei. Daher kann man sofort sagen, dass Bitmex nicht für Anfänger und Einsteiger gedacht ist.

Positives:
Bitmex stellet allen neuen Kunden ein Testmodus der Handelsplattform zur Verfügung, damit kann man sich bevor man mit echtem Geld loslegt erst einmal mit den verschiedenen Finanzprodukten vertraut machen. Bitmex bietet seinen Nutzeren die Möglichkeit auch unterwegs über ihre App aktiv zu werden. Ich selbst habe dieses Feature zwar nicht genutzt, jedoch kann ich mir sehr gut vorstellen das aktive Trader davon gerne Gebrauch machen, um auch unterwegs auf den Markt reagieren zu können.

Würde ich die Bitmex Plattform empfehlen:
Ich habe nur den kostenlosen Testmodus von Bitmex genutzt und nur mit Spielgeld gehandelt. Persönlich würde ich auf Bitmex keine größeren Summen halten oder handeln, da die Plattform keinen telefonischen Support hat. Für Personen welche explizit nach einer Möglichkeit suchen um im Krypto Bereich mit hebelten Finanzprodukten aktive zu werden und welche sich dem Risiko bewusst sind könnte Bitmex die Lösung sein.


Bitmex Erfahrung #4

Neutrale Erfahrung von Thomas am 21.07.2020 3 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
Mittlerweile gibt es sehr viele Youtuber die diese Plattform bewerben. Da kommt man früher oder später nicht drum herum sich mal mit dem Thema auseinander zu setzen.
Hab mir schon einiges Videos darüber angeguckt wie man auf dieser Plattform handelt.
Aber beim Zocken bzw. handeln mit gehebelten Produkten bin ich schon vorsichtig.
Man kann sich bei Bitmex einen Demo Account holen und sich BTC zum testen besorgen. Hier kann man mal alle Funktionen einer solchen Plattform in ruhe testen. Da macht schon mal Spaß mit Spielgeld zu handeln. Ich habe dort die Funktionen ausprobiert um zu verstehen was Long Position und Short Position aber auch Hebel bedeutet.
Ist überaus spannend zu sehen ob mein Spielgeld wächst oder schrumpf.
Ich wollte auch schon fast mal mit einer kleinen Summe spielen. Habe es dann aber wieder gelassen.
Man kann sehr schnell seinen ganzen Einsatz verlieren. Wie gewonnen so zeronnen.
Wer lange weile hat und das Risiko liebt und genügend Coins hat kann gerne spielen.
Ich aber nicht.
Man braucht ja nicht mal KYC machen kann ohne Hürde gleich loslegen.
Was hat mir besonders gut gefallen?
Mit der Oberfläche bin ich zurecht gekommen und das es einen Demo Account gibt finde ich gut. Hier lernt und versteht man auch das Trading.
Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen?
Ich würde ihm zwar versuchen zu erklären wie sowas funktioniert. Würde aber einen Anfänger davon abraten.
Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen?
Das Interesse an der Bitmex Plattform habe ich eigentlich verloren. Aber vielleicht spiele ich mal wieder mit meinen DEMO Account. Es gibt aber viele andere Dinge im Krypto Universum wo man noch viel lernen kann.


Bitmex Erfahrung #3

Neutrale Erfahrung von Martin am 20.07.2020 3 von 5

Hallo, bevor ich auf Bitmex generell eingehe, erstmal ein paar grundlegende Informationen über diese Plattform. Bitmex ist keine Tradinplattform für Anfänger, sondern ausschließlich "professionellen" Tradern vorbehalten. Hier werden derivate mittels eines Hebels getradet, also einfach erklärt eine Wette auf bevorstehende Kurse. Wie beim Aktienmarkt, kann man damit schnell viel Geld verdienen, allerdings werden der Großteil ihrer Nutzer, eher ihr Geld verlieren. Es sind fundierte Traidingkentnisse von Nöten, um Charts, Candles, Pattern etc. richtig zu deuten, alles andere ist Gambling.

Die Plattform Bitmax hält was sie verspricht. Einzahlungen werden rasch bearbeitet, einfach kann eine erste Order platziert werden. Trader die vom Aktienmarkt, Stop-Loss (ein Verkaufssignal), gewohnt sind, werden sich hier rasch und einfach zurecht finden. Für Kryptoenthusiasten ebenfalls ein Traum, da so gut wie alle gängigen und bekannten Kryptowährungen unterstützt werden. Bitcoin, Ripple, ETH usw. Empfehlenswert für Fortgeschrittene wäre, sich hier für eine der genannten, am ehesten Bitcoin zu entscheiden, da dass meiste Volumen vorhanden wäre.

Wobei wir auch schon am größten Kritikpunkt sind, der aber kein Verschulden seitens Bitmax darstellt. Eine Order (Wette) abzugeben, ist schon am Aktienmarkt äußerst riskant und selbst erfahrene Trader, schließen nur ca. 70% ihrer Trades mit Gewinn ab. Manche wie bekannte Youtuber nur 55%. Dennoch können sie damit gut Leben, aufgrund der Hebelwirkung und des Zinseszins. Trotzdem ist der Aktienmarkt stärker reguliert als der Kryptomarkt. Somit sind auf dem Aktienmarkt deutlich mehr Kapital von nöten um diesen zu manipulieren und mit Short Positionen den Kurs künstlich zu beeinflussen. Dies ist bei Bitcoin und Co nicht der Fall, schon ein bis zwei Große Player können hier den Kurs pumpen oder dumpen.

Dazu kommt noch das Risiko von Hackerangriffen oder Fakenews auf die der Kurs auch sehr sensibel reagiert. Selbst bei perfekter Chartanalyse oder Einarbeitung in die Materie, besteht hier noch immer das Risiko eines unverschuldeten Totalverlusts. Das Risiko seitens der Plattform ist hierbei noch gar nicht miteinbezogen.

Fazit würde ich die Plattform weiterempfehlen. Prinzipell ja an Bekannte oder Freunde, bei denen ich weiß, sie haben das nötige Spielgeld auf der Seite und würden es auch so im Casino oder für Onlineglücksspiel ausgeben, sonst dezitiert nein.

Die Plattform ist ebenso für das Smartphone verfügbar, allerdings nie getestet meinerseite. Ebenso gibt es einen Hauseigenen Token, der die Gebühren senkt. Ebenfalls nie getestet.


Bitmex Erfahrung #2

Neutrale Erfahrung von Kryptoholik am 20.07.2020 3 von 5

Abgesehen davon ist es wichtig zu wissen, dass BitMEX nicht Ihre typische Kryptowährungsbörse ist. Im Gegenteil, die Plattform ist ausschließlich auf derivative Finanzinstrumente spezialisiert. Insbesondere haben die Händler an der BitMEX das Potenzial, beliebte Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit einem Hebel von bis zu 100x zu handeln.

Bitcoin Mercantile Exchange – oder einfach BitMEX, wie es genannt wird, ist eine globale Krypto-Währungsbörse, die den Kauf und Verkauf von kryptozentrischen Derivaten erleichtert. Die Plattform wurde 2014 ins Leben gerufen und hat jetzt ihren Hauptsitz auf den Seychellen. Sie wurde von CEO Arthur Hayes zusammen mit Samuel Reed und Ben Delo gegründet.

Das Hauptkonzept von BitMEX besteht darin, dass die Nutzer direkten Zugang zum globalen Handel mit Kryptowährungen über hochentwickelte Finanzvehikel haben, die man normalerweise im traditionellen Anlagebereich findet.

Obwohl die Plattform erst 2014 gegründet wurde, ist BitMEX für einige der größten Handelsvolumina im Bereich der Kryptowährungen verantwortlich. Wie bereits erwähnt, erreichte die Plattform im Juni 2019 einen neuen Meilenstein, als innerhalb von nur 24 Stunden Handelsaktivitäten im Wert von 11 Milliarden Dollar über die BitMEX abgewickelt wurden. Dies an sich hat die kryptozentrische Börse schon seit einiger Zeit auf das Radar der wichtigsten US-Regulierungsbehörden gebracht.

Im Juli 2019 wurde sogar berichtet, dass die U.S. Commodity Futures Trading Commission (CFTC) eine Untersuchung zu BitMEX eingeleitet hatte. Dabei geht es um BitMEx, die es US-Bürgern angeblich erlaubt, die Börse zu nutzen, obwohl sie verboten in den USA sind.

In Wirklichkeit ist die allgemeine Meinung, dass US-Bürger die Plattform tatsächlich für ihre Handelsaktivitäten nutzen, nicht zuletzt deshalb, weil BitMEX-Nutzer die Möglichkeit haben, ein anonymes Konto zu eröffnen. Selbst wenn die Plattform eine IP-Erkennungssoftware verwendet, müssen US-Bürger lediglich ein VPN installieren.

Letztendlich arbeitet BitMEX unabhängig von den branchenführenden Handelsvolumina der Plattform auf unregulierte Weise, weshalb die Nutzer weiterhin Vorsicht walten lassen sollten.

Für eine Börse, die täglich Handelsvolumen in Milliardenhöhe ermöglicht, bleibt jedoch fraglich, warum die Plattform keinen telefonischen Support anbietet.
Im Gegensatz zu den Branchenkonkurrenten Binance, Coinbase und Bittrex ist BitMEX jedoch auf hochkomplexe kryptozentrische Derivate spezialisiert. Daher sollte die Plattform nur für diejenigen unter Ihnen zugänglich sein, die über fortgeschrittene Kenntnisse über anspruchsvolle Finanzvehikel verfügen.

In Anbetracht dessen ist es absolut grundlegend, dass Sie die Risiken verstehen, die sowohl der Derivatehandel als auch der Handel mit Hebelwirkung mit sich bringen, bevor Sie ein Konto bei BitMEX eröffnen.

Ich persönlich würde diese Börse keinem Anfänger empfehlen nur für erfahrene Trader.
Danke für Eure Zeit










Bitmex Erfahrung #1

Negative Erfahrung von Robert am 20.07.2020 2 von 5

Vorwort: Wie bei allen Tradingplattformen gilt auch bei Bitmex, bitte macht es nur wenn ihr euch mit Trading auskennt. Die meisten Menschen verlieren all ihr Geld.

Meine Bewertung zu Bitmex bezieht sich auf den Support.

Ich hatte mich in der Vergangenheit zwei Mal versucht dort anzumelden. Leider ist es mir nie gelungen. Ich sollte eine Mail mit einer Bestätigung bekommen. Diese kam bei mir nie an. Ich habe es mit einer zweiten Emailadresse probiert, aber auch hier das gleiche Problem. Den Support habe ich daraufhin angeschrieben, die meinten dass sie kein Problem feststellen können und haben versucht mir diese Mail nochmal zu schicken. Auch sie kam jedoch nie was an. Nach einer weiteren Anfrage bekam ich die Information, dass ich Pech gehabt hab.
Das ist ein meinen Augen keine gute Hilfe.

Die ursprüngliche Intention für mein Anmelden auf dieser Seite war, dass ich bei einem Youtuber was von Trading gesehen habe und mir dachte, dass ich das auch mal versuchen kann und gerne mal testen würde.

Leider kann ich aufgrund meiner Erfahrungen mit diesem Anbieter nichts positives dazu schreiben, weil ich keinerlei positive Erfahrungen gemacht habe.

Meine negativen Erfahrungen stehen weiter oben schon beschrieben. Zusätzlich finde ich persönlich es negativ, dass man (aktuell) bei Bitmex ohne KYC traden kann. Das KYC soll ja unter anderem dazu dienen Geldwäsche zu unterbinden und das wird hier in meinen Augen klar umgangen.

Ich würde Bitmex niemandem empfehlen. Zum einen weil Trading ein heikles Thema mit hohen Verlustmöglichkeiten ist und zum anderen, weil mir persönlich ein guter Support wichtig ist und ich keine guten Erfahrungen gemacht habe.

Ich persönlich werde keinen Versuch mehr unternehmen mich da anzumelden. Sollte einer von euch, der diese Review lässt bei Freenet sein, kann er gerne versuchen sich anzumelden. Ich habe dort die Mails nicht bekommen.