Ledger Nano S Erfahrungen

4 von 5

25 Erfahrungsberichte

Zusammenfassung:

Auf einer Skala von 1-5 wird Ledger Nano S mit 4 Sternen bewertet. Das ist das Ergebnis aus 25 Erfahrungsberichten. Die durchschnittliche Bewertung von Wallets auf Crypto Review liegt bei 4 Sternen. Alle Wallets Bewertungen setzen sich aktuell aus 211 Erfahrungsberichten zusammen. Wir haben für Sie auch Ledger Nano S Alternativen zusammengestellt.

Erfahrungsbericht abgeben

Wir freuen uns sehr über einen ehrlichen und authentischen Erfahrungsbericht.


Ledger Nano S Erfahrung #25

Negative Erfahrung von Bitcorner am 27.08.2020 1 von 5

Ledger sind die größten voll**** die es am Krypto Markt gibt.
Kein Support, keine reaktion auf irgend eine Anfrage, sobald das Geld geflossen ist bist du auf dich alleine gestellt.
Abgesehen davon dass sie regelmäßig gehackt werden und es einfach zu tode schweigen oder so tun als wäre es nur ein Fake hack.... frechheit!


Kommentar #1

Von Anonymous am 23.09.2020 zu Ledger Nano S Erfahrung #25

Hey Bitcorner,

ich bin am überlegen mir einen Ledger zu holen und wollte dich fragen, ob du mir ein bisschen genauer beschreiben könntest was du mit keine Reaktion auf eine Anfrage und den Hacks meinst. Kann mich nicht zwischen Trezor und Ledger entscheiden …

Würde mich wirklich freuen.

(PS: Vielleicht hilft das ja auch anderen).

Ledger Nano S Erfahrung #24

Positive Erfahrung von Frank am 14.08.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Mir wurde eine Hardwarewallet von einem Freund empfohlen, als ich mir meine ersten Kryptowährungen gekauft habe. Tatsächlich angeschafft habe ich mir eine solche Wallet aber erst später, als ich genug Geld investiert hatte und sich die Kosten eine Hardwarewallet gelohnt haben. Nach relativ kurzer Youtube-Recherche habe ich mich schnell für einen Ledger Nano S entschieden, welchen ich auch heute noch nutze.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Anfangs war für mich vieles im Crypto-Space kompliziert, was heute ganz einfach und logisch erscheint. Ich habe deshalb erwartet, dass es schwer sein wird diese Hardwarewallet einzurichten ohne versehentlich meine Coins zu verlieren. Diese Erwartungen wurden nicht erfüllt, da Ledger die Einrichtung des Ledger Nano S wirklich idiotensicher erklärt.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Wie breits erwähnt fand ich die schrittweise Erklärung zur Einrichtung des Nano S auf der offiziellen Ledger Seite sehr hilfreich und übersichtlich.

Ledger bietet Möglichkeiten zur Verwahrung der gängigsten Kryptowährungen an, darunter natürlich auch tausende von ERC20-Projekten, da man diese Coins einfach über die Ethereum Wallet sichern kann.

Das Gerät ist klein und handlich, man könnte es also auch problemlos unterwegs nutzen, auch wenn ich dies nicht tue.

Ganz am Anfang konnte gab es die Ledger Live App noch nicht und man musste viele Coins über externe Wallet-Anbieter verwalten. Mittlerweile gibt es Ledger Live und es werden nach und nach mehr Coins hinzugefügt, welche man direkt über das Programm verwalten kann. Man braucht also zunehmend weniger externe Walletanbieter.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Am tollsten fände ich eine optionale Integration einer Steuersoftware, aber ob dies geschehen wird, steht in den Sternen.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen?

Ich besitze nur einen Ledger Nano S, kann diesen jedoch uneingeschränkt empfehlen. Ich denke zwar, dass ein Trezor oder der Ledger Nano X genauso empfehlenswert sind, konnte beide Modelle aber noch nicht testen.


Ledger Nano S Erfahrung #23

Positive Erfahrung von Marcel Weintraube am 14.08.2020 4 von 5

Ich habe online nach einer guten Hardware-Wallet gesucht, Vergleiche angeschaut und Testberichte auf YouTube angesehen.

Meine Erwartungen wurden voll erfüllt, der Ledger Nano S (oder X) ist eine gute, sichere und simple Möglichkeit Kryptowährungen zu verwahren und auch zu benutzen (senden/empfangen).

Besonders gut gefällt mir die einfache Handhabung, den Ledger Nano X kann man sogar mit dem Handy verwenden. Die Idee eine quasi vom Internet abgeschottene Hardware (für den Private-Key) zu integrieren ist einfach nur brillant, so kann man völlig sicher seine Coins verwahren. Das Brilliante an der Sache ist dass man mit dem Seed (24 Wörter) quasi alle Private-Keys seiner Coins generiert werden und auch bei einem Hardware defekt mit diesen 24 Wörtern alle Adressen auf einem neuen Ledger Nano S (oder X) wiederhergestellt sind. Diese 24 Wörter können also extrem viel wert sein, am besten man schlägt diese Wörter auf ein verzinktes Stahlblech und dann ab ins Bankschließfach (oder Tresor Klasse 5). Diese 24 Wörter repräsentieren dann euer Vermögen!

Der Anbieter hat bisher alles richtig gemacht, eine Idee wäre noch diese Technik und Computern und Handys zu integrieren, dann kann man sich vielleicht auch für andere wichtige Dinge vor Hackern schützen.

Ich habe den Ledger Nano S bereits für mehrere Freunde empfohlen und ich werde es auch weiter tun. Obwohl nicht alle dieses System verstehen (wollen?) sind alle ebenfalls zufrieden.

Am Ledger Nano S gibt es wenig auszusetzen, ausser seinen begrenzten Speicherplatz. Deswegen tendiere ich eher zum Ledger Nano X (mehr Speocher, zusätzlich Akku und Bluetooth).

Ganz wichtig; Einen Ledger Nano S/X nur direkt beim Hersteller bestellen! Man weiss nie ob oder was ein Zwischenhändler damit anstellen könnte.


Ledger Nano S Erfahrung #22

Positive Erfahrung von Robby am 14.08.2020 5 von 5

Auf der Suche nach einer sicheren Lösung um meine Coins zu speichern, bin ich auf den Ledger Nano S gestoßen.
Erst war ich etwas skeptisch ob der Ledger Nano S die richtig Lösung für meine Bedürfnisse ist. Doch schnell wurde mir bewusst das es zu diesen Zeitpunkt keine bessere Lösung gab um meine Coins sicher zu speichern.
Zumal ich meine Coins auch keiner dritten Partei anvertrauen wollte.
Der Preis war jetzt auch nicht übertrieben hoch da es eine einmalige Investition ist.
Es war mir auch besonders wichtig das meine Coins offline gespeichert werden können.
Und vor den zugriff durch dritte geschützt sind.
Selbst sollte ich den Ledger Nano S mal verlieren oder er mir gestohlen werden sind meine Coins immer noch in Sicherheit. Da ein Passwort benötigt wird.
Es hat mir auch besonders gut gefallen das der Ledger Nano S wie ein USB Stick gebaut ist.
Lässt sich leicht verstecken oder transportieren wenn man es möchte.
Für ein kleinen Stick findet sich immer irgendwo ein Platz.
Ob der Hersteller noch was verbessern könnte kann ich schlecht einschätzen.
Die Handhabung bzw. die Einrichtung könnte etwas einfacher sein, aber das würde wohl wieder auf kosten der Sicherheit geschehen.
Auf jeden Fall würde ich den Ledger Nano S meinen freunden und allen andern die mit Coins zu tun haben empfehlen.
Das Fazit zum Ledger Nano S:
Die Hardware Wallet ist eine super Möglichkeit um seine Coins sicher zu lagern und vor unbefugten zugriff zu schützen.
Die einmalige Investition in so ein gerät sollte jeder dem die Sicherheit am herzen liegt tätigen.
Ich persönlich würde jeden dieses gerät empfehlen und jeder zeit wieder kaufen.
Gute Arbeit vom Hersteller.


Ledger Nano S Erfahrung #21

Positive Erfahrung von Tuan Pham am 14.08.2020 5 von 5

Also ich persönlich nutze den Ledger Nano S nun seit über 3 Jahren und bin damit absolut zufrieden.
Ich bin damals auf den Ledger aufmerksam geworden, als ich mich darüber informiert habe, wie man am besten und sichersten Cryptocurrencies verwalten kann. Durch viele Videos und berichte habe ich mich entschieden den zu ordern.
Was mir besonders gut gefallen hat, ist die sehr leichte einrichtung des Ledgers, ich denke es wurde alles sehr gut in der Anleitung erklärt. Ich denke auch das der Ledger in seiner Branche ein großer Vorreiter ist und Preis/Leistung ist absolut top.
Das einzige kleine Manko ist fuer mich das draufspielen von updates, welche ab und zu auch mal Fehlermeldung haben und man vielleicht ein wenig confused sein kann, abwr mit google findet man schnell die Loesung. Im Vergleich mit dem neueren Modell hat der Ledger Nano S leider relativ wenig Speicher und man muss Apps immer wieder löschen, was nur bisschen Zeit kostet, aber man seine Coins keinesfalls verliert.
Allgemeine Verbesserungsvorschläge habe ich nicht, da ich sehr zufrieden mit dem Produkt bin.Ich selbst empfehle den Ledger auch immer wieder weiter an meinen Freundeskreis, natuerlich sollte auch der Wert der Coins weitaus höher sein, als die Kosten für den Ledger, weil es sich ansonsten meiner Meinung nach nicht wirklich lohnen würde. Aber von den Sicherheitsaspekten, absolut top und weiter zu empfehlen.
Fazit:
Da ich diesen schon seit Jahren nutze und kein Problem habe, bin ich zurzeit sehr zufrieden und würde natürlich auch nochmal bei Ledger kaufen. Besonders das neuere Modell da dieser mehr speicher hat und einige nette neue Features hat wie Bluetooth etc.


Ledger Nano S Erfahrung #20

Positive Erfahrung von Maya Goldstin am 14.08.2020 5 von 5

Der Ledger Nano S ist eine Hardwarewallet und zählt neben Trezor mit weitem Abstand zu den bekanntesten Modellen. Da ich auch schon recht früh mit dem Mining angefangen habe, musste ich natürlich immer sehen, dass ich meine Coins recht sicher verwahren kann. Deshalb habe ich mir Hardwarewallets angeschafft. Neben einem Trezor Modell, habe ich auch den Ledger Nano S und X in Besitz und konnte alle Modelle testen.

Der Ledger Nano S ist in meinen Augen in insgesamt die sinnvollste Hardwarewallet.

Das Gerät ist nicht größer als ein USB-Stick, hat nur ein kleines Display und zwei tasten und kostet mit aktuell knapp 60 Euro genau so viel wie das kleinste Trezor Modell.

Allerdings unterstützt Ledger aktuell mehr Coins und Token und ist deshalb in meinen Augen die bessere Wahl.

Sicher sind alle Modelle beider Hersteller, denn der Grundgedanke ist online Transaktionen durch physische Interaktion mit dem Gerät zu signieren. Da die Private Keys immer auf den GEräten liegen und nie nach außen gelangen, ist es ohne physischen Zugriff auf die Hardwarewallet aktuell unmöglich an die Keys der Nutzer zu kommen.

Trezor hat den Vorteil komplett open Source zu sein, während bei Ledger nur einer der beiden verbauten Chips open Source Software enthält. Da dies aber der Chip ist, welcher mit dem PC kommuniziert, reicht es aus, wenn nur dieser Chip open Source ist.

Alle Ledger Geräte funktionieren im prinzip gleich und für alle Geräte gibt es mit Ledger Live eine Software, die das Verwalten der Wallets sehr einfahc macht. Der Ledger Nano X hat zusätzlich mehr Speicherplatz, ein größeres Display und Bluetooth-Unterstützung.

Trotzdem kann man mit dem Ledger Nano S die gleiche Menge an Coins verwalten, nur muss man gelegentlich Apps deinstallieren um Platz zu schaffen.

Dies macht den Ledger Nano S für mich zur besten Hardwarewallet, denn den Aufpreis für den Nano X kann man wirklich nur aus Comfortgründen eingehen.

Von meiner Seite her eine absolute Empfehlung.


Ledger Nano S Erfahrung #19

Positive Erfahrung von Juan am 13.08.2020 5 von 5

Inhalt der Ledger Nano S-Box
Ledger Nano S kommt sehr gut verpackt auf Ihrer Seite. Das Paket beinhaltet:

-Ledger Nano S.
-1 Micro-USB-Kabel
-Ein Schlüsselband zum Umhängen um den Hals.
-Ein Schlüsselbund
-Seed ein Papier zum Schreiben

Der Ledger Nano S-Preis liegt derzeit bei 65 US-Dollar. Das Gerät ist das billigste Hardware-Portemonnaie mit einem Display zu diesem Preis.

Wie sicher ist Ledger Nano S?
Bedeutet der Ledger Nano S, der billiger als seine Konkurrenten ist, dass er nicht sicher ist? Auf keinen Fall. Es erfüllt seinen Zweck genau so sicher!

Mal sehen, was diese Brieftasche den Benutzern zur Sicherheit bietet:

Wie Trezor verfügt auch Nano S über zwei Tasten, die Sicherheit bieten. Um eine Zahlung zu bestätigen, müssen Sie beide Tasten gleichzeitig drücken. Dies verhindert, dass Hacker Ihr Gerät angreifen und Ihre Bitcoins stehlen.

- Bei der Installation von Ledger Nano S muss der Benutzer einen PIN-Code erstellen. Der PIN-Code hilft Ihnen dabei, Ihre Bitcoins zurückzubekommen, falls Sie Ihr Gerät verlieren. Ein Fremder kann Ihre Bitcoins nur stehlen, wenn er Ihren 4-stelligen PIN-Code kennt.

Die Schlüssel Ihrer Bitcoin-Brieftasche werden in einer Offline-Umgebung gespeichert. Auf einem Online-Computer gespeicherte Bitcoins sind ein leichtes Ziel für Hacker. Wenn Sie eine Brieftasche verwenden, in der Bitcoins offline gespeichert werden, sind Sie vor möglichen Angriffen durch Hacker geschützt.

Warum ist der Bildschirm so wichtig?

Gescreente Hardware-Geldbörsen generieren eine Wiederherstellungsphrase mit mehreren Wörtern. Dieser Satz ist eine vollständige Sicherung Ihrer Brieftasche. Die Wiederherstellungsphrase wird in einer Offline-Umgebung generiert, wenn Sie eine Hardware-Brieftasche wie Nano S verwenden.

Darüber hinaus bietet der Bildschirm eine zusätzliche Sicherheitsebene, wenn Sie mit Ihren Bitcoins bezahlen oder Ihre Bitcoins an eine andere Adresse übertragen. Sie können sicherstellen, dass die Zahlung, die Sie über den Bildschirm senden möchten, den richtigen Betrag aufweist und an die richtige Adresse geht.

Schließlich empfehle ich die Electrum-Anwendung, wenn Sie Ledger Nano S mit einem Desktop-Computer verwenden möchten, und die Mycelium-Anwendung, wenn Sie sie mit einem Mobiltelefon verwenden möchten. Sie können dieses den Ledger sowohl für Ethereum und Litecoin als auch für Bitcoin verwenden.


Ledger Nano S Erfahrung #18

Positive Erfahrung von Kryptoholik am 12.08.2020 5 von 5

Eine Hardware Wallet wie der Ledger Nano S eignet sich für die sichere Aufbewahrung von Kryptowährungen und Token.
Es gibt verschiedene Hardware Wallet, doch der Ledger Nano S hat sich bereits seit mehreren Jahren am Markt bewährt und sich somit einen Namen in der Krypto-Branche gemacht.

Mit dem Ledger Nano S kannst du extrem schnell Kryptowährungen versenden und verwalten. Falls du jemals einen Private Key benutzt hast, weißt du wie umständlich es sein kann, seine Coins zu verwalten.
Mit dem Ledger Nano S bist du überall schnell eingeloggt, auch auf dezentralen Börsen (und das absolut sicher).
Es ist also möglich auch schnell Trades zu setzen oder andere Anwendungen zu nutzen, wo du eine Wallet brauchen würdest.

Ledger Nano S unterstützt Bitcoin, Litecoin, Ethereum, ERC-20 Token und viele weitere Altcoins.
Bewahre mehrere unterschiedliche Coins in einer einzigen Hardware Wallet auf.

Besonders gut finde ich die Anbindung zu MyEtherWallet. Ich kann mit einem Klick mein Ledger Nano S mit MEW verbinden und meine ERC-20 Token verwalten.
Mir war es besonders wichtig, eine Möglichkeit zu haben, die ERC-20 Token schnell und einfach zu versenden und zu empfangen.

Der einzige Nachteil besteht darin, dass der Ledger Nano S eine geringe Speicherkapazität hat und damit nur wenige Apps bzw. Wallets gleichzeitig verwalten kann. Man kann also nicht alle 700 Kryptowährungs-Wallets installieren. Dies liegt an dem geringen Speicherplatz des Sicherheitsmodules.
Man kann den Ledger Nano S nicht mit einem normalen USB Stick mit reichlich Kapazität vorstellen.
Mehr Speicher würde die Kosten deutlich anheben.
Man muss also beim Einrichten des Ledger Nano S, immer wieder Wallets löschen und neue installieren.
Dadurch gehen aber keine Kryptowährungen verloren.
Hast du Kryptowährungen auf den Ledger Nano S gesendet, kannst du diese Kryptowährungen (Wallets) löschen und andere Wallets installieren.
Brauchst du wieder eine andere Kryptowährung, musst du die Wallet dafür in der „Ledger Live“ Desktop Anwendung herunterladen und eine andere dafür deinstallieren.

Diese Hardware Wallet ist sicher, leicht in der Handhabung und man kann wieder ruhig schlafen. Updates kommen auch regelmäßig raus – die Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ledger Nano S.



Ledger Nano S Erfahrung #17

Positive Erfahrung von Herr Lich am 11.08.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Der Ledger Nano S ist eine Hardware Wallet des Unternehmens Ledger. Ich bin darauf aufmerksam geworden als ich mich nach einer besonders sicheren Methode zur Aufbewahrung meiner Coins umgesehen habe. Ledger hatte das größere Coinangebot und durchweg positive Reviews, also habe ich mich für ein Ledger Gerät entschieden: Den Ledger Nano S

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Ich wollte meine Coins so sicher wie möglich verwahren und dabei eine einfach zu bedienende Soft- und Hardware zur Hand haben. Diese Erwartungen wurden erfüllt.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Der Ledger Nano S ist sehr handlich und hat neben einem kleinen Display nur zwei Knöpfe - die Bedienung ist also nur darauf begrenzt und damit sehr einfach.
Der Ledger Nano S speichert alle Private Keys auf dem Gerät und gibt diese niemals frei. Nur durch physische Interaktion mit dem Gerät können Transaktionen bestätigt werden. Es ist damit nahezu unmöglich von der Ferne diese Wallet zu hacken.
Die Softwareoberfläche Ledger Live ist sehr übersichtlich gestaltet, bietet Updatefunktionen für die Firmware des Geräts oder für die installierten Apps und zeigt eine Übersicht des Portfolios.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Grundsätzlich ist Ledger Live und der Ledger Nano S zwar sehr einfach zu bedienen, für komplette Neulinge kann die Bedienung trotzdem eine Herausforderung sein.
Hier könnte ich mir eine idiotensichere Version vorstellen, welche dem Nutzer viele Schritte erleichtert. Dies würde zwar zu Lasten der Sicherheit gehen, jedoch wäre dies für Anfänger noch immer eine sicherere Methode, als die Coins auf den Exchanges liegen zu lassen.

Es sind bereits viele Coins über Ledger Live verfügbar, viele weitere Coins muss man jedoch noch über Drittsoftware auf den Ledger Nano S bringen. Hier würde ich mir weitere Integration in Ledger Live wünschen, denn nur so bekommt man eine übersichtliche Anzeige des Gesamtportfolios.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Fazit?

Ja absolut. Eine Hardwarewallet ist die beste Wahl um die eigenen Coins zu sichern. Trezor ist zwar ein nahezu ebenbürtiger Konkurrent, aber der Ledger Nano S ist definitv eine gute wahl und im Vergleich zu Trezor noch etwas einsteigerfreundlicher.


Ledger Nano S Erfahrung #16

Positive Erfahrung von Tcrypto am 11.08.2020 5 von 5

Warum sollte man sich ein Ledger Nano S zulegen?

Alle Kryptowährungen benötigen eine Brieftasche, und Kryptowährungsbörsen weisen uns Brieftaschen zu, aber unsere Coins, die wir auf diesen Websites in Brieftaschen aufbewahren, sind nicht vollständig sicher. Wir können unsere Münzen leicht verlieren, indem wir unsere Kontoinformationen an böswillige Personen geben oder sie irgendwie zugang zu den Keys bekommen. Auch die von uns verwendeten Börsen- oder Bitcoin-Kaufseiten können sich selbst schließen und die Kryptowährungen in der Bar beschlagnahmen. Dies ist in den letzten Jahren häufig vorgekommen. Die Websites, mit der Lüge schlossen, dass "wir gehackt wurden", verkauften die darin gesammelten Coins dann an anderen Orten.

Der Weg, um Ihre Kryptowährungen vollständig sicher zu halten, führt über physische Geldbörsen wie Ledger Nano S. Ledger Nano S ist wie ein USB-Stick mit einem Display und Sie können Ihre Bitcoin und andere Altcoins speichern. Die Brieftasche kann nur dann auf das Internet zugreifen, wenn sie mit dem Computer verbunden ist. Ihre Bitcoins sind also so sicher wie das Geld in Ihrer Tasche.

Selbst wenn Sie Ihr Ledger Nano S verlieren, können Sie Ihre Münzen weiterhin mit einer anderen Ledger Nano S-Brieftasche verwenden, indem Sie die private keys behalten, die Sie vom Gerät erhalten haben. Selbst wenn die Ledger Nano S-Brieftasche verschwindet, brennt oder nicht mehr funktioniert, können die Coins mit den private Keys wieder erstellt werden.

Ledger Nano S erhöht ständig die Anzahl der Altcoins, die Sie speichern können. Derzeit werden unterstützt: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dogecoin, Zcash, Dash, Stratis, Ripple, Bitcoin Cash, Komodo, Ethereum Classic, Posw, Arche, Weite, Ubiq, Pivx, Vertcoin, Viacoin, Neo, Stealthcoin, Bitcoingold, Stellar, Lumen , Hcash, Digibyte, Qtum

Man sollte nicht an Sicherheit sparen. Der Umgang ist einfach und leicht zu verstehen.


Ledger Nano S Erfahrung #15

Positive Erfahrung von Luis am 11.08.2020 4 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
Ich habe als ich vor 3 Jahren angefangen habe mich mit Krypto Währungen zu beschäftigen nach einer sicheren Wallet für meine Kryptos (besonders Bitcoin) gesucht. In Foren und YouTube wurde nur von nur 2 Wallets berichtet. Das waren der Ledger und das Trezor wallet.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
Ich habe mir eine sichere und einfach zu benutzende hardware wallet für meine Kryptos erhofft.

Was hat mir besonders gut gefallen?
Der Ledger ist meiner Meinung nach sehr leicht zu bedienen. Das Gerät ist sehr handlich und erinnert an einen USB stick. Somit kann man den Ledger eigentlich überall mit hin nehmen.
Die Auswahl an Coins welche man auf dem Ledger verwahren kann ist sehr groß. Ich würde sagen, dass die meisten der Top 100 Coins von Coinmarketcap von dem Ledger unterstützt werden.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?
Das eingebaute Display und die Bedienung mit den beiden Hardware-Tasten ist meiner Meinung nach eher umständlich.
Der Speicherplatz auf dem Ledger ist eher begrenzt daher können nicht mehrer verschieden Cryptos auf dem selben ledger gehalten werde.
Es ist umständlich die jweiligen Crypto Wallets, zu deinstallieren und Crypto Anbieter dafür zu installieren.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?

Eine Hardware Wallet ist wohl Pflicht für größere Investoren. Der Ledger ist einfach zu bedienen und tut was er soll, daher würde ich ihn auf jeden Fall empfehlen. Für kleinere Beträge ist ein einfaches Wallet auch vollkommen aureichend.
Außerdem wird der Ledger ständig weiterentwickelt und verbessert.


Ledger Nano S Erfahrung #14

Positive Erfahrung von Stephan am 14.07.2020 5 von 5

Der Ledger Nano S ist ein Hardwarewallet, was dir absolute Sicherheit für die Verwahrung digitaler Währungen gibt. Das wichtigste und der entscheidende Unterschied zu den meisten Online- oder Desktop-Wallets besteht darin, dass du den Private-Key selbst besitzt. Somit bist du unabhängig und hast selbst die absolute Kontrolle über dein digitales Geld (nicht die Börse). Sollte die Exchanche (Börse) gehackt werden, kann es sein, dass deine Coins die dort lagern weg sind, das passiert beim Ledger nicht.
Der Ledger Nano S sieht aus wie ein USB-Stick ist aber keiner in dem Sinne, sondern nutzt einfach nur den USB-Zugang zur Verbindung mit deinem PC oder Notebook. Selbst in dem Falle, dass dein PC gehackt werden sollte während er angesteckt ist, ist der Ledger sicher und niemand kann auf deine Wallets zugreifen. Der Grund ist, dass Transaktionen immer auch handisch am Ledger bestätigt werden müssen. Transaktionen werden durch den Ledger mit dem hinterlegten Private Key verschlüsselt und sind somit absolut sicher. Für den Fall, dass du das Gerät verlierst, es defekt ist oder dgl. musst du keine Sorge haben, dass dein digitales Geld weg ist, denn es ist nicht auf dem Ledger gespeichert sondern auf der Blockchain - er ist nur das "Kommunikationsmittel" mit der Blockchain. Bei der Einrichtung schreibst du dir 24 Zufallswörter auf, die du sicher verwahren musst, mit denen du einen neuen oder anderen Ledger ganz einfach wieder herstellen kannst. Es ist also sehr wichtig diese 24 Wörter sicher zu verwahren (es liegt in deiner Verantwortung).
Der Ledger Nano S hat nur eine begrenzte Anzahl an Wallets, die man anlegen kann. Bei mir sind es neben Bitcoin noch 5 andere Kryptowährungen. Eine konkrete Zahl kann ich nicht nennen, das hängt auch von der Kryptowährung selbst ab. Ich glaube neuere Ledger als meiner (2 Jahre) können inzwischen mehr... auf jeden Fall kann der große Bruder Ledger Nano X deutlich mehr Kryptowährungen verwahren (wäre also eine Überlegung, wenn der Bedarf besteht).
Es gibt für die Nutzung eine übersichtliche App und auch eine Desktop-Version, so dass du immer schnell siehst wo du stehst, Transaktionen nachvollziehen kannst und auch per csv-Datei exportieren kannst.
Für Jeden der den Sinn der Kryptowährungen verstanden hat, dezentral und selbstbestimmt sein Kapital zu verwahren, ist ein Hardwarewallet ein muss (meine Meinung), um tatsächlich selbst Herr seines Geldes zu sein.
Der Ledger ist nicht die einzige Hardwarewallet, aber die meiner Wahl und ich bin sehr zufrieden damit.


Ledger Nano S Erfahrung #13

Positive Erfahrung von Crypto-Dan am 14.07.2020 5 von 5

Der Ledger Nano S ist eine der beliebtesten Hardware Wallets auf dem Markt.
Der Preis des Ledger Nano S ist seit seiner Markteinführung um etwa die Hälfte gesunken und wird derzeit für 59 € verkauft, was ihn einer der preiswertesten Hardware-Wallets macht.

Auch die Handhabung ist relativ einfach. Er unterstützt über 1.150 Kryptowährungen.

Der Nano S bietet Cold Storage, indem er die privaten Schlüssel Ihrer Wallet erstellt und offline speichert. Er kann auch in Wallets von Drittanbietern integriert werden, um ERC-20-Token zu verwalten.

Wenn Sie Ihr Ledger zum ersten Mal initialisieren, werden Sie aufgefordert, einen 4 bis 8-stelligen PIN-Code einzurichten.

Denken Sie daran, dass Sie selbst für die Erstellung einer starken PIN verantwortlich sind. Benutze alle 8 Zeichen!

Mit dieser PIN können Sie das Gerät öffnen und verwenden, ähnlich wie mit Ihrer Bankkonto-PIN. Es ist sehr wichtig, aber auch bewusst, dass es nicht notwendig ist, eine Wallet aus den Startwörtern wiederherzustellen.
Es ist nur ein einfaches Passwort, um sicherzustellen, dass Ihre Münzen nicht leicht gestohlen werden können, wenn Sie Ihr Gerät verlieren.

Wenn jemand mehr als 4 mal versucht, eine PIN einzugeben, löscht sich der Nano S von selbst und der Dieb bleibt mit nichts zurück.

Dies verhindert, dass Angreifer versuchen, Ihre PIN mit roher Gewalt zu erzwingen und Zugang zu Ihren Münzen zu erhalten.

Ledger Nano S unterstützt nun die Passphrase (auch bekannt als 25. Wortschutz).

Diese Sicherheitsmaßnahme ermöglicht es dem Benutzer, ein zusätzliches Wort zu seiner 24-Wort-Wiederherstellungsphrase hinzuzufügen.

Vorteile

Benutzerfreundlich
Das Gerät muss für alle Vorgänge angeschlossen sein.
Multi-Signatur-Unterstützung
Das Gerät schaltet sich nach einer Zeit der Inaktivität aus.
Unterstützung von Passphrasen
Kontinuierliche Weiterentwicklung des Ledgers

Nachteile

Begrenzte App-Kapazität
Closed Source
Überprüft keine Änderungsadressen auf dem Gerät selbst.
An- und Abmeldefolge zeitweise unklar
Indirekte Förderung der Wiederverwendung von Adressen

Alles in allem kann ich den Ledger Nano S nur wärmstens Empfehlen - gerade für Langzeit HODLer
für alle anderen empfiehlt sich dann die verbesserte Variante: Ledger Nano X.


Ledger Nano S Erfahrung #12

Positive Erfahrung von Adrian am 14.07.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Sobald man sich mit dem Bereich Kryptowährungen auseinenanderetzt, stößt man zwangsläufig immer wieder auf Hardwarewallets. Ich bin damals dann aufgrund von vielen positiven Empfehlungen bei der Firma Ledger hängen geblieben und habe mir den Ledger Nano S im Juni 2019 besorgt.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Ich wollte ein Hardwarewallet welches meine Kryptos sicher verwahrt sowie eine einfache Handhabung bietet, dabei sollte der Preis nicht zu Hoch sein. Bei der Sicherheit kann ich aufgrund fehlender Computerkenntnise nichts zu sagen und muss mich dabei auf die guten Erfahrungsberichte berufen. Die Handhabung ist zwar nicht kinderleicht aber sobald man dies einmal gemacht hat ist es ziemlich simpel. Der Preis für den Ledger Nano S betrug damals wie heute 59,00 € und ist meinen Augen auch vollkommen überlegt das dort Währungen im Bereich von mehreren tausend Euro verwahrt werden können.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Mir gefällt im nachhinein eigentlich die doch relativ einfache Handhabung des Gerätes.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Ledger könnte die Einrichtung des Nano S einfacher gestalten. Ich musste damals auf deutsche Youtube Videos zurückgreifen, da meine Englischkenntnisse nicht so gut ausgeprägt sind.
Desweiteren ist der Speicher des Nano S sehr begrenzt und man kann nicht beliebig viele verschiedene Währungen darauf Speichern. Ich bin aktuell bei vier verschiedenen und habe nur noch Platz für eine.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?

Ich würde den Nano S definitiv Freunden empfehlen, da für den Anfang doch recht kostengünstig ist und eine sichere Verwahrung für Kryptos ist. Dabei kann man den großteil der Kryptowährungen als private Key auf dem Nano S speichern.

Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum?

Ich würde mir den Ledger defintiv nochmal besorgen. Allerdings kann ich dann nicht sagen ob ich mir dann den Nano X oder S holen würde. Aktuell benötige ich keine Bluetooth, da ich alles am Computer mache.


Ledger Nano S Erfahrung #11

Positive Erfahrung von Jan S. am 14.07.2020 4 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
Begibt man sich auf die Suche nach Hardware Walllets / Cold Wallets, dann ist Ledger mit das erste Produkt, das man findet und das sehr häufig empfohlen wird. Ich habe mir Ende 2018 einen Ledger Nano S besorgt, nachdem mir dieser in diversen Publikationen und von verschiedenen Youtubern, denen ich vertraue, empfohlen wurde.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
Ich war 2018 blutiger Anfänger im Crypto-Bereich und mir fehlte es in vielerlei Hinsicht noch an Wissen, weshalb ich anfangs mit dem Ledger Nano S ein paar Probleme hatte. Zum Beispiel fand ich die Bedienung über den Manager und mit den beiden Knöpfen am Ledger alles andere als intuitiv und nicht gerade nutzerfreundlich. Auch stellten sich mir Fragen, über die ich aus heutiger Sicht zwar selbst schmunzeln muss, für deren Beantwortung ich mir damals aber Informationen von Dritten besorgen musste. Dazu gehören Fragen wie: "Verliere ich meine Cryptos, wenn ich eine App deinstalliere?"

Hat man sich erstmal durch die Einrichtung gekämpft und alle offenen Fragen beantwortet, erfüllt der Ledger seine Funktion aber zuverlässig. Der Zugriff auf meine Wallets mittels des Ledgers funktioniert meistens problemlos (Ausnahme siehe weiter unten bei "Was könnte der Anbieter noch besser machen") und auch beim Senden und Empfangen von Cryptos hatte ich bislang noch nie Probleme. Auch die Interaktion mit der Desktop-GUI Ledger Live funktioniert bei mir problemlos und zuverlässig.

Was hat mir besonders gut gefallen?
Ledger arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung des Nano S. So hat sich im Hinblick auf die von mir bemängelte Nutzerfreundlichkeit zwischenzeitlich bereits einiges getan und mittlerweile bekommt man auch mehr Apps auf dem Ledger unter, so dass man nicht ständig Apps installieren und deinstallieren muss.

Des Weiteren gibt es eine sehr aktive Community, durch die jegliche meiner Fragen bislang immer schnell beantwortet werden konnten.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?
Es sollte auf jeden Fall weiter an der Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit gearbeitet werden, aber da ist Ledger wie beschrieben bereits auf einem guten Weg. Auch würde ich mir eine bessere Dokumentation, offizielle Video-Tutorials u.ä. wünschen, um insbesondere Neulingen den Einstieg zu erleichtern.

Hin und wieder gibt es Probleme mit einzelnen Coins. Zum Beispiel konnte ich vor einigen Monaten wochenlang keine VeChain verschicken, weil eine Bestätigung der Transaktion über den Ledger nicht möglich war. Ich weiß bis heute nicht, woran genau das lag, weiß aber, dass außer mir auch noch andere Nutzer das gleiche Problem hatten und dass es am Ledger lag. Und es dauerte wie gesagt Wochen, bis das Problem seitens Ledger behoben wurde. So etwas muss auf jeden Fall schneller gelöst werden.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen?
Grundsätzlich würde ich den Ledger Nano S schon empfehlen, da er seine Aufgaben wie beschrieben fast immer zuverlässig erfüllt und die Software permanent gepflegt und verbessert wird. Wenn es sich um einen Anfänger handelt oder um jemanden, der viele verschiedene Kryptos in seinem Portfolio hat, ist aber der neuere Ledger Nano X möglicherweise die bessere Option. Diesen nutze ich selbst nicht, weiß aber, dass man auf diesem deutlich mehr Apps unterbekommt, so dass das Deinstallieren und Installieren wechselnder Apps praktisch komplett entfällt.

Wichtig außerdem: Einen Ledger immer nur direkt bei Ledger bestellen, nicht bei Amazon o.ä.! So kann man sicher sein, dass niemand an dem Gerät herumgefummelt hat, wodurch man im schlimmsten Fall seine Coins verlieren könnte.

Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen?
Auf jeden Fall! Für meine Bedürfnisse reicht der Ledger Nano S vollkommen aus. Die Lernkurve kann anfangs schon etwas steil sein, hat man aber erstmal den Bogen raus, funktioniert fast immer alles prima.


Ledger Nano S Erfahrung #10

Positive Erfahrung von Hannes am 14.07.2020 5 von 5

Nach den ersten erfolgreichen Käufen von Krypto Währungen muss man sich früher oder später Gedanken um die sichere Lagerung seiner Coins, besser gesagt den Zugriff der Coins, machen. Es stehen dazu mehrere Möglichkeiten an Wallets zur Verfügung. Nachdem ich meine Kryptowährungen für längere Zeit halten will, und keine Trades durchführe, habe ich mich im Jahre 2018 schließlich für den Ledger Nano S entschieden.

Für die erste Installation und Einrichtung sollte man sich ein wenig Zeit nehmen. Durch die 24 Wörter Recovery Phase und einem eigenen Pin Code kann der Zugriff auf die eigenen Coins auch bei dem Defekt oder Diebstahl des Ledgers wieder hergestellt werden, daher diese Wörter sorgfältig notieren und an einem sicheren, unabhängigen Platz aufbewahren. Nach dem erfolgreichen Einrichtungsprozess muss man über die Ledger Live Software noch die entsprechenden Apps für die jeweiligen Kryptowährungen installieren. Nun ist es mögklich, das entsprechende Guthaben zu verwalten, das Empfangen und Senden von Coins ist nun möglich.

Vorteile:
- große Auswahl an Kryptowährungen - die meisten Top 100 Coins werden unterstützt
- derzeit günstigstes und gebräuchlichstes Hardware Wallet am Markt
- bewährte Sicherheit

Nachteil:
- geringer Speicherplatz - nur wenige Kryptowährungen können gleichzeitig am Ledger Nano S verwaltet werden, für meine Anwendung ist das OK, falls man aber mehr Coins speichern will, muss man sich den teureren großen Bruder, den Ledger Nano X, leisten
- zu Beginn gewöhnungsbedürftige Handhabung durch das Wechseln der Aktionen zwischen Software und Hardware

Fazit:
Für meinen Anwendungsfall - das HODLn von wenigen Coins - ist der Ledger Nano S das ideale Gerät - ich habe bis jetzt keinerlei Probleme gehabt und kann es nur empfehlen.


Ledger Nano S Erfahrung #9

Positive Erfahrung von Cryptoph Kolumbus am 14.07.2020 5 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?
Ich habe bereits vor Jahren nach einer geeigneten Hardwarewallet gesucht und habe nur 2 relevante Anbieter (Ledger und Trezor) gefunden. Da man zu Ledger zu diesem Zeitpunkt mehr Reviews finden konnte und die Wallet außerdem mhr Coins unterstützt hat, habe ich mich für dieses Gerät entschieden.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich keine Erwartungen, da ich erst neu im Space war und mich mit all diesen Dingen erst auseinander setzen musste.

Was hat mir besonders gut gefallen?
Ledger ist auch für einen Neuling mit etwas Einarbeitungszeit leicht zu bedienen. Es ist außerdem ein überaus unauffälliges und handliches Gerät, welches man auch ohne Probleme unterwegs mitführen kann ohne dass der Eindruck entsteht, es wäre mehr als nur ein USB-Stick.
Mit der Oberfläche Ledger-Live und immer mehr Coinunterstützung durch diese Oberfläche, bekommt man ein sehr übersichtliches Bild über die hinterlegten Kryptowährungen und deren aktuellen Wert. Außerdem lassen sich hier problemlos alle relevanten Updates herunterladen und installieren.
Ledger unterstützt sehr viele Kryptowährungen. Einige noch in Verbindung mit Drittsoftware/-wallets aber immer mehr auch direkt über die Ledger-Live-Oberfläche.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?
Grundsätzlich bin ich absolut zufrieden. Natürlich könnte die Bedienung noch einfacher sein: Aktuell muss man sich den Pin des Ledgers merken und benötigt immer eine weitere Software mit einem weiteren Passwort zur Bedienung (Ledger-Live oder Drittanbieter-Wallets). Dies könnte sicher vereinfacht werden, würde aber eine Änderung auf Kosten der Sicherheit bedeutet. Da das nicht der Sinn einer Hardwarewallet ist, ist dieser Kritikpunkt eigentlich nicht gerechtfertigt. Absolute Neulinge könnten hier jedoch trotzdem ein paar Probleme sehen, auch wenn die Einarbeitungszeit sicher sehr kurz ausfällt.

Das Gerät hat nur wenig Speicher und kann deswegen nur wenige Apps gleichzeitig Speichern. Für die Coinverwahrung ist dies zwar kein Problem, es ist jedoch etwas umständlich ständig Apps zu installieren, zu deinstallieren und neue Apps dafür zu installieren, nur weil man mehrere unterschiedliche Coins verwalten möchte. Hier schafft der Ledger Nano X mit mehr Speicherplatz Abhilfe!

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?

Wer seine Kryptowährungen so sicher wie möglich verwahren will, kommt um eine Hardwarewallet nicht herum. Hier kann ich den Ledger Nano S oder andere Produkte von Ledger absolut empfehlen.

Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum

Seit ich meinen ersten Ledger Nano S gekauft habe, sind noch sehr viele sinnvolle Neuerungen hinzu gekommen. Das Unternehmen schläft nicht und entwickelt seine HArdwarewallets und die Ledger-Live-Oberfläche ständig weiter!
Ich bin mit Ledger absolut zufrieden und besitze mittlerweile mehrere Geräte (auch wenn man theoretisch mit einem Gerät alles abdecken kann).


Ledger Nano S Erfahrung #8

Positive Erfahrung von Al am 13.07.2020 5 von 5

Ich bin über das Kryptomagazin auf den Ledger Nano S gestoßen und wollte damit einen Start in die Welt der Kryptowährungen wagen. Mir war besonders wichtig, dass die Wallet sicher und einfach zu bedienen ist. Ich hatte bereits Erfahrungen mit Online-Wallets, aber das wollte ich aufgrund des oben genannten Sicherheitsaspekts und auch der guten Bewertungen ausprobieren. Meine Erwartungen wurden bis jetzt erfüllt. Der Ledger Nano S ist handlich, die Einrichtung sehr simpel und die Bedienung einfach. Durch die Software Ledger Live ist die Bedienung und Verwaltung der Coins auch über den Desktop super easy. Die Software wird auch regelmäßig aktualisiert. Das spricht auch dafür, dass dem Hersteller etwas an der Qualität und Sicherheit seines Produktes liegt.

Für die Sicherheit hat man sowohl den Pin als auch den Recovery Seed. Mit diesem kann man seine Kryptowährungen auch bei Verlust o.ä. auf anderen Wallets wieder verfügbar machen. Davon abgesehen muss man auch ein Passwort für die Ledger Live-Software einrichten. Ich habe bereits Coins versendet und auch empfangen. Bis jetzt lief jede Transaktion reibungslos ab. Die Software des Ledger erklärt den Einstieg und auch die Vorgehensweise bei Transakionen ganz gut.

Es gibt viele Coins, die auf dem Ledger Platz finden können. Allerdings gibt es ein Manko dabei. Trotz der Anzahl der Coins kann man nicht so viele unterschiedliche Coins speichern, da es an Speicherplatz mangelt. Das ist aber auch nur ein Problem, wenn man diese Anzahl an Coins auch auf seinem Ledger verwahren will.

Ich würde den Ledger Nano S jeder Person empfehlen, die sich in die Welt der Kryptowährungen begeben und nicht auf die Sicherheit des eigenen Besitzes verzichten will. Der Preis dafür ist durchaus gerechtfertigt. Die einfache Bedienbarkeit macht die Anschaffung dann noch umso attraktiver.

Ich nutze es auf jeden Fall sehr gerne und werde es auch aufgrund der oben genannten Vorteile weiterhin nutzen.


Ledger Nano S Erfahrung #7

Positive Erfahrung von c3ro am 13.07.2020 5 von 5

Vorwort:
Danke an Alex und dem Kryptomagazin für die tolle Community-Arbeit, insbesondere der immer wieder neuen und kreativen Ideen die den gesammten Cryptospace nach vorne bringen!

Ledger Nano S, um es kurz zu machen: Meiner Meinung nach das beste Hardware-Wallet das es zur Zeit am Markt gibt.
Persönlich besitze ich die erste Generation und war vor der ersten Erfahrung mit solchen Geräten 2017 eher skeptisch und hatte meine Bedenken punkto Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit.
Diese anfänglichen Zweifel lösten sich sehr schnell in Luft auf, dank der zahlreichen tollen Videos der Community, allen voran Alex vom Krypto Magazin und Roman alias Blocktrainer.

Die hardwareseitige, mechanische Sicherheit dieses Gerätes machen es unmöglich eure Coins zu stehlen!
Der Seed wird unter anderem durch das elektrische Hintergrundrauschen erzeugt, einzigartig, ähnlich des individuellen Geräusches das Autos selbst vom selben Typ haben.
Absolutes Pflichtgerät für jeden der seine Coins sicher aufbewahren möchte.
Zur Sicherung wird ein Seed von 12 Wörtern erzeugt, ein PIN auf eurem Gerät erzeugt und in der Software zusätzlich mit einem Passwort geschützt.

Ledger Live, die vom Hersteller bereitgestellte Software zum Verbinden eures Ledgers hat sich in den letzten Jahren stark verbessert und lässt aktuell fast keine Schwächen erkennen.
Hatten einige User in den Anfangszeiten noch gelegentlich Updateprobleme so gibt es in der aktuellen Version keine Bedenken mehr auch Neulingen im Cryptospace einen Ledger zu empfehlen.
Für aktuelle News folge ich Ledger auf dem offiziellen Twitterkanal.
Der Hersteller ist auf den offiziellen Socialmediakanälen, Twitter und Facebook, immer um rasche Hilfe und Antworten bemüht und hilft auch gerne bei technischen Problemen.

Die Community ist bei Fragen gerne behilflich und lässt auch Anfänger nicht alleine im Regen stehn.

Fazit:
-bestes Hardware-Wallet auf dem Markt
-gute Softwareanbindung mit Staking und Swapfunktionen
-sehr sicher
-Preis/Leistung stimmt hier zu 100%


Ledger Nano S Erfahrung #6

Neutrale Erfahrung von leer am 13.07.2020 3 von 5

Ein paar kurze Informationen zum Thema Ledger Nano S.
Ich b€sitze seit 2017 mittlerweile den zweiten Ledger Nano S. der Grund: defekter USB Buchse. Die Verbindung hatte auf der Platine einen Wackelkontakt.
Ebenfalls ist mir das Device durch Pixelfehler, welche immer häufiger wurden, ausgefallen.

Negativ finde ich den zu kleinen Speicherplatz auf dem Stick. Man muss ständig die coin-app laden und löschen.
Positiv finde ich die Ledger Live Software, welche ständig aktualisiert und erweitert wird.


Ledger Nano S Erfahrung #5

Positive Erfahrung von Andreas Lentz am 13.07.2020 5 von 5

Wer Kryptowähurngen hält, der muss diese auch sicher aufbewahren. Dazu zählt keine Börse und auch keine andere, zentrale Instanz. Kryptowährung bedeutet auch Unabhängigkeit und an erster Stelle steht: Not your keys, not your Coins. Zu deutsch sinngemäß übersetzt, wer nicht Herr über seine Private Keys ist und diese aus der Hand gibt, der besitzt auch keine Coins.
Und genau hier setzt der Ledger Nano S an. Das kleine Gerät, welches aussieht wie ein USB-Stick oder PC-Dongle tut genau das: Es besitzt deine Private Keys für deine Kryptowährungen. Nicht alle Währungen können auf dem Ledger gespeichert werden, die Größten werden aber unterstützt.

Die Technik dahinter ist einfach beschrieben, wirft aber oft Missverständnisse auf. Die Coins liegen nicht auf dem Ledger, diese liegen auf der Blockchain, immer. Der Ledger hält nur deinen private Key, um auf deine Coins in der Blockchain Zugriff zu haben. Dabei gelangen die Private Keys nie in Kontakt mit dem Internet, das macht den Ledger auch so sicher und "unangreifbar" - wenn man das so nennen möchte.

Zur Verwaltung der Coins gab es früher umständliche Software die verbesserungswürdig war. Das hat die Firma Ledger eingesehen und weiterentwickelt. Mit der Ledger Live Software wird die Verwaltung des Ledgers zum Kinderspiel. Auch immer mehr Wallets bieten eine Ledger-Anbindung, so daß der Ledger direkt aus der Wallet angesprochen und genutzt werden kann.

Natürlich ist eine Hardware-Wallet erstmal ein kleiner Invest, aber wer eine größere - oder auch kleinere - Menge an Coins hält, der sollte dieses Geld investieren und sein Guthaben gegen Angriffe von außen sichern. Der beste Weg dafür ist meiner Meinung nach ein Ledger Nano S.


Ledger Nano S Erfahrung #4

Positive Erfahrung von Tobias am 12.07.2020 4 von 5

Gut verpackt ist kommt der Ledger an und lässt sich kinderleicht einrichten. Wichtig ist, dass das Gerät versiegelt ist und zuvor nicht genutzt wurde.

Es liegt eine Karte bei, auf welchem man sich den Seed notieren soll. Das ist sehr praktisch und sollte Gewissenhaft erledigt werden.

Das Versenden und Empfangen von Kryptowährungen verläuft zum grossen Teil einfach und gut.

Auch auf Updates wird gut hingewiesen und die Aktualisierung verursachte bei mir bisher keine Probleme.

Einzig zu bemängeln ist der Versand von Ethereum. Dort ist es schon mehrmals vorgekommen, dass Transaktionen abgebrochen wurden (dabei werden einem die Transaktionsgebühren belastet). Dies deshalb, weil die Standard-Auwahl in Ledger Live für GAS und GAS-Limit nicht optimal ist. So muss man sich selbst kundig machen und ein angemessener GAS-Betrag und GAS-Limit hinterlegen, damit eine Transaktion erfolgreich ist. Das muss von Ledger definitiv optimiert werden, weshalb es nur 4 von 5 Sternen gibt.


Ledger Nano S Erfahrung #3

Positive Erfahrung von Thomas am 12.07.2020 5 von 5

Bin auf den Ledger Nano S über YouTube aufmerksam geworden als ich 2018 mich für BTC zu interessieren begonnen habe. Da ich damals schon wusste ich werde BTC als langfristige HODL Position aufbauen entschied ich mich nach gründlicher Recherche für den Ledger Nano S. Da meine Keys Offline sind finde ich das die sicherste und beste Lösung meiner BTC. Die Einrichtung des Ledger ist auch für Einsteiger kein Problem sowie die Desktop Wallet Ledger Liver, gut funktioniert und das Senden sowie Empfangen alles übersichtlich gestaltet ist. Ein kleiner Nachteil könnte für manche sein das zu wenig Speicherplatz vorhanden ist um mehrer Coins zu verwalten. Für mich reicht es da ich nur die zwei größten Coins am Ledger Nano S halte.

Als Verbesserung könnte man den Ledger vielleicht etwas größer gestalten da das Display finde ich etwas zu klein ist. Adressse wird nicht im ganzen angezeigt sondern läuft hin und her. Die zwei Tasten auf der ober Seite zum Scrollen und bestätigen sind auch eher klein gehalten und man hat kein richtiges Gefühl beim bestätigen.

Ich würde aber trotzdem jedem einen Ledger Nano S oder X empfehlen wegen dem Sprichwort, Not your Keys not your Bitcoin ! Es kommen auch laufend Updates am Ledger Live Wallet um eine saubere und sichere Bedienung zu gewährleisten. Ich benutze diesen Anbieter weiterhin da es mir doch die sicherste Lösung bietet um meine Coins zu HODLn und werde mir auch als Reserve einen Ledger Nano X bestellen. Alles in allem ein cooles Gerät das einfach dazu gehört wenn man Kryptocoins hält.


Ledger Nano S Erfahrung #2

Negative Erfahrung von Thor Alexander am 11.07.2020 2 von 5

Ich habe den Ledger Nano S mehrfach getestet und andere Hardware-Wallets auch.

POSITIVES:
Der Hersteller betreibt sein Marketing sehr gut und erfolgreich. Ledger ist wie Googlen in der Zielgruppe in aller Munde.

NEGATIVES:
(1) Der Speicherplatz auf dem Ledger ist recht klein. Für jedes Krypto-Asset gibt es eine Applikation, die auf dem Hardware-Gerät installiert werden muss un den knapp bemessenden Speicherbereich belegt. Die Folge ist, dass nur ca. drei bis vier Krypto-Assets zu selben Zeit genutzt werden können. ZUmindest ist dies der Fall gewesen, als ich den Ledger das letzte Mal nutzte (Stand: 2019).

Ob und inwieweit der Hersteller an seinem Einstiegsgerät an diesem Kritikpunkt etwas ändert, weiß nur er selbst. Zu erwarten ist es. Aber das Problem besteht seit Anbeginn.

(2) Bei BITCOIN gab es in der Vergangenheit zahlreiche Forks. So fragte mich ein Bekannter, wie er seine Bitcoin SV via Legder abrufen kann. Dazu soll es auch eine Anleitung geben, aber trivial ist es nicht.

(3) Das eingebaute Display und die Bedienung mit den beiden Hardware-Tasten ist recht mühselig.

(4) Die Absicherung der Hardware-Wallet per Passphrase erhöht die Sicherheit nicht, da die Passphrase an eine PIN gekoppelt wird.

(5) Seit einiger Zeit gibt es die Software Ledger Live, die mit dem Hardware-Gerät kommuniziert, um Transaktionen, Kontostände und die installierten Applikationen zu verwalten. Das Zusammenspiel zwischen beiden ist verbesserungswürdig bis stark verbesserungswürdig.


Ledger Nano S Erfahrung #1

Positive Erfahrung von Julian am 10.07.2020 5 von 5

Der Ledger Nano S ist für mich eines der wichtigsten Anschaffungen im Krypto-Space um seine Coins sicher zu lagern. Es werden sehr viele Coins unterstützt. Die Bedienung ist sehr einfach. Der Vorteil besteht ganz klar im "Cold Storage". Dabei haben die Private Keys keine Berührung zum Internet. Dadurch ist der Ledger Nano S eines der sichersten Aufbewahrungsmöglichkeiten für deine Kryptos. Den Ledger kann man zusätzlich mit einem selbst gewählten PIN absichern. Die 12 Wörter für die Recovery Phrase kann man auf das beigelegte Blatt welches im Lieferumfang enthalten ist eintragen. Die Technologie hinter dem Ledger Nano S wird stetig weiterentwickelt. Bestellen sollte man den Nano S am besten über die offizielle Seite von Ledger. Bei der Lieferung ist darauf zu achten, dass die Verpackung verschweißt ist. Das Versenden von Kryptowährungen über den Ledger Nano S ist ebenso einfach durchzuführen. Die Bestätigung der Transaktion erfolgt direkt am Nano S. Man kann auf dem Display die Empfängeradresse abgleichen sodass die Coins auch an die gewünschte Adresse gesendet werden. Im Alltag kann der Nano S daher super verwendet werden dank seiner kinderleichten Bedienung und Einrichtung. Ebenso bekommt man für den Preis von rund 60 Dollar ein super Preis-Leistungsverhältnis und hat eine maximale Sicherheit für das Kryptovermögen sichergestellt.

Als Nachteil sehe ich die Möglichkeit der Apps welche auf dem Ledger Nano S installiert werden können. Gleichzeitig kann man maximal 5 Coins auf dem Ledger per App abrufen. Die Verwaltung funktioniert jedoch über die Ledger Live App super. Für Personen welche sowieso nicht vorhaben viele Kryptos zu verwalten sollte dies jedoch kein Problem darstellen. Alternativ gibt es ja auch noch den Ledger Nano X mit mehr Speicherkapazität.

Fazit: Ich würde den Anbieter jederzeit wieder nutzen und kann jedem empfehlen sich einen Ledger Nano S zu kaufen da die größt mögliche Sicherheit der eigenen Kryptowährungen gewährleistet ist.