Neutral Coinlend Erfahrungen

4 von 5

5 Erfahrungsberichte

Zusammenfassung:

Hier finden Sie die 5 Coinlend Erfahrungen der Community. Auf einer Skala von 1-5 wird Coinlend mit 4 Sternen bewertet. Das ist das Ergebnis aus 5 Erfahrungsberichten. Die durchschnittliche Bewertung von Krypto Investment auf Crypto Review liegt bei 4 Sternen. Alle Krypto Investment Bewertungen setzen sich aktuell aus 50 Erfahrungsberichten zusammen. Wir haben für Sie auch Coinlend Alternativen zusammengestellt.

Erfahrungsbericht abgeben

Wir freuen uns sehr über einen ehrlichen und authentischen Erfahrungsbericht.


Coinlend Erfahrung #1

Neutrale Erfahrung von Frank Schemmick am 23.07.2020 3 von 5

Auf der Suche, nach der Möglichkeit, meine Cryptos passiv zu vermehren, bin ich zunächst recht schnell auf coinlend aufmerksam geworden.
Recherchen im Netz zeigten überwiegend Positive Bewertungen.
Ich habe also ein Konto erstellt, mich bei der zu beleihenden Börse einen Account zugelegt und XRP im Gegenwert von ca. 800,-€ überwiesen. Außerdem XTZ im Gegenwert von ca. 200,-€.
In Summe habe ich also 1000,-€ "verliehen".

So weit so gut...
Im Dashboard von Coinlend habe ich dann das lending aktiviert und es wurde mir täglich angezeigt, was ich denn voraussichtlich binnen 30Tagen verdienen kann.

Das große ABER lautet:
Die Werte schwanken sehr stark. Nach ungefähr 14Tagen konnte ich feststellen, dass ich binnen 30Tagen einen Profit von etwa 4,-€ "erwirtschaften" würde.
"Na gut, besser, als nichts" dachte ich, ABER...
Coinlend möchte für seinen Dienst eine Gebühr - Wöchentlich zwischen 1,-€ und 3,-€
Bei dem 1,-€ "Abo" bekomme ich eine Monatliche Auswertung, beim 2,-€ "Abo" eine Wöchentliche Übersicht und erst beim 3,-€ "Abo" erhält man die für den Enduser super interessanten täglichen Auswertungen.

Natürlich... Monatlich würde ausreichen, aber wenn man das "erste mal" lending betreibt und neu darin ist, verfolgt man das einfach täglich.

Rechnen wir nach:
1000,-€ Invest, 4,-€ Profit pro Monat = 48,-€/Jahr.
Wenn ich nun selbst das 1,-€ Abo wähle, bleiben noch 1,-€ Profit pro Monat über, also 12,-€/Jahr.

An dieser stelle habe ich dann das lending beendet, mir meine Coins zurück auf meine Wallt geholt, den Account bei coinlend gelöscht - was alles sehr einfach zu handhaben war - und das Thema ad acta gelegt.

Mein Fazit:
Wenn man das nötige "Kleingeld" investiert - und 1.000,-€ reichen hier nicht aus, dann mag sich das lending lohnen. So viel "Kleingeld" habe ich als Normalsterblicher aber nicht übrig.
Ansonsten gibt es über coinlend selber nichts schlechtes zu sagen, Webseite sehr einfach gehalten, das System arbeitet schnell und zuverlässig und auch Anfänger finden sich hier schnell zurecht.