Neutral Accointing Erfahrungen

4 von 5

14 Erfahrungsberichte

Zusammenfassung:

Hier finden Sie die 14 Accointing Erfahrungen der Community. Auf einer Skala von 1-5 wird Accointing mit 4 Sternen bewertet. Das ist das Ergebnis aus 14 Erfahrungsberichten. Die durchschnittliche Bewertung von Krypto Steuern auf Crypto Review liegt bei 4 Sternen. Alle Krypto Steuern Bewertungen setzen sich aktuell aus 38 Erfahrungsberichten zusammen. Wir haben für Sie auch Accointing Alternativen zusammengestellt.

Erfahrungsbericht abgeben

Wir freuen uns sehr über einen ehrlichen und authentischen Erfahrungsbericht.


Accointing Erfahrung #4

Neutrale Erfahrung von Sebastian am 27.09.2020 3 von 5

Vater Staat liebt es uns Bürger durch Steuern, um unsere wertvollen Gewinne zu erleichtern. Im Kryptomarkt übertreiben sie es, da man hier seinen persönlichen Steuersatz zur Berechnung hernimmt. Damit der Staat weiß, wie viel er von uns zu kriegen hat, empfiehlt sich eine Steuersoftware. Es macht sogar Sinn sog. Cointracking Plattformen zu nehmen, damit man sehen kann welche Kryptowährungen man schon länger als ein Jahr hat. Diese werden dann nämlich steuerfrei,
Wie im Internet üblich, gibt es auch in diesem Bereich eine Anzeige Menge an Software. Fast jede dieser Coin Tracking Softwares bietet eine kostenlose Schnupperversion an, so auch Accointing.
Diese Schnupperaktionen bieten im Falle von Accointing 50 Transaktionen pro Jahr kostenlos an, Diese Transaktionen können mittels CSV oder auch API in die Plattform importiert werden. Das geht kinderleicht. Meiner Meinung nach, haben wir hier jedoch ein Problem. Die Preise, die dieser Service haben will, so bald man mehr als 50 Transaktionen hat, sind viel zu hoch. Sie wollen dann 79,95 € haben. Übrigens zahlt man schon ab 26 Transaktionen nicht ab 51. Das Problem ist, dieses Paket geht leider nur bis 500 Transaktionen. Ich hatte letztes Jahr 550 gehabt und werde dieses Jahr 700 haben. Damit falle ich dann in die Kategorie bis 5000 rein und zahle 179,99 Euro. Das Problem ist, mein Gewinn beträgt gerade mal 700 Euro, davon will das Finanzamt 45% und ich brauch 180 für Accointing. Viel Geld bleibt am Ende dann nicht mehr Übrig.
Eine Zwischenstufe wäre die Lösung. Ich werde Accointing nicht nutzen. Mache das weiterhin mit der Hand.



Accointing Erfahrung #3

Neutrale Erfahrung von Martin am 08.09.2020 3 von 5

Accointing hat sich als Ziel gesetzt, für Menschen ohne Hintergrundwissen, Übersicht in ihre Krypto Abrechnung zu bekommen. Wer schon länger im Kryptouniversum unterwegs ist, hat sicherlich mitbekommen, dass der Deutsche / Österreichische Staat sehr interessiert daran ist, bei Gewinnen mitzunaschen. Bei mehr als nur einem meiner Bekannten flatterte nach einem großen BTC Verkauf ein Schreiben ein, mit einer Nachzahlung, die höchste im hohen 5stelligen Bereich.

Accointing löst dieses Problem für einen, Übersichtlich und einfach zu bedienen. Dabei unterstützen sie das Importieren von Daten, von allen großen Börsen. Binance und Bitfinex sind vertreten, sowie alle anderen namhaften. Es werden für dich Berechnung alle Vorgänge von Krypto Bewegungen herangezogen, Lending, Staking und Swaping.

Doch diese einfache Bedienung, Zeit- und Nervenersparnis lässt sich Accointing großzügig bezahlen. Wobei wir auch schon bei dem größten Kritikpunkt wären. Für Kleinanleger (Hodler) die einen Sparplan laufen lassen, oder vielleicht 1-2 Mal im Jahr umschichten ein großartiges Tool. Bis zu 25 Transaktionen sind komplett kostenfrei.

Klingt viel ist es aber nicht. 3 Kryptowährungen und 3 Loans + jedes Monat einen Sparplan und die 25 sind ausgeschöpft. Deshalb werden wahrscheinlich die meisten von uns zur Kasse gebeten. Der günstige beläuft sich auf 79 Euro, ein humaner Preis. Jedoch sind auch da nur 500 Transaktionen möglich. Bei einem Diversifizierten Portfolio auch zuklein. Deshalb landen sie entweder bei 179 Euro für 5000 oder bei 299 Euro für 50000. (AT PREISE!)

Fazit ein super Tool das bei einer Gewissen Depot Größe jedem zu empfehlen ist, der kein böses Erwachen haben möchte. Im Hinterkopf sei jedoch zu beachten, dass auch diese Ausgaben erst verdient werden müssen, deshalb immer die Investments weiße selektieren. -2 Sterne da 5000 bei einem größeren Portfolio zu klein und 50.000 zu groß ist, ein Mittelding mit 15-25.000 wäre optimal.



Accointing Erfahrung #2

Neutrale Erfahrung von Robert am 07.09.2020 3 von 5

Ich habe sehr lange darauf gewartet, dass man hier Accointing bewerten kann. Ich habe mir diese Plattform neben anderen Steuerplattformen angesehen und möchte euch nun darüber berichten, warum ich es nicht benutzten werde.

Das erste Mal bin ich auf Accointing durch Google aufmerksam geworden. Da man ja leider nicht um die Steuerpflicht drumherum kommt, hat man früher oder später das Problem, dass man eine Plattform braucht um seine Assets zu verwalten und Gewinne etc. Verluste aufzuzeichnen. Daher habe ich mir auch Accointing näher angesehen.

Ich habe mir als aller erstes die Preise angesehen und diese sind, sagen wir es mal hoch. Aufgrund vieler kleiner Transaktionen durch Lending bzw Staking benötige ich ein Paket mit mindestens 1000-2000 Transaktionen. Das 500 Transaktionen Paket reicht mir nicht, das 5000 ist zu groß und mit aktuell 180 € in meinem Augen zu teuer. Das macht die Konkurrenz besser. Ein Zwischenpaket mit 2000 Transaktionen für 129€ wäre besser liebe Entwickler.
Das Importieren ist sehr einfach und funktioniert relativ Problemlos. Es wird dann auch daraufhin ein Steuerreport angelegt, den man sich dann kaufen kann.
Kommen wir zu den positiven Dingen. Es gibt ein Impressum, längst nicht alltäglich im Kryptospace. Das Importieren seiner Handelsverlaufe über die API funktioniert recht einfach. Der Steuerreport ist ausführlich geschrieben und auch für doofe Menschen verständlich.

Negativ empfinde ich wirklich den Preis für die Dienste. Da sollte man entweder reduzieren oder wie oben erwähnt noch eine Zwischenstufe zwischen 500 und 5000. auch der Steuerreport ist mir 1000€ zu teuer.

Aus den oben genannten Gründen werde ich die Plattform nicht benutzen und gebe hier nur drei Sternen. Empfehlen würde ich diesen Service nur Menschen unter 500 Trades.



Accointing Erfahrung #1

Neutrale Erfahrung von Herr Lich am 05.10.2020 3 von 5

Wie bin ich auf den Anbieter aufmerksam geworden?

Ich wollte meine Steuererklärung machen und da ich Angst hatte, dass ich eventuell Crypto-Gewinne falsch angebe oder übersehe, habe ich mich nach tools umgesehen, die mir bei der ordnungsgemäßen Dokumentation aller getätigten Transaktionen behilflich sind.

Angefangen habe ich mit Accointing, da ich beim googlen zuerst auf diesen Anbieter gestoßen bin.

Welche Erwartungen hatte ich an den Anbieter und wurden diese erfüllt?

Nach ewigen Excel-Tabellen und handschriftlichen Listen, habe ich mir ein Tool gewünscht, welches auf wundersame Weise alle Transaktionen perfekt aufzeichnet und korrekt Investitionen und Gewinne gegenüberstellt. Diese Erwartungen waren sehr hoch und wurden nicht erfüllt.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Accointing ist rückwirkend betrachtet von allen mir bekannten Crypto-Tracking Tools am einfachsten aufgebaut. Es gibt die Möglichkeit bis zu 25 Trades kostenlos tracken zu lassen. Das ist zwar wenig, aber besser als nichts und ausreichend um den Anbieter zu testen.

Was könnte der Anbieter noch besser machen?

Die 25 Trades sind sehr wenig.
Ich habe sehr viele Shitcoins auf sehr vielen Börsen gekauft und musste leider feststellen, dass ich nicht von allen Börsen die API importieren konnte. Eventuell hat sich dies mittlerweile geändert, aber damals war es leider sehr störend.

Würde ich den Anbieter einem Freund empfehlen? Wenn Ja / Nein, warum?

Aktuell nutze ich CryptoTax, und würde diese Plattform meinen Freunden eher empfehlen. Wer jedoch ganz neu im Space ist, findet mit Accointing eventuell den leichtesten Einstieg in das Steuerthema.

Fazit: Würde ich den Anbieter nochmal nutzen? Wenn Ja / Nein, warum?

Ich nutze gerade CryptoTax und würde alternativ auf Grund meiner vielen Trades eher zu Cointracking als zurück zu Accointing wechseln. Gäbe es die beiden Alternativen aber nicht, würde ich Accointing nochmals nutzen. Es ist kein schlechter Anbieter aber eben nicht perfekt für meine Bedürfnisse.