Neutral Cointracking Erfahrungen

5 von 5

19 Erfahrungsberichte

Zusammenfassung:

Hier finden Sie die 19 Cointracking Erfahrungen der Community. Auf einer Skala von 1-5 wird Cointracking mit 5 Sternen bewertet. Das ist das Ergebnis aus 19 Erfahrungsberichten. Die durchschnittliche Bewertung von Krypto Steuern auf Crypto Review liegt bei 4 Sternen. Alle Krypto Steuern Bewertungen setzen sich aktuell aus 37 Erfahrungsberichten zusammen. Wir haben für Sie auch Cointracking Alternativen zusammengestellt.

Erfahrungsbericht abgeben

Wir freuen uns sehr über einen ehrlichen und authentischen Erfahrungsbericht.


Cointracking Erfahrung #1

Neutrale Erfahrung von Südinsel am 14.07.2020 3 von 5

Cointracking ist eine seriöse Plattform zur Dokumentation, Vereinfachung der Steuererklärung und umfassenden(!) Analyse der Trades/Transaktionen. Dazu kann man Cointracking mit seinen favorisierten Brokern/Börsen/Marktplätzen und Wallets (nur bei PRO-Version - 8,99 € pro Monat für fünf Wallets) per API verbinden (Historie wird automatisch gezogen, nur bei PRO-Version(!)), die Trades manuell eintragen oder per CSV-Datei einspeisen. Ein Zugriff mittels API auf die Coins/Token ist durch Cointracking nicht möglich. Die Oberfläche der Website ist modern und übersichtlich!

Ich habe mich aufgrund eines Blocktrainer-Interviews auf Youtube im Mai 2020 dafür entschieden es zu testen und gegen meine Excel antreten zu lassen. Nachdem ich per CSV-Dateien alles eingespeist hatte, war ich anfangs begeistert von der Vielzahl der Möglichkeiten der Analyse - einfach großartig. Später musste ich feststellen, dass die Informationen nicht korrekt verzeichnet waren. Auf der Suche nach dem Fehler ist mir aufgefallen, dass es scheinbar Probleme mit den CSV-Dateien von Bitpanda gibt, bspw. wurden mir "MIOTA" und "IOT" als Coins angezeigt. Darüber hinaus waren die Zeiten der Trades von Bitpanda nicht korrekt - um bis zu zwei Stunden vorgelagert gewesen und bei den Broker-Übersichten fehlten die Ausweisungen der Airdrops/Giveaways/Rewards zum BEST-Token.
Letztlich hätte ich viel korrigieren müssen. Dadurch, dass ab 200 Transaktionen oder mehr als 100 Verkäufen (siehe Steuererklärungsreport) die Free-Version auf die Pro (bis 3.500 Transaktionen) upgegradet werden muss (8,99 Euro pro Monat!) – die ersterfassten bzw. eingespeisten „historischen“ Trades sind ausgenommen, war mir der Puffer zu gering, das Potential an Kosten zu hoch und ich besserte nicht mehr nach. Final verbesserte ich meine Excel und blieb weiter unabhängig.

Mithin bleibt zu resümieren, dass die Oberfläche, Analysen und Steuerreports unglaublich gut und praktisch sind, die Dokumentation stark abhängig von der importierten Datenqualität ist, man sich mächtig abhängig von Cointracking macht und die potentiellen monatlichen Kosten (200 Trades können sehr schnell erreicht sein, bspw. Cost-Average-Buying) für mich übertrieben hoch sind.